Viel Platz für Kunst, Kochen und Kommunikation

artloft.berlin
Blick ins artloft.berlin. Im Hin­ter­grund hängt eine Arbeit des Malers Tho­mas Bo Hen­riks­son. Foto: Hensel

Rich­tig gro­ße Räu­me sind prak­tisch. Sie bie­ten viel Platz für alle mög­li­chen Nut­zun­gen. Sie sind gefragt für Hoch­zeits­fei­ern, für Fir­menevents, für Ver­an­stal­tun­gen aller Art. Wo gibt es im Wed­ding einen Ort, an dem min­des­tens x Men­schen unter­ge­bracht wer­den kön­nen? Die­se Fra­ge wird auch auf der Wed­ding­wei­ser Pinn­wand bei Face­book öfter gestellt. Je mehr Men­schen Platz fin­den sol­len, des­to schwie­ri­ger ist es, eine pas­sen­den Loca­ti­on zu fin­den – vor allem in Cono­na­zei­ten wo Abstand gebo­ten ist. Auch im Wed­ding gibt es wirk­lich gro­ße Räu­me. Einer davon befin­det sich in der Gerichts­stra­ße 23: das artloft.berlin.

“MOMENTE” – Fotoausstellung von Michael Terhorst

Michael Terhorst in seiner Ausstellung "MOMENTE"
Micha­el Ter­horst in sei­ner Aus­stel­lung “MOMENTE”

 

Der Okto­ber 2020 steht im Zei­chen der Foto­gra­fie. Im Wed­ding gibt es meh­re­re Aus­stel­lun­gen, die sich ganz der Kunst mit der Kame­ra wid­men. Eine davon ist Micha­el Ter­horsts Austel­lung “MOMENTE”.

Noch bis zum 30. Okto­ber sind sei­ne Wer­ke bei made in wed­ding in der Kolo­nie­stra­ße 120 zu finden.

Wedding kurz & knapp

05.09.2020 Es ist gar nicht so ein­fach, den Über­blick über alles zu behal­ten, was im Wed­ding geschieht. Zwi­schen dem Afri­ka­ni­schen Vier­tel und dem Brun­nen­vier­tel, zwi­schen Sol­di­ner Kiez und Nord­ufer pas­siert mehr als manch’ einer viel­leicht denkt. Wir haben für unse­re Leser ein Auge auf den Wed­ding und geben alle zwei Wochen sams­tags einen Über­blick über Poli­tik, Wirt­schaft, Kul­tur, Sozia­les und Frei­zeit. Wir blei­ben dran und ihr bleibt informiert!

PLÖTZE-Festspiele: Kunst am Strand

PLÖTZE, die Fest­spie­le am Plöt­zen­see ver­ei­nen vom 31. Juli bis zum 8. August  ver­schie­dens­te Küns­te im Strand­bad Plöt­zen­see. Neben einem extra für die Fest­spie­le geschrie­be­nen Thea­ter­stück, wel­ches im Rah­men der Fest­spie­le sei­ne Pre­mie­re fei­ern wird, sind alle ein­ge­la­den: zu Lesun­gen, Per­for­man­ces, Film­vor­füh­run­gen, Hea­rings, so wie einer extra für die Ört­lich­keit kon­zi­pier­ten Open Air-Austel­lung. Es gel­ten die Hygie­ne- und Abstands­be­stim­mun­gen des Strand­bads Plötzensee.

Mitmachen bei “Mein Wedding 2020”

 

Die Müllerstraße "Mein Wedding 2019" (c) Foto von Susanne Haun

Um ein Haar hät­te es die belieb­te und eta­blier­te Open Air-Aus­stel­lung “Mein Wed­ding” auf dem Mit­tel­strei­fen der Mül­ler­stra­ße in die­sem Jahr nicht mehr gege­ben – wenn sie nicht auf Pri­vat­in­itia­ti­ve hin geret­tet wor­den wäre. Und außer­dem gibt es dies­mal sogar ein Preis­geld für die drei Gewin­ner-Ent­wür­fe. Es gibt also vie­le Grün­de, sich über die­sen Auf­ruf zu freu­en – und mitzumachen.

Ein Ozean zum Entdecken und Mitmachen

Blick in die Aus­stel­lungs­hal­le des Kin­der­mu­se­ums. © Laby­rinth Kin­der­mu­se­um Ber­lin, Foto: Rag­nar Schmuck

Das Laby­rinth Kin­der­mu­se­um in der Oslo­er Stra­ße 12 ist im Meer ver­sun­ken. Die gro­ße Aus­stel­lungs­hal­le, einst eine Fabrik für Zünd­holz­ma­schi­nen, ist blau gestri­chen wor­den. Bis fast zur Decke reicht das Was­ser aus blau­er Far­be. Dar­in tum­melt sich ein rie­si­ger Wal. Doch das ist nicht das ein­zi­ge Tier in der neu­en Aus­stel­lung „Natür­lich heu­te! Mit­ma­chen für mor­gen“. Im ältes­ten Kin­der­mu­se­um Ber­lins hat kürz­lich eine neue Erleb­nis­aus­stel­lung für Kin­der eröff­net. Bis August 2021 kön­nen Drei- bis Elf­jäh­ri­ge in den Oze­an ein­tau­schen, im Wald spa­zie­ren gehen und ganz viel aus­pro­bie­ren und lernen.

2 Tage Wedding 2019: Kulturfestival abseits vom Mainstream

Kunstpostkarte für das Kulturfestival
Kunst­post­kar­te vom Nordufer

Um den Wed­ding in sei­ner gan­zen kul­tu­rel­len Viel­falt ken­nen­zu­ler­nen, soll­te man sich das Wochen­en­de am 7. und 8. Sep­tem­ber 2019 frei­hal­ten. Das von Künst­lern und Gewer­be­trei­ben­den selbst orga­ni­sier­te Kul­tur­fes­ti­val “2 Tage Wed­ding” fin­det zum vier­ten Mal statt. Wer Zeit und Inter­es­se hat, kann in Ruhe abseits des Main­streams Kiez­kul­tur im Wed­ding tan­ken oder sich kuli­na­risch ver­wöh­nen las­sen. Wir haben die Höhe­punk­te ein­mal Kiez für Kiez zusammengefasst.

Was, wann, wo Wedding (17. Woche)

Foto: S‑Bahn-Muse­um

Das letz­te April­wo­chen­en­de und ein Fei­er­tag nächs­te Woche ste­hen vor der Tür. Ein beson­de­res High­light fin­det am Mon­tag statt: eine kos­ten­lo­se Füh­rung und eine Film­vor­füh­rung in der Klet­ter­hal­le Magic Moun­tain im Rah­men der Rei­he “Süß + Sal­zig”. Außer­dem leuch­tet der Schrift­zug “Gesund­brun­nen” vom frü­he­ren S‑Bahnhof wie­der, und das nur am Samstag!