Nguyen Kitchen: Asiatisch in der Brunnenstraße

1
Eines der Menüs in der Nguyen Kitchen mit Sauer-Scharf-Suppe, Reis und Fleischgericht. Dazu ein Ingwertee mit Zitrone und Honig. Foto: Hensel
Eines der Menüs mit Sau­er-Scharf-Sup­pe, Reis und Fleisch­ge­richt. Dazu ein Ing­wer­tee mit Zitro­ne und Honig. Foto: Hensel

Neue Stu­den­ten­woh­nun­gen sind für eini­ge Wed­din­ger ein Zei­chen für den Anfang vom Ende. Stei­gen­de Mie­ten, dro­hen­des Hip­ster­tum, Ver­drän­gung, sowas. Für die Gas­tro­no­men in der Brun­nen­stra­ße könn­ten sie aber die Ret­tung sein, denn sie sind Kund­schaft in einem Kiez, in dem man nicht viel Geld fürs Aus­wärts­es­sen aus­ge­ben kann. Seit eini­gen Mona­ten ist das gro­ße Haus mit den Stu­den­ten­ap­part­ments an der Ecke Stral­sun­der Stra­ße fer­tig. 700 poten­ti­el­le neue Kun­den woh­nen nun dort. Sie bezah­len viel für die Mie­te und viel­leicht auch den einen oder ande­ren Euro fürs Mit­tag­essen. Auch die Nguy­en Kit­chen in der Brun­nen­stra­ße 63 kann dar­auf hoffen.

Das Asiate "Nguyen Kitchen" in der Brunnenstraße 63 - mit Terrasse. Foto: Hensel
Das Asia­te “Nguy­en Kit­chen” in der Brun­nen­stra­ße 63 – mit Ter­ras­se. Foto: Hensel

Seit vie­len Jah­ren steht es nicht so gut um die Gas­to­no­mie in der Brun­nen­stra­ße. Imbis­se fin­den ihr Publi­kum. Alles was preis­lich ober­halb von Döner liegt, hat es schwer. Das Vol­ta mit sei­nem anspruchs­vol­len Pro­gramm konn­te sich nicht hal­ten. Das Team des Hirsch & Hase, das an sei­ne Stel­le trat, bekam nicht nur ein Mal von Gäs­ten aus dem Kiez den guten Rat zu hören: Hal­tet durch bis die Stu­den­ten da sind!

Der Asia­te Nguy­en Kit­chen hat jedoch vor­sichts­hal­ber einen Alter­na­tiv­plan ent­wi­ckelt. Er setzt auf Lie­fer­diens­te, ist bei Lie­fe­r­an­do und Deli­ver­oo gelis­tet. Das funk­tio­niert ganz offen­bar. Wie im Tau­ben­schlag wirkt es manch­mal, wenn die Essens­bo­ten in dem Laden gegen­über der Stu­den­ten­ap­part­ments ein und aus gehen.

Sushi gibt es in der Nguyen Kitchen in der Brunnenstraße auch. Foto: Schnell
Sushi gibt es auch. Foto: Schnell

Wer zur Nguy­en Kit­chen geht, der bekommt soli­de asia­ti­sche Gerich­te auf den Tel­ler und in die Schüs­sel Es gibt vie­le Sup­pen, Sala­te, Wok­ge­rich­te mit Reis und natür­lich Nudeln. Gebra­te­ne Nudeln, Nudel­sa­lat, Nudel­sup­pe. Sushi gibt es auch, dem Ver­neh­men nach ganz pas­sa­bel. Schön sind die fer­ti­gen Menüs, die immer mit Sup­pe, Reis und Haupt­ge­richt ser­viert wer­den. Die gibt es mit Fleisch oder vege­ta­risch. Ob es schmeckt, muss jeder selbst ent­schei­den. Stich­pro­ben las­sen aber zuver­sicht­lich sein.

Für Stu­den­ten – und alle ande­ren Gäs­te – bleibt dann eigent­lich nur die Fra­ge nach dem Sitz­platz. Im Som­mer bie­tet die Nguy­en Kit­chen die Gele­gen­heit, drau­ßen auf der Ter­ras­se zu sit­zen. Und anders als hun­dert Meter wei­ter an der Ecke Ber­nau­er Stra­ße, wo man drau­ßen am Tisch des Ost-West-Café sein eige­nes Wort nicht ver­steht, ist es auf die­ser Ter­ras­se erstaun­lich ruhig und ange­nehm. Wählt man einen Platz drin­nen, hat man reich­lich Aus­wahl, Plät­ze gibt es genü­gend. Der schöns­te Platz ist aber der im Gewächs­haus – am Ein­gang bit­te gleich nach rechts abbie­gen. Kein rich­ti­ges Gewächs­haus, klar, aber zwi­schen all der üppi­gen Topf­be­pflan­zung fühlt es sich so an.

Und eine klei­ne per­sön­li­che Geschich­te gibt es auch noch, die steht in der Kar­te auf der Internetseite:

Wir sind die 3 Geschwis­ter, die gern kochen. Als klei­ne Kin­der hat­ten wir schon gelernt, anstän­dig gut zu kochen, schließ­lich soll­te jedes Mäd­chen dies gut beherr­schen – so den­ken alle Eltern. Gute Koch­kennt­nis­se sind uns sehr wich­tig, nicht nur, weil wir für das täg­li­che Essen der Fami­lie sor­gen, son­dern auch für fei­er­li­che Anläs­se die­ses gut prä­sen­tie­ren müs­sen. Frü­her gab es so gut wie kei­ne Restau­rants bei uns zuhau­se. Es gab aber Stra­ßen­kü­chen mit weni­gen Spei­sen im Sor­ti­ment. Kochen ist für uns Lei­den­schaft, nicht nur unse­re eige­ne Küche, son­dern wir haben auch noch ande­re Küche aus Asi­en erfolg­reich pro­biert zu kochen. Wir freu­en uns, Sie bei uns begrü­ßen zu dür­fen und wün­schen Ihnen guten Appetit!

Nguyen Kitchen, Brunnenstraße 63, - falls jemand eine schriftliche Reservierung machen möchte. ;-) Foto: Hensel
Nguy­en Kit­chen, Brun­nen­stra­ße 63, – falls jemand eine schrift­li­che Reser­vie­rung machen möch­te. 😉 Foto: Hensel

Möge das den Stu­den­ten gefallen!

Nguy­en Kit­chen, Brun­nen­stra­ße 63, Mon­tag bis Frei­tag 11–22 Uhr, am Wochen­en­de 11.30–22.30 Uhr geöff­net, (030) 4 63 60 69

Die Öffnungszeiten des Restaurant Nguyen Kitchen in der Brunnenstraße. Foto: Hensel
Die Öff­nungs­zei­ten. Foto: Hensel

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Sonntags gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil, fotografiert dort für unseren Instagram-Kanal (Freitag) und hat hier und da einen aktuellen Text für uns - gern zum Thema Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat sie es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

1 Comment

  1. Eine Stu­fe über Döner funk­tio­niert in der Brun­nen­stra­ße schon. Gleich zwei oder drei Stu­fen höher hat es wahr­schein­lich schwer. Ich wür­de das Nguy­en Kit­chen eine Stu­fe über Döner sehen – genau der rich­ti­ge preis­wer­te Mit­tags­tisch für die vie­len Ange­stell­ten im Kiez. Aber wahr ist: die Lie­fer­diens­te ver­wan­deln man­ches Lokal in ein Tau­ben­schlag. Da hät­te der gute alte Dienst­bo­ten­ein­gang tat­säch­lich etwas für sich …

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.