Ein neuer Gemeinschaftsgarten entsteht

Böttgerstaße 17 - hier entsteht ein neuer Gemeinschaftsgarten. Foto: Agrarbörse
Böttgerstaße 17 – hier entsteht ein neuer Gemeinschaftsgarten. Foto: Agrarbörse

Es sollte ein kleiner Beitrag für die Nachbarschaft werden: gemeinsame Spaziergänge mit dem Hund, ein typisches Kiezprojekt eben. Doch diese Idee scheiterte. Zum Glück, denn aus der geplanten Zusammenarbeit des Quartiersmanagement Badstraße und der Agrarbörse wurde schnell etwas ganz anderes, ein Herzensprojekt. Auf einer 619 Quadratmeter großen Fläche in der Böttgerstraße soll nun ein Gemeinschaftsgarten entstehen, gestaltet durch die Hände der Nachbarn aus dem Badstraßenkiez. An diesem Wochenende soll wieder gemeinsam am neuen Garten gearbeitet werden.

Weddingmelder-Wochenschau #48/17

Um Mieter vor Spekulation zu schützen, kann der Bezirk Mitte ein Haus selbst zum Verkehrswert erwerben, wenn es in einem Milieuschutzgebiet liegt. Die Bewohnerinnen und Bewohner eines Eckhauses entdeckten ihr Haus in einer Annonce und machten den geplanten Verkauf publik. Ihre erste Wahl wäre allerdings, einen starken Partner zu finden und das Haus selbst zu kaufen, um sich nicht auf den Bezirk verlassen zu müssen. Und sonst? Ist der Wedding, dank BSR, bald ziemlich laubfrei.

Eine eigene Finca im Wedding

Gartenzwerg in der Kolonie Sandkrug. Foto: Andreas Oertel
Gartenzwerg in der Kolonie Sandkrug. Foto: Andreas Oertel

Es ist Samstagvormittag. Ich öffne die Tür, laufe an den Brombeersträuchern vorbei und setzte mich mit einem Kaffee auf die Terrasse. Nun würde man vermuten, die Szenerie spielt sich in einer Einfamilienhaus-Siedlung in Heiligensee oder im Villenviertel Grunewalds statt. Aber nein – ich befinde mich zwischen der Bornholmer Brücke und dem Gesundbrunnencenter – mitten im Wedding. Willkommen in der Kolonie Sandkrug!