IVOOO: Raum für Kreatives

IVOOO mit drei „O“ ist ein Kreativraum in der unteren Togostraße. Unter einem Dach entstehen hier Fotografie, Upcycling-Lampen, Urban Wear und Porzellan.

Als reines Fotostudio fing es an

Angefangen hat alles im April 2016, als Ivo Hofsté den Laden auf der Fläche einer früheren Galerie als Fotoatelier eröffnete. Der rothaarige Niederländer, der seit zwölf Jahren in Berlin lebt, hat das langgezogene Atelier zu einem kreativen Raum mit verschiedenen Akteuren weiterentwickelt. „Ursprünglich war ich als Biochemiker in der Krebsforschung tätig“, erzählt der 43-Jährige, der aus der deutsch-niederländischen Grenzregion Twente stammt. Doch das war ihm auf die Dauer zu langweilig, deshalb setzte er noch ein Fotografie-Studium in Amsterdam drauf. Nach einer Zwischenstation in Rotterdam beschloss Ivo, seinen Lebensmittelpunkt nach Berlin zu verlegen. Hier im Wedding ein Fotostudio zu betreiben, erfordert einen langen Atem und auch Flexibilität. „Neben Bewerbungsfotos und Porträts habe ich mich auf Produktfotografie für Künstler spezialisiert“, sagt Ivo. Dass sich der Wedding verändert, hat er am eigenen Leib erfahren – so hat er selbst keine Wohnung im Kiez gefunden.

Der Upcycling-Spezialist

Im Ivooo-Atelier lassen sich viele interessante Dinge entdecken. So hängen an der Wand 15 mal 15 Zentimeter große Fotos mit Motiven aus dem Berliner Straßenbild. Die Quadrate sind aus schwarzem MDF-Holz, das die gegenüberliegende Tischlerei Wild-Werkstätten anfertigt. Ein solches Fotoquadrat gibt es schon für zehn Euro, und mehrere davon lassen sich hervorragend kombinieren. Außerdem fertigt Ivo aus allen möglichen Gegenständen individuelle Lampen an – Upcycling fasziniert den Niederländer schon sehr lange. Im Fernsehformat ‘Schönes aus Schrott’ von RTL tritt er als einer der Upcycler auf, wo er aus angeblichen Schrottteilen neue Lichtobjekte bastelt. Ab 7.10. ist die Sendung jeden Nachmittag auf RTL zu sehen.

Weitere Kreative im IVOOO – Projektraum

Gleich im Vorderraum werden auch die T-Shirts von Kussay verkauft. Der Syrer hat früher Modedesign gemacht und sogar Abendgarderobe entworfen, doch das funktioniert im Wedding eher nicht. Daher verkauft er jetzt selbst gestaltete T-Shirts mit teilweise aufwändig applizierten bunten Motiven. Oder ganz einfachen Botschaften wie „Ich bin ein Berliner“ bzw. „eine Berlinerin“ – auf deutsch und arabisch. Alle Shirts sind originelle Einzelstücke und kosten ab 39 Euro aufwärts. Ganz neu ist das Atelier von Anna Diekmann, die das Duo mit selbst entworfenen Porzellan- und Metallobjekten ergänzt. Das Porzellan wird im Hinterzimmer gebrannt.

Das Atelier Ivooo passt gut in die Kreativmeile an der unteren Togostraße, wo in der Montagehalle-Berlin auch Mode und mit Mabellevie auch künstlerisch aufgearbeitete Möbel entstehen. Es gibt viel zu entdecken und einige originelle Geschenkideen aus dem Kiez. Und, wenn man „nur“ ein Porträt braucht, mit IVOOO auch ein Fotostudio.

Fotos: Ivo Hofsté

IVOOO

Togostr. 6


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.