Kontaktverbot: Kostenlose Videokonferenzen für den Wedding

In Zei­ten von Social Distancing, Qua­ran­tä­nen und Aus­gangs­sper­ren ist es wich­tig, den Kon­takt mit sei­nen Ver­wand­ten und Freun­den nicht zu ver­lie­ren. Zwar sind Video­kon­fe­ren­zen in den meis­ten Unter­neh­men Stan­dard, doch nicht bei Pri­vat­per­so­nen oder klei­ne­ren Struk­tu­ren. So muss­te sich auch unser Redak­ti­ons­team umstel­len, denn ein Tref­fen im Kiez ist nicht mehr mög­lich. Unse­re Tref­fen fin­den nun dank Jit­si Meet vir­tu­ell als Video­chat im Brow­ser statt. Wir fin­den das groß­ar­tig, und wol­len euch die­se Mög­lich­keit eben­falls bie­ten. Damit ihr Abstand, aber trotz­dem Kon­takt zuein­an­der hal­ten könnt, stel­len wir euch ab sofort unse­re Video­kon­fe­renz­platt­form zur Verfügung. 

Jitsi Meet

Das Open­So­ur­ce Pro­jekt ist aktu­ell eine der bes­ten und ein­fachs­ten Metho­den, um online Video­kon­fe­ren­zen abzu­hal­ten. Ein moder­ner Brow­ser und die ein­ma­li­ge Frei­ga­be für Kame­ra und Mikro vor­aus­ge­setzt, kann es direkt und ohne Anmel­dung oder Account los­ge­hen. Die Macher betrei­ben zwar eine eige­ne Instanz, doch die­se ist (wenig über­ra­schend) seit dem glo­ba­len Aus­bruch des Coro­na­vi­ru­ses bereits mehr­fach in die Knie gegan­gen. Wir haben daher einen eige­nen Jit­si-Meet Ser­ver auf­ge­setzt und möch­ten die­sen mit Euch teilen.

Ganz einfach selber nutzen

Um eine eige­ne Kon­fe­renz zu star­ten, ein­fach auf https://meet.weddingweiser.de kli­cken und dort einen (mög­lichst ein­deu­ti­gen) Namen für euren Channel/Raum wäh­len. Dann ein­ma­lig Mikro- und Kame­ra-Berech­ti­gung ertei­len und ihr seid drin! Die Adres­se eures Raums könnt ihr dann ein­fach mit ande­ren tei­len – wer ihn kennt, ist dabei 🙂

Hier ein paar Beispiele:

Auch auf Mobilgeräten nutzbar

Wer auf einem Handy/Tablet teil­neh­men möch­te, kann sich für Android & iOS die pas­sen­de App ‚Jit­si Meet‘ her­un­ter­la­den und dort den Link reinkopieren.

Hof­fent­lich macht es euch genau­so viel Spaß wie uns!

PS: wer Hil­fe braucht, kann sich gern in unse­rem Tele­gram Chan­nel melden.

Samu­el macht neben Home­Of­fice haupt­be­ruf­lich was mit Com­pu­tern und unter­stützt den Wed­ding­wei­ser u.a. bei Technikfragen


1 Kommentar
  1. Hey vie­len Dank! Hier ein paar wei­te­re Ideen für eine Nachbarschaftshilfe:
    * Schwar­zes Brett für den eige­nen Haus­auf­gang anle­gen mit https://cryptpad.fr/kanban/ und den Link mit den Nach­barn teilen
    * Akti­vis­ten aus Thü­rin­gen haben fol­gen­de Sei­te ange­legt, über die Hil­fen in einer Kar­te ein­ge­tra­gen wer­den kön­nen: https://nachbarschaft.care/

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.