Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Sonntags gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil, fotografiert dort für unseren Instagram-Kanal (Freitag) und hat hier und da einen aktuellen Text für uns - gern zum Thema Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat sie es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

Wedding kurz & knapp

Vor­kaufs­recht – Fuß­ball – Sperr­müll – Wein­berg – Sand – Beschwer­den – Café Leo. Das sind die Stich­wor­te der Sonn­tags­news in die­ser Woche. Sie­ben Tage, sie­ben Mel­dun­gen aus dem Wed­ding: Hier kom­men die News aus der Nachbarschaft.

weiterlesen

Wedding kurz & knapp

Behal­ten wir den alten oder brau­chen wir einen neu­en? Im Sep­tem­ber wird neben der Bun­des­re­gie­rung auch das Bezirks­par­la­ment neu gewählt – und damit der Bezirks­bür­ger­meis­ter. Sicher ist, es wird ein Mann, denn es tre­ten nur Män­ner an (wel­che denn?). Doch das war nicht alles! Sie­ben Tage, sie­ben Mel­dun­gen aus dem Wed­ding: Hier kom­men die News aus der Nachbarschaft.

weiterlesen

Wedding kurz & knapp

Am kom­men­den Frei­tag ist es es aller­spä­tes­tens Zeit für ein Buch. Am 23. April ist näm­lich Welt­tag des Buches. An die­sem Tag wer­den – auch im Wed­ding – Bücher ver­schenkt. Auch eine Online-Lesung für Kin­der soll es geben (mehr im sepa­ra­ten Bei­trag). Doch das war nicht alles! Sie­ben Tage, sie­ben Mel­dun­gen aus dem Wed­ding: Hier kom­men die News aus der Nachbarschaft.

weiterlesen

SUPA: Aktionen für eine andere Mobilität

Mit einer Umfra­ge tritt das neue Pro­jekt „SUPA – Sicher unter­wegs im Pan­ke-Kiez“ jetzt an die Öffent­lich­keit. Bei der Fra­ge­bo­gen­ak­ti­on geht es dar­um, wie und mit wel­chem Ver­kehrs­mit­tel sich die Men­schen im Kiez bewe­gen. Befragt wer­den die Bewohner:innen, Akteur:innen sowie – mit einem sepa­ra­ten Fra­ge­bo­gen – Kin­der und Jugend­li­che. Für den 16. April sol­len im Schau­fens­ter des Quar­tiers­ma­nage­ments the­ma­tisch pas­sen­de Kurz­fil­me gezeigt wer­den. Doch das neue Pro­jekt hat noch viel mehr Ideen und Plä­ne für die kom­men­den zwei Jahre.

weiterlesen

„Wir müssen es irgendwie durch diese Krise schaffen“

Das Kampf­ziel ist der 1. Mai, sagt Jess Schmidt. Wenn alles gut geht und die Coro­na-Infek­ti­ons­zah­len es zulas­sen, will sie den Kugel­bahn Kul­tur­spä­ti in der Grün­ta­ler Stra­ße am Tag der Arbeit wie­der öff­nen. Zuletzt hat­ten sie und ihre Geschäfts­part­ne­rin Ann Fran­ke die Wie­der­eröff­nung die­ser Wed­din­ger Insti­tu­ti­on immer wie­der ver­schie­ben müs­sen. Die Zei­ten sind hart für klei­ne Lieb­ha­ber­pro­jek­te wie ihres, an dem ihr eige­nes und das Herz eines gan­zes Stadt­teils hängt. „Pro­jek­te wie unse­res, die haben ja nichts auf der hohen Kan­te“, sagt sie. Doch trotz allem Schwie­rig­kei­ten: „Auf­ge­ge­ben haben wir noch nicht!“

weiterlesen

Wedding kurz & knapp

Wer hat die Oster­ei­er schon ver­steckt – oder sogar schon wie­der gefun­den? Heu­te am Oster­sonn­tag ist Suchen und Fin­den die aller­bes­te Abwechs­lung für die­sen 399. Ber­li­ner Coro­na-Tag. Ja, den ers­ten bestä­tig­ten Covi­d19-Fall gab es in Ber­lin am 1. März vor einem Jahr… Doch genug der Sta­tis­tik. Sie­ben Tage, sie­ben Mel­dun­gen aus dem Wed­ding: Hier kom­men die Oster­sonn­tags­news aus der Nach­bar­schaft. Und: Fro­he Ostern!

weiterlesen

Gartenträume am Straßenrand

Der Früh­ling hat gera­de begon­nen, die grü­ne Jah­res­zeit ist ganz offi­zi­ell da. Doch für Stadt­gärt­ne­rin­nen wie Alfa Con­radt ist immer Gar­ten­zeit. Im Früh­ling bepflanzt sie ihre Baum­schei­be, im Som­mer wird vor allem gegos­sen. Den Herbst und Win­ter hat sie Zeit für Gar­ten­träu­me, die Pla­nung der nächs­ten Sai­son. Alfa Con­rad­ts eige­ne Baum­schei­be in der Tür­ken­stra­ße braucht lang­sam wie­der Was­ser – für die Pflan­zen und für den Baum, eine ame­ri­ka­ni­sche Lin­de. Doch damit ist das Hob­by der enga­gier­ten Stadt­gärt­ne­rin nicht been­det, denn sie ist der Motor für vie­le Baum­schei­ben­gär­ten in der Gegend.

weiterlesen

Am Eingang zum Strandbad:
Ein Fahrradtraum am Plötzensee

Es gibt Geschäfts­ideen, die lie­gen eigent­lich auf der Hand. Doch manch­mal dau­ert es etwas, bis jemand auf den Gedan­ken kommt. So ist das mit dem neu­es­ten Zugang im Strand­bad Plöt­zen­see. Ben­ja­min Weißstern wird das Strand­bad ab 1. Mai mit sei­ner Fahr­rad Sta­ti­on ergän­zen. Plöt­zen­see-Bade­strand-Rad­tour-Fahr­rad Ser­vice Sta­ti­on. In weni­gen Wochen fügt sich zusam­men, was als Gedan­ke im Kopf eines Lebens­künst­lers begann und auf der Wed­ding­wei­ser Pinn­wand sei­nen Lauf nahm.

weiterlesen