Eiszeit im Wedding

Zum Trost, falls mal der Sommer ebenfalls Ähnlichkeit mit einer Eiszeit haben sollte, oder eben nicht – gibt’s hier noch Tipps, wo man im Wedding gutes Eis essen kann:

Das schmalste Haus Berlins ist fünf Meter breit und befindet sich in der Müllerstraße 156 d nahe der Gerichtstraße. Bei dem darin befindlichen Eiscafé „Dal Col Silvio“ muss man sich zwischen einer großen Auswahl an selbst hergestellten Eissorten entscheiden….

In der Malplaquetstraße 42 (nahe der Nazarethkirchstraße) befindet sich das Eiscafé Pingolino.

In der Maxstraße 11 befindet sich eine Filiale der Eismanufaktur-Berlin.

Bellissimo heißt ein kleines Eiscafé in der Müllerstraße 122 (Nähe Transvaalstraße).

Im Afrikanischen Viertel findet sich in der Transvaalstraße 13 das Eiscafé Kibo mit originellen selbstgemachten Eissorten. Ganz in der Nähe hat auch das Kelly’s aufgemacht (Togostraße 4).

Und ganz am Ende des Brunnenviertels (oder am Anfang) liegt in der Brunnenstr. 55 der „Eis-Berg“ (fast an der Ecke Bernauer Str.)

Näher am Gesundbrunnen liegt das Eis Henri, Brunnenstr. 96, ein preiswertes Eiscafé, in dem das Eis in Becher gespachtelt wird.

Es kühlt ab! Eis am Leopoldplatz von der Eismanufaktur-Berlin

Eismanufaktur Berlin
Eis aus eigener Herstellung

Ein Eis geht immer, sagt man und Eis muss sein bei dieser Hitze. Am hinteren Ende des Leopoldplatzes, quasi vom U-Bahnhof Leopoldplatz einmal auf die Seite der Maxstraße rüber, haben die Weddinger seit Mai nun die passende Gelegenheit dazu.

Wiebke steht heute hinter dem Kühltresen des Geschäfts der „Eismanufaktur-Berlin“ und versorgt die hungrige Kundschaft. Produziert wird das Eis in Moabit, dort hat Wiebke  – die ebenfalls in Wedding wohnt –  schon mitgeholfen und kennt sich deshalb mit der Herstellung bestens aus.