Unverblümt durch die Gerichtstraße

Plakat11_5_Unverbluemt_DINA2_RZ_PF_161108.inddDie Tage wer­den kür­zer und grau­er, die Näch­te län­ger und der Wind käl­ter. Zur Zeit Karls des Gro­ßen wur­de der Novem­ber auch „Wind­mond“ oder „Nebe­lung“ genannt und trägt heu­te auf­grund der zahl­rei­chen Toten­ge­denk­ta­ge den Bei­na­men „Trau­er­mo­nat“. Auf der letz­ten unver­blümt-Kul­tur­ex­pe­di­ti­on in die­sem Jahr (18. Novem­ber, Start: 17:30 Uhr) kommt ein wenig Far­be ins Novembergrau.
Ganz wört­lich wird dies bei der ers­ten Sta­ti­on genom­men: Bei einem Crash­kurs führt euch Leo in die Grund­la­gen des Sieb­drucks ein und gestal­tet mit euch eine unver­blüm­te Baumwolltasche.
Asgar Bozor­gi und Gün­ter Ries wer­den bei unse­rer nächs­ten Sta­ti­on etwas zu sich und dem Künst­ler­le­ben in den Gerichts­hö­fen erzählen.
Krea­tiv geht es wei­ter. Im Do-It-Yourself-Foto­stu­dio PRESS THE BUTTON seid ihr euer eige­ner Foto­graf und könnt nach einer kur­zen Ein­füh­rung zu Live-Musik von „Maria­chi Inter­na­cio­nal El Dora­do“ das Stu­dio rocken.
Eine Woche im Wed­din­ger Kiez mit Box-Pro­mo­ter Aris, Jes­si vom Net­to, Ser­dar aus dem Spä­ti und vie­len ande­ren. Davon erzählt Johan­nes Ehr­mann in sei­nem Roman „Gro­ßer Bru­der Zorn“ in inti­mer Atmo­sphä­re in einem Wohn­zim­mer in der Gerichtstraße
In Lottas Tanz­saal wer­den die Nano­fi­sh Dip­pers mit ihrer ener­ge­ti­schen Musik und Leos unglaub­lich lecke­re Piz­za dann end­gül­tig die bösen Herbst­de­pres­si­ons-Geis­ter vertreiben.

Der Ein­tritt ist wie immer frei.

Das Pro­gramm im Detail:

17:30 Uhr Siebdruck-Workshop
Druck­bar Wed­ding (Gericht­stra­ße 60)

Alle, die schon immer mal Sieb­druck aus­pro­bie­ren woll­ten, kön­nen mit Leos Hil­fe eine unver­blüm­te Baum­woll­ta­sche kreieren.

Die Druck­bar Wed­ding ist Leo Klos­ters Sieb­druck-Werk­statt und Ate­lier in der Gericht­stra­ße. Hier arbei­tet er an sei­nen per­sön­li­chen Arbei­ten, die Tür steht aber auch offen für jeden, der sei­ne krea­ti­ven Ideen umset­zen oder ein­fach mal Sieb­druck aus­pro­bie­ren will. Ursprüng­lich aus Köln, hat Klos­ters in Düs­sel­dorf Foto­gra­fie stu­diert. Nun hat es ihn nach Ber­lin ver­schla­gen, um hier sei­ner neu­ge­fun­de­nen Lei­den­schaft nach­zu­ge­hen: Dem Sieb­druck. Jeden Don­ners­tag­abend ab 19.00 Uhr öff­net sich die Tür der Druck­bar für ein beson­de­res Event: „Art und Piz­za“. Denn Leo Klos­ters kann nicht nur dru­cken, son­dern auch her­vor­ra­gend Piz­za backen mit sei­nem eigens dafür ange­schaff­ten Ofen. Da er aber kein Gas­tro­nom sein will, funk­tio­niert sei­ne Idee so: Er stellt für jeden Don­ners­tag einen eigens kre­ierten Sieb­druck her, den die Besu­cher für einen klei­nen Obu­lus (7 €) erste­hen kön­nen. Dafür bekom­men sie Piz­za und Geträn­ke kos­ten­los, kön­nen über Kunst und alles ande­re sin­nie­ren oder aber im Hin­ter­zim­mer bei Leos Frau Lot­ta – einer Tanz­leh­re­rin mit eige­nem Stu­dio – Unter­richt im der­zeit sehr ange­sag­ten Swing-Dance neh­men. (Quel­le: http://www.radioeins.de/programm/sendungen/schoenestrasse/gerichtstrasse/litfasssaeule.html)

