///

BAK: Türkisches Frühstück, Eis und Sexyness in der Prinzenallee

1
Das BAK Frühstückshaus in der Prinzenallee. Foto: Stöckel
Das Früh­stücks­haus in der Prin­zen­al­lee. Foto: Stöckel

Neu­ig­kei­ten aus der Prin­zen­al­lee: Das La Fiam­ma hat einen neu­en Nach­barn bekom­men. Zur Piz­za mit Döner gesel­len sich  jetzt auch Mene­men, Küne­fe und lecke­rer Kaf­fee. Das tür­ki­sche BAK ist nicht nur Eis-Café son­dern auch Früh­stücks­haus. Wer schon in dem Bad­stra­ßen-BAK war, weiß, was ihn erwar­tet. Der neue Laden in der ehe­ma­li­gen Video­thek ist noch recht neu an der Ecke Oslo­er Stra­ße, kann sich aber schon über mas­sen­haft Kund­schaft freu­en. Vie­le Leu­te kön­nen nicht irren.

Es gibt jede Menge Süßkram im Frühstückshaus in der Prinzenallee. Foto: Stöckel
Es gibt jede Men­ge Süß­kram. Foto: Stöckel

Das Früh­stücks­haus besticht durch eine  end­lo­se The­ke, in der sich leckers­ter Süß­kram tum­melt. Von Gebäck bis Eis fin­det sich dort alles, wonach sich Fit­ness­jun­kies heim­lich seh­nen. Mag man es weni­ger sünd­haft, war­tet auch eine opu­len­te aber nicht weni­ger lebens­ver­kür­zen­de Früh­stücks­kar­te. Die bie­tet klas­si­sche tür­ki­sche Köst­lich­kei­ten ala Göz­le­me, so ziem­lich jede Vari­an­te an schwei­ne­fleisch­frei­en Tier­pro­duk­ten wie Kalb­fleisch, Hack­fleisch, Geflü­gel­wurst auf Würst­chen­tel­ler oder Geschnet­zel­tes. Wer sich lie­ber mit Ei am Mor­gen ver­gnügt, den erwar­tet eine statt­li­che Aus­wahl an Ome­lette- und Rühr­ei-Optio­nen.  Natür­lich gibt es zu allen Gerich­ten auch die obli­ga­to­ri­schen Oli­ven und den klei­nen Salat mit Schafs­kä­se dazu. Für Vege­ta­ri­er wur­de nicht wirk­lich viel Platz auf der Kar­te ver­schwen­det und Vega­ner kön­nen eigent­lich direkt wei­ter­ge­hen. Aber zurück zum Wesentlichen.

Blick auf die Theke im Inneren des Frühstückshauses in der Prinzenallee. Foto: Stöckel
Blick auf die The­ke im Inne­ren. Foto: Stöckel

Wer Man­ti mag, der soll­te unbe­dingt das Spe­zi­al BAK Ei pro­bie­ren. Das ist ein hart gekoch­tes, in lecke­rem Joghurt ertränk­tes Ei mit Papri­ka-Chi­li-Öl. Außer­dem, und das kann man nicht oft genug beto­nen, gibt es die leckers­te Nach­spei­se seit Erfin­dung des Moz­za­rel­la  –  Küne­fe. Das ist Käse, der in Zucker­was­ser badet. Nicht mal im Vaba­li Spa fin­det man mehr Sexy­ness. Das alles lässt sich dann im gemüt­li­chen Drin­nen oder an den zahl­rei­chen Son­nen­plät­zen vorm Laden genie­ßen, wo der Bus so zir­ka alle fünf Minu­ten Gesprächs­stoff ablädt. Dabei bewe­gen sich alle Gerich­te preis­lich im mode­ra­ten Bereich. Trotz Tru­bel drum­her­um, kann man es dort einen klei­nen Son­nen­brand lang aus­hal­ten. Das BAK Früh­stücks­haus ist also abso­lut loh­nens­wert, wenn man auf die tür­ki­sche Inter­pre­ta­ti­on von Früh­stück steht.

BAK – Eis Café und Früh­stücks­haus, Prin­zen­al­lee 72–73, Mo-Fr 5–21 Uhr und So 6–21 Uhr geöffnet

Face­book­sei­te

Die Speisekarte des Frühstückscafés in der Prinzenallee. Foto: Stöckel
Die Spei­se­kar­te. Foto: Stöckel

1 Comment

  1. Die Essen waren fein aber die bedie­nung var zu lang­sam obwohl wenig gast hier war, die Sitz­grup­pe bzw. Stüh­le waren zu laut wenn mal zum sit­zen hin und her zie­hen, zu ein­an­der hören hatt man mühe, die lösung wäre nicht zu teue­re sache ca. 10.- euro genügt. muss mann nur kau­fen kle­ben fer­tig, ich hof­fe es klappt

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.