//

Nguyen Kitchen: Asiatisch in der Brunnenstraße

1
Eines der Menüs in der Nguyen Kitchen mit Sauer-Scharf-Suppe, Reis und Fleischgericht. Dazu ein Ingwertee mit Zitrone und Honig. Foto: Hensel
Eines der Menüs mit Sau­er-Scharf-Sup­pe, Reis und Fleisch­ge­richt. Dazu ein Ing­wer­tee mit Zitro­ne und Honig. Foto: Hensel

Neue Stu­den­ten­woh­nun­gen sind für eini­ge Wed­din­ger ein Zei­chen für den Anfang vom Ende. Stei­gen­de Mie­ten, dro­hen­des Hip­ster­tum, Ver­drän­gung, sowas. Für die Gas­tro­no­men in der Brun­nen­stra­ße könn­ten sie aber die Ret­tung sein, denn sie sind Kund­schaft in einem Kiez, in dem man nicht viel Geld fürs Aus­wärts­es­sen aus­ge­ben kann. Seit eini­gen Mona­ten ist das gro­ße Haus mit den Stu­den­ten­ap­part­ments an der Ecke Stral­sun­der Stra­ße fer­tig. 700 poten­ti­el­le neue Kun­den woh­nen nun dort. Sie bezah­len viel für die Mie­te und viel­leicht auch den einen oder ande­ren Euro fürs Mit­tag­essen. Auch die Nguy­en Kit­chen in der Brun­nen­stra­ße 63 kann dar­auf hoffen.

Das Asiate "Nguyen Kitchen" in der Brunnenstraße 63 - mit Terrasse. Foto: Hensel
Das Asia­te “Nguy­en Kit­chen” in der Brun­nen­stra­ße 63 – mit Ter­ras­se. Foto: Hensel

Seit vie­len Jah­ren steht es nicht so gut um die Gas­to­no­mie in der Brun­nen­stra­ße. Imbis­se fin­den ihr Publi­kum. Alles was preis­lich ober­halb von Döner liegt, hat es schwer. Das Vol­ta mit sei­nem anspruchs­vol­len Pro­gramm konn­te sich nicht hal­ten. Das Team des Hirsch & Hase, das an sei­ne Stel­le trat, bekam nicht nur ein Mal von Gäs­ten aus dem Kiez den guten Rat zu hören: Hal­tet durch bis die Stu­den­ten da sind!

Der Asia­te Nguy­en Kit­chen hat jedoch vor­sichts­hal­ber einen Alter­na­tiv­plan ent­wi­ckelt. Er setzt auf Lie­fer­diens­te, ist bei Lie­fe­r­an­do und Deli­ver­oo gelis­tet. Das funk­tio­niert ganz offen­bar. Wie im Tau­ben­schlag wirkt es manch­mal, wenn die Essens­bo­ten in dem Laden gegen­über der Stu­den­ten­ap­part­ments ein und aus gehen.

Sushi gibt es in der Nguyen Kitchen in der Brunnenstraße auch. Foto: Schnell
Sushi gibt es auch. Foto: Schnell

Wer zur Nguy­en Kit­chen geht, der bekommt soli­de asia­ti­sche Gerich­te auf den Tel­ler und in die Schüs­sel Es gibt vie­le Sup­pen, Sala­te, Wok­ge­rich­te mit Reis und natür­lich Nudeln. Gebra­te­ne Nudeln, Nudel­sa­lat, Nudel­sup­pe. Sushi gibt es auch, dem Ver­neh­men nach ganz pas­sa­bel. Schön sind die fer­ti­gen Menüs, die immer mit Sup­pe, Reis und Haupt­ge­richt ser­viert wer­den. Die gibt es mit Fleisch oder vege­ta­risch. Ob es schmeckt, muss jeder selbst ent­schei­den. Stich­pro­ben las­sen aber zuver­sicht­lich sein.

Für Stu­den­ten – und alle ande­ren Gäs­te – bleibt dann eigent­lich nur die Fra­ge nach dem Sitz­platz. Im Som­mer bie­tet die Nguy­en Kit­chen die Gele­gen­heit, drau­ßen auf der Ter­ras­se zu sit­zen. Und anders als hun­dert Meter wei­ter an der Ecke Ber­nau­er Stra­ße, wo man drau­ßen am Tisch des Ost-West-Café sein eige­nes Wort nicht ver­steht, ist es auf die­ser Ter­ras­se erstaun­lich ruhig und ange­nehm. Wählt man einen Platz drin­nen, hat man reich­lich Aus­wahl, Plät­ze gibt es genü­gend. Der schöns­te Platz ist aber der im Gewächs­haus – am Ein­gang bit­te gleich nach rechts abbie­gen. Kein rich­ti­ges Gewächs­haus, klar, aber zwi­schen all der üppi­gen Topf­be­pflan­zung fühlt es sich so an.

Und eine klei­ne per­sön­li­che Geschich­te gibt es auch noch, die steht in der Kar­te auf der Internetseite:

Wir sind die 3 Geschwis­ter, die gern kochen. Als klei­ne Kin­der hat­ten wir schon gelernt, anstän­dig gut zu kochen, schließ­lich soll­te jedes Mäd­chen dies gut beherr­schen – so den­ken alle Eltern. Gute Koch­kennt­nis­se sind uns sehr wich­tig, nicht nur, weil wir für das täg­li­che Essen der Fami­lie sor­gen, son­dern auch für fei­er­li­che Anläs­se die­ses gut prä­sen­tie­ren müs­sen. Frü­her gab es so gut wie kei­ne Restau­rants bei uns zuhau­se. Es gab aber Stra­ßen­kü­chen mit weni­gen Spei­sen im Sor­ti­ment. Kochen ist für uns Lei­den­schaft, nicht nur unse­re eige­ne Küche, son­dern wir haben auch noch ande­re Küche aus Asi­en erfolg­reich pro­biert zu kochen. Wir freu­en uns, Sie bei uns begrü­ßen zu dür­fen und wün­schen Ihnen guten Appetit!

Nguyen Kitchen, Brunnenstraße 63, - falls jemand eine schriftliche Reservierung machen möchte. ;-) Foto: Hensel
Nguy­en Kit­chen, Brun­nen­stra­ße 63, – falls jemand eine schrift­li­che Reser­vie­rung machen möch­te. 😉 Foto: Hensel

Möge das den Stu­den­ten gefallen!

Nguy­en Kit­chen, Brun­nen­stra­ße 63, Mon­tag bis Frei­tag 11–22 Uhr, am Wochen­en­de 11.30–22.30 Uhr geöff­net, (030) 4 63 60 69

Die Öffnungszeiten des Restaurant Nguyen Kitchen in der Brunnenstraße. Foto: Hensel
Die Öff­nungs­zei­ten. Foto: Hensel

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Jeden zweiten Sonntag gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil. Die gelernte Journalistin schreibt für den Blog gern aktuelle Texte - am liebsten zu den Themen Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat Dominique es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

1 Comment

  1. Eine Stu­fe über Döner funk­tio­niert in der Brun­nen­stra­ße schon. Gleich zwei oder drei Stu­fen höher hat es wahr­schein­lich schwer. Ich wür­de das Nguy­en Kit­chen eine Stu­fe über Döner sehen – genau der rich­ti­ge preis­wer­te Mit­tags­tisch für die vie­len Ange­stell­ten im Kiez. Aber wahr ist: die Lie­fer­diens­te ver­wan­deln man­ches Lokal in ein Tau­ben­schlag. Da hät­te der gute alte Dienst­bo­ten­ein­gang tat­säch­lich etwas für sich …

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.