Hanoi St.16: Fusions-Küche mit Straßenatmosphäre

Einmal Berlin – Hanoi und zurück bitte. Vietnamesisches oder indonesisches Essen kennt man. Aber bei diesem Lokal handelt es sich um etwas Besonderes. Schon aus der Entfernung erkennt man es. Das Logo prangt an einer aufrecht stehenden rot-weißen Schranke neben einem altem Propaganda-Lautsprecher. Auf den letzten Metern wandert der Blick über die Terrasse und entdeckt bunte Lampions, einen strahlend grünen Terrassenzaun, Massivholzmöbel und einen Roller. Wer denkt, dass das schon etwas Besonderes ist, wird spätestens beim Betreten des Restaurants sein wahres Wunder erleben.

Was, wann, wo Wedding – bis Weihnachten 2018

Die einen freuen sich, die anderen nicht. Sicher ist aber: Weihnachten ist nicht mehr weit. Bereits jetzt beginnt die Zeit der Weihnachtsmärkte und der Adventskonzerte. Aber der Wedding hat noch viel mehr Weihnachtliches parat: Weihnachtsgänse-Bowling, eine Weihnachtstanzparty, Weihnachtspunsch und so weiter und so fort. Wir haben in diesen Weihnachten-Spezial-Ausgehtipps alles zusammengesammelt, was so richtig weihnachtet – inklusive der Gottesdienste rund um den 24. Dezember. Die Weddingweiser-Redaktion wünscht viel Spaß bei Punsch und Wärmefeuer, auf dem Karussell und beim Stöbern nach Geschenken!

Weniger Kriminalität im Wedding

Polizeiautos
Polizei hat weniger zu tun im Wedding. Foto: Weddingweiser

Reizwort Kriminalität – die Polizei hat gerade ihre Statistitk für Diebstahl, Körperverletzung oder Brandstiftung veröffentlicht. Die Zahlen zeigen, dass Wedding-Zentrum nicht mehr – aber auch nicht weniger – gefährlich ist als der Alexanderplatz. Doch: entgegen mancher Schlagzeile sind der Soldiner Kiez und der Gesundbrunnen nicht auffällig. Berlinweit betrachtet ist es am Stadtrand am sichersten.

Schnitzeljagd und Poetry Slam im Sprengelkiez

In einem versteckten Wohnzimmer irgendwo im Sprengelkiez stehen zwei Poeten zwischen 25 Menschen und übertrumpfen sich mit gereimten Zeilen. Keine halbe Stunde währt die Runde, und die Entscheidung wird gefällt – nur einer von beiden wird eine Stunde später im Finale stehen. In der Zwischenzeit schnappen die Zuschauerinnen und Zuschauer sich ihr Wegbier und verteilen sich in Grüppchen in den Kiez, auf der Suche nach Pfeilen und Rätseln. Wer nicht Teil der Gruppe ist, ahnt nicht, dass es sich um Publikum des ersten „Secret Slam“ handelt.

2 in 1: Koreanischer oder japanischer Mittagstisch

koreanisch japanisches Restaurant
Fast läuft man daran vorbei

Im Wechsel: Endlich kann man unter der Woche in Gesundbrunnen gut und authentisch asiatisch essen. Dabei wechseln sich die koreanische und japanische Küche ab. Es gibt zwar jeweils nur ein Menü am Tag, doch das unscheinbare Mini-Restaurant mit zwei Namen in der Prinzenallee ist ein echter Geheimtipp.

Kurze und langfristige Hilfe bei drohender Obdachlosigkeit

Leopoldplatz, Simit Evi, hier findet die Suppenküche am 7.11.18 statt, Foto von Susanne Haun
Hier findet die Suppenküche am 7. November statt,;Foto:  Susanne Haun

Am Mittwoch, den 7. November findet auf dem Platz vor dem Simit Evi in der Müllerstr. 147 ab 14 Uhr eine Suppenküche statt. Organisiert haben diese Verkostung die beiden Künstlerinnen Susanne Haun und Gabriele D.R. Guenther im Rahmen ihrer Ausstellung Querbrüche Obdachlos, der Weddingweiser berichtete bereits. Özlem Özmen-Eren, die Besitzerin des Simit Evi hat den beiden für diese Aktion ihre Küche und den Vorplatz vor dem Café zur Verfügung gestellt.

Mieter bei Vonovia im Wedding verbünden sich

Liebenwalder Str. 5

Im Wedding schließen sich nun Vonovia-Mieter zusammen, um für ihre Rechte zu kämpfen. Denn auch hier geschieht, was bundesweit berichtet wird. Vonovia-Mieter haben es nicht leicht. So hat der Enthüllungsjournalist Günter Wallraff bei RTL das „System Vonovia“ unter die Lupe genommen. Auch deshalb glauben immer mehr Menschen, dass es bei der Wohnungsgesellschaft Vonovia nicht immer mit rechten Dingen zugeht. Auch „Spiegel Online“ fragte sich bereits: Bereichert sich Vonovia an seinen Mietern? Im Wedding wehren sich jetzt Mieter.

Druckbar Wedding: Nicht einfach nur Siebdruck

Der Siebdruck ist dank der vielen Designermärkte und auch Etsy & Co. für viele kein Fremdwort mehr. Bis zum Format DIN A3 plus bei maximal drei Farben zu drucken kann eigentlich jeder. 
Dass diese Kunstform Passion, „Wahnsinn“ und auch Demut fordert, ist vielen aber nicht bewusst.
 Einer dieser „Siebdruck-Wahnsinnigen“ ist Leo Kloster mit seiner Druckbar Wedding.

 In der Gerichtstraße befindet sich nicht nur die Werkstatt, sondern dort ist auch ein Ort für den ganzen Kiez entstanden.