https://www.facebook.com/DruckbarWedding/

19:15 Uhr Ate­lier­be­such bei Asgar Bozor­gi (Maler) und Do-it-yourself-Foto­stu­dio „Press the button“
PRESS THE BUTTON Project/Atelier Asgar Bozor­gi (Gericht­stra­ße 12/13, Hof 5, Auf­gang 7)

Am Künst­ler­ge­spräch wird auch der Licht­künst­ler Gün­ter Ries teil­neh­men und etwas zur Geschich­te der Gerichts­hö­fe und über die aktu­el­le Situa­ti­on erzählen.

https://asgarbozorgi.com/
http://GUENTERRIES.BILDKUNSTNET.DE

Asgar Bozor­gi teilt sich die Eta­ge mit Danie­la Rei­sin­ger, die das Do-it-yourself-Foto­stu­dio „Press the but­ton“ betreibt. Zu Live-Musik von „Maria­chi El Dora­do“ kön­nen die Teil­neh­mer der Kul­tur­ex­pe­di­ti­on in klei­nen Grup­pen das Stu­dio testen

Die Grup­pe Maria­chi Inter­na­cio­nal *EL DORADO* gegrün­det 1994, ent­stand aus der Idee, dem Publi­kum mexi­ka­ni­sche Folk­lo­re in mög­lichst authen­ti­scher und ursprüng­li­cher Form näherzubringen.

Die Maria­chis ent­füh­ren Sie in die musi­ka­li­sche Welt Mexi­kos! Sie spie­len mit mit­rei­ßen­der Begeis­te­rung die Musik der Lie­be, Sehn­sucht, Freu­de und Leidenschaft.
El Dora­do trägt einen wun­der­vol­len Teil der mexi­ka­ni­schen Tra­di­ti­on nach Euro­pa. Der Gesang wird beglei­tet von Trom­pe­ten, Gei­gen und den typi­schen Klän­gen des Gitar­rón und der Vihue­la. (Quel­le: Band-Website)

http://www.mariachi-eldorado.com/

20:45 Uhr Lesung mit Johan­nes Ehrmann
Wohn­zim­mer (Gericht­stra­ße 26)

Johan­nes Ehr­mann liest in einer Pri­vat-Woh­nung in der Gericht­stra­ße 26 aus sei­nem Wed­ding-Roman „Gro­ßer Bru­der Zorn“.
https://weddingweiser.de/2016/03/11/johannes-ehrmann-blickt-von-oben-auf-den-wedding/
https://weddingweiser.de/2016/05/02/ehrmann-und-der-alte-wedding/

21:30 Uhr Musik & Pizza
NANOFISH DIPPERS live
Lottas Jit­ter­bugs (Gericht­stra­ße 60)

Die Wed­din­ger Band Nano­fi­sh Dip­pers live im Tanz­raum (Lottas Jit­ter­bugs) und dazu Leos lecke­re Piz­za in der Druckbar.

„Die Nano­fi­sh Dip­pers. Erzäh­len­de Tex­te und packen­de Melo­dien. Mit viel Charme bringt die­se dyna­mi­sche Reg­gae- und Ska­ka­pel­le ihre Geschich­ten unter die Mas­sen. Es wird zum Tan­zen, Toben und Sin­gen ein­ge­la­den. Im Namen des Nano­fi­shs machen sie sich heu­te wei­ter auf den Weg, die Mensch­heit zu bewe­gen… Wer die Gele­gen­heit hat, soll­te sie ergreifen!“

https://www.facebook.com/Nanofish-Dippers-107886445922590/
https://soundcloud.com/nanofish-dippers
http://www.lottasjitterbugs.de/

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.