Schlagwörter: Bewegung

Kostenlose Fitnesskurse unter freiem Himmel

In vielen Parks stehen Fitness- und Sportgeräte, die von jedermann kostenlos genutzt werden können. Nicht jeder weiß, wie sie am besten genutzt werden. Allein macht das Sporteln sowieso keinen Spaß. Nun gibt es ein vom Bezirk Mitte gefördertes Programm für drei Standorte im Wedding – mit sehr unterschiedlichen kostenlosen Kursen von Fitness und Tanz über Yoga bis zu Calistenics und Heigln.

Weiterlesen

Der Wieselweiser (5): In Feierlaune

Das Logo des Basketballvereins Weddinger Wiesel. Foto: VereinWie alt wird eigentlich so ein Wiesel? Ein bis zwei Jahre, sagt Wikipedia – denn spätestens dann wird es von anderen Lebewesen, die höher in der Nahrungskette stehen, vertilgt. Im Basketball reicht das vielleicht nur für eine Saison, in der aber eine Menge passieren kann, wie wir jetzt gesehen haben: Zwei Aufstiege, ein Klassenerhalt und ein 3. Platz bei einer Endrunde zeigen, dass die Weddinger Wiesel alles andere als kurzlebig sind. Der März war aus Wieselsicht der erfolgreichste Monat der jungen Vereinsgeschichte und der Lohn jahrelanger Arbeit.

Weiterlesen

Auf die Kufen Wedding!

hess1

Das Mitführen großer Taschen wird mit einem schrillen Triller aus der Pfeife des Chefs vom Dienst bestraft. Sicher ist sicher. Niemand soll aufgrund von Übergepäck auf der Eisfläche stürzen oder andere Eisläufer zu Fall bringen. Sicher ist sicher. Da hätte bestimmt auch die „Mutter des Wedding“ genannte Namenspatronin zugestimmt. Im 1967 erbauten und 1987 nach der ehemaligen Bezirksbürgermeisterin Erika Heß benannten Anlage wird nicht eines Taschen-Ungleichgewichtes wegen gestrauchelt und auf dem Hosenboden umhergerutscht! Im Erika-Heß-Eisstadion in der Müllerstraße haben unzählige Weddinger das sichere Laufen auf zwei Kufen erlernt. Und auf der Eisfläche ist in dieser wie in jeder Saison jede Menge los.

Weiterlesen

Basketball im Wedding: Wie ein Wiesel

Im Soldiner Kiez sind sie seit langem heimisch, die Wiesel. Doch sind nicht die kleinen Raubtiere aus der Familie der Marder gemeint, die sich rechts und links der Panke wohlfühlen. Es handelt sich um Sportler, genauer gesagt um Basketballer, die hier teils tags, teils nachts aktiv sind. An der Wilhelm-Hauff-Grundschule bietet der Verein Weddinger Wiesel eine Basketball-AG für Mädchen an. Außerdem führen die Wiesel in Kooperation mit den Vereinen Gangway und dem Freibeuter 2010 e. V. in der Sporthalle Koloniestraße die so genannten HoopNights durch. Das sind MitternachtsStreetballturniere, die zweimal im Jahr stattfinden. Mit der Carl-Kraemer-Grundschule gibt es ebenfalls gute Kontakte: Die Schule beteiligt sich an der ALBA-Grundschulliga, die die Weddinger Wiesel als Kiezpartner im Wedding mitorganisieren.

Weiterlesen

Mädchen am Fußball

maefuba1Als Mädchen ist man nicht Fan des Bayern Münchens, sondern man ist Anhängerin von Turbine Potsdam. Ohne Vorbilder geht es auch beim Mädchenfußball nicht. Überhaupt ist eigentlich vieles gleich, beim Fußball der Jungs und bei dem der Mädchen. Ein Unterschied ist höchstens, dass es grundsätzlich zu wenig Trainerinnen gibt. So wie die Turbinen – wie der Fan sagt – von einem Mann trainiert werden (seit 40 Jahren von Bernd Schröder), so suchen auch die Mädchenfußballerinnen im Soldiner Kiez noch eine weitere Trainerin.

Weiterlesen

Schachschule: Der König hält den Geist auf Trab

schach1Die Eröffnung seines Tages sei eine Schachtaktikübung am Computer, sagt Harald Fietz, das sei wie Frühsport am offenen Fenster. Der 54-Jährige sitzt an einem der beiden langen Tische in der „Schach Kultur Wedding“, der Schachschule im Soldiner Kiez. Der Schachjournalist nutzte im Jahr 2009 die Gunst der Stunde und entschied sich für das Ladenlokal in der Wriezener Straße 35, zusammen mit Partnerin Swantje Munser. „SCHACHSCHULE“ verkündet das Schild an der Wand des Hauses, darauf auch das Logo, blauer König und rote Dame.

Weiterlesen

Die KiezSportLotsin bringt das Brunnenviertel in Bewegung

KiezSportLotsin Susanne Bürger beim Familiensportfest im vergangenen Jahr.
KiezSportLotsin Susanne Bürger beim Familiensportfest im vergangenen Jahr.

Seit fast einem Jahr gibt es im Brunnenviertel eine KiezSportLotsin. Susanne Bürgers Aufgabe ist es, die Anbieter des Sports zu vernetzen, Angebote zu sammeln und Bewohner bei der Suche nach Sportangeboten zu unterstützen. Nach einem guten Projektstart hat sich die KiezSportLotsin für dieses Jahr viel vorgenommen.

Weiterlesen