Alles über Mutter Krausens Fahrt ins Glück

Cover Mutter Krausens Fahrt ins Glück
Cover des Buches „Das Buch zum Film Mutter Krausens Fahrt ins Glück“. Grafik Wedding Bücher

15.12.2019 Der Weddingfilm, der vor 90 Jahren in die Kinos kam, heißt „Mutter Krausens Fahrt ins Glück“. Im Unterschied zu vielen „Zille-Filmen“, die in den 1920er Jahren als „schick“ galten, zeigt Mutter Krause „eine Perspektive auf, dem Elend zu entkommen“, so Walter Frey im Vorwort zu seiner Sammlung von Rezensionen und Filmanalysen. Der Untertitel „Das Buch zum Film“ sagt, worum es in der Zusammenstellung geht: es ist eine Materialsammlung zu diesem Film.Das Making-Of war 1929 noch nicht erfunden. Weder das werbliche noch das dokumentarische. Der fünfte Band der Reihe „Wedding-Bücher“ kann als eine Art Making of in Buchform zum Film „Mutter Krausens Fahrt ins Glück“ gelesen werden. So finden sich in dem Sammelband Anekdoten über die Produktion des Streifens. Auch der Weg von der Idee bis zum Dreh erhält mit einem eigenen Kapitel viel Raum.

Herausgeber Walter Frey will mit dem Buch „filmästhetische und politisch-historische Aspekte erneut in Erinnerung rufen“, wie er im Vorwort schreibt. Die Bedeutung von Mutter Krause ergibt sich für ihn daraus, dass der Stummfilm 1929  weit über das KPD-Milieu Anerkennung fand. Neben „Kuhle Wampe“ gilt der Streifen als der Klassiker des proletarischen Films. Bedeutung hat für Walter Frey auch der Blick auf die Lebensbedingungen, wie sie zwischen Inflationszeit und Weltwirtschaftskrise im Wedding Alltag waren.

Neben einigen Fotos und dem Filmplakat enthält die Anthologie auch Filmkritiken und einige Analysen. So schreibt der Historiker Dr. Jens Thiel über Krise und Krisenbewältigung in dem Film. Wer sich intensiver mit dem Film beschäftigen möchte, findet ein Filmprotokoll.

Filmfans können eine mit Musik unterlegte Version des Stummfilms zum Beispiel auf YouTube sehen. Der Film wurde teilweise im Wedding gedreht, einige Nebenrollen haben Menschen von der Straße übernommen. Mutter Krause wurde 1933 von den Nazis verboten. Die Filmrollen sollten vernichtet werden, durch Umwege konnte eine Kopie in der DDR restauriert werden.

Buchangaben: Herausgeber: Walter Frey. Titel: Das Buch zum Film Mutter Krausens Fahrt ins Glück. Piel Jutzis revolutionärer Spielfilm von 1929. Geschichte, Analyse und Kritik. Band 5 der Reihe „Wedding-Bücher“. 231 Seiten mit Abbildungen. ISBN 978-3-946327-21. Preis: 15 Euro. Link zur Buchvorstellung durch den Herausgeber. Auf dem Weddingweiser besprochen wurde aus der Reihe Weddingbücher bereits „Kurt Steffelbauer„, „Georg Benjamin„, „Walli Nagel“ und „Die weiße Taube„.

Autorenfoto Andrei Schnell

Andrei Schnell ist Fan der Reihe „Weddingbücher“ von Walter Frey.


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.