Schlagwörter: Auto

Autos können wieder durch Gleimtunnel fahren

Früher gab es im Tunnel auch Parties

Nach einem Ortstermin von Bezirks- und Landespoltikern am 3. Januar wurde die Wiedereröffnung des Gleimtunnels für den 13. Januar vorbereitet. Bei einem Unwetter am 27. Juli war der Gleimtunnel, der eigentlich eine 130 Meter lange Bahnunterführung mit 80 denkmalgeschützten, gusseisernen Säulen ist, überflutet worden. Dutzende geparkte Autos wurden durch die Wassermassen zusammengeschoben.

Weiterlesen

Im Sturm erobert

Sturmschaden Seestr (C) Stefanie Gabrisch
Foto: Stefanie Gabrisch

Am Morgen des 31. März war das Wetter zunächst einmal einfach nur ärgerlich. Die Unwetterzentrale hatte zwar bereits das Sturmtief Niklas angekündigt, doch der einsetzende Schneeregen mit Graupelschauern zog einfach nur viele hämische Kommentare an – wo bleibt der Frühling? Doch dann kam er tatsächlich, der angekündigte Sturm! Die Berliner Feuerwehr hatte den Ausnahmezustand ausgerufen und musste 1 127 Mal ausrücken, vier Personen wurden verletzt.

Ausgerechnet auf der Hauptverkehrsachse Seestraße im Wedding fiel auf Höhe Turiner Straße ein Baum um und verletzte einen Fußgänger leicht. Befürchtungen, dass sich in dem Auto, das der Baum unter sich begrub, jemand befunden habe, waren glücklicherweise unbegründet.

Ein stürmischer Nachmittag und Abend sorgte für zahllose abgebrochene Äste, heruntergefallene Blumenkästen und menschenleere Straßen. Es wird sicher noch ein paar Tage dauern, bis alle Schäden beseitigt sind. Für uns vom Weddingweiser hatte der Orkan auch sein Gutes: unsere Facebookseite hat innerhalb von 24 Stunden das Herz von fast hundert neuen Fans im Sturm erobert…

 

Multicity: Elektrisiert Carsharing den Wedding?

Multicity carsharing Andaras HahnIm Rahmen einer Kampagne von Multicity und Blogaboutit erhielt unser Autor Andaras 60 Freiminuten  sowie eine kostenlose Registrierung beim Carsharing-Anbieter Multicity. Hier schreibt er, wie es sich für einen Autobesitzer anfühlt, ein Gemeinschaftsauto zu benutzen und dazu auch noch elektrisch unterwegs zu sein.

Weiterlesen

Carsharing: viele Anbieter, große Auswahl auch im Wedding

Sie sind auch im Wedding gar nicht mehr zu übersehen: die weiß-blauen Smarts mit dem car2go-Logo, die flotten Minis von DriveNow oder die kaum zu hörenden Elektro-Citroens von Multicity. Dass all diese Fahrzeuge inzwischen als ganz alltäglich im Straßenverkehr wahrgenommen werden, liegt an einem Trend, der längst zur Massenbewegung nicht nur in Berlin geworden ist: Carsharing. Galt das Teilen von Autos noch bis vor wenigen Jahren als Öko-Tripp von wenigen und der eigene Wagen als Statussymbol, gilt es heute regelrecht als hip, sich mal schnell einen Wagen zu organisieren, um den vierköpfigen Besuch vom Flughafen abzuholen, am Wochenende an den See zu fahren oder einfach nur das Taxi zu sparen.

Weiterlesen