Das Wichtigste der Woche im Wedding

2

Polizeiautos21.09.2019 Der Wed­ding kommt zu Rei­ni­cken­dorf und zu Pan­kow. Okay, nur die Poli­zei-Abschnit­te, die jetzt noch zur Direk­ti­on 3 gehö­ren. Aber der Abschnitt 36 in der Pankstra­ße macht den Anfang der gro­ßen Struk­tur­re­form, berich­tet die Mor­gen­post. Und was der Herbst­an­fang sonst noch für Infos bereit­hält, steht hier. 

Der viertcoolste Kiez der Welt

Das bri­ti­sche Maga­zin Time Out hat den Wed­ding zum cools­ten Stadt­teil Ber­lins dekla­riert.  Und über­haupt zum viert­cools­ten Kiez auf der gan­zen Welt. Nach Vier­teln in Lis­sa­bon, Tokio und Lagos. Hier wür­de noch der Charme von Ber­lin kon­ser­viert, wie es frü­her ein­mal war und für den unse­re Stadt eigent­lich bis vor kur­zem noch stand. Die Ber­li­ner rei­ben sich die Augen und stau­nen, dass Eng­län­der etwas sehen, wo ihnen mit ihren Wed­ding-Kli­schees der Blick ver­sperrt bleibt. Nun, wir haben nichts dage­gen (zumal wir das ja schon 2011 wuss­ten) – solan­ge kei­ne Tou­ris­ten­mas­sen in den Wed­ding strö­men und die Mie­ten nicht noch wei­ter stei­gen.

Weil wir dich Lie­ben ist der Slo­gan der BVG und zur Freund­schaft gehö­ren ab und an auch klei­ne Geschen­ke. Des­halb kann man am Sonn­tag den gan­zen Tag mit einem nor­ma­len AB-Ticket durch den Wed­ding fah­ren und natür­lich auch Rest­ber­lin. Das Ziel: den Ber­li­nern den öffent­li­chen Nah­ver­kehr schmack­haft zu machen. Denn sowohl aus öko­lo­gi­scher Sicht, als auch ver­kehrs­po­li­tisch ist ein Umden­ken notwendig.

Foto: Strand­bad Plötzensee

Das Strand­bad Plöt­zen­see erstrahlt im neu­en Glanz und hat noch bis Ende Sep­tem­ber geöff­net, es hat aber auch schon aller­hand erlebt. Die Betrei­ber suchen des­halb nach alten Auf­nah­men vom Strand­bad und bei der Sanie­rung auch dem Denk­mal­schutz gerecht zu wer­den. Wer kei­ne Fotos hat, aber mög­li­cher­wei­se His­to­ri­sches dort erlebt hat, kann dies den Betrei­ber eben­so ger­ne mit­tei­len. Eine Beloh­nung gibt’s es auch. Mehr steht hier.

Der Sep­tem­ber ist der Monat der Aus­stel­lun­gen und Fes­te im Wed­ding. An die­sem Wochen­en­de fin­det wie­der die Kunst­nacht in den Gerichts­hö­fen statt. 69  Ate­liers laden dazu ein besucht zu wer­den und sich ein­mal anzu­se­hen, was in den Räu­men zwi­schen Gericht­stra­ße und Wie­sen­stra­ße so passiert.
Wann, Wo genau, steht hier: Kunst für alle in den Gerichtshöfen

Wir hat­ten schon über die Pan­ko­nau­ten berich­tet, eine Kita in Grün­dung. Die Eltern­in­itia­ti­ve ver­an­stal­tet heu­te ein Kin­der­fest und Kon­zert, um ein biss­chen Geld in die klam­me Reno­vie­rungs­kas­se zu spülen.

Foto: Annika KeilenDer Immo­bi­li­en­markt Ber­lins bie­tet nicht nur über­teu­er­te Mikro­apart­ments, son­dern aktu­ell auch die hin­te­re Kir­che am Leo­pold­platz, genau­er die Neue Naza­reth­kir­che, im Ange­bot. Aktu­ell trifft sich dort die bra­si­lia­ni­sche Pfingst­kir­che “Igre­ja Uni­ver­sal do Rei­no de Deus” (IURD) und die möch­ten die Kir­che ger­ne kau­fen. Der Bezirk hat etwas dage­gen und wür­de die Kir­che wenn dann lie­ber selbst kau­fen, eine Klau­sel im Ver­trag besagt zumin­dest, dass die Kir­che nur mit Zustim­mung der Behör­den ver­kauft wer­den darf. Vor­teil für Mit­te also. Was genau dran ist an dem Kauf­vor­ha­ben steht hier. Wie­so der Bezirks­bür­ger­meis­ter einen even­tu­el­len Ver­kauf kri­tisch sieht, hat der Tages­spie­gel bei einem Besuch des Got­tes­diens­tes her­aus­ge­fun­den.

Es ist wie­der soweit: die Rug­by-WM, das dritt­größ­te Sport­er­eig­nis der Welt, steht an. Das Cent­re fran­cais über­trägt wie­der eini­ge Spie­le im Wed­din­ger Rug­bytem­pel im City Kino Wed­ding auf Groß­lein­wand bei frei­em Ein­tritt. Die WM fin­det in die­sem Jahr in Japan statt, d.h. also früh auf­ste­hen. Bei Crois­sants und Pils fan­gen wir mit Fran­ce-Argen­ti­ni­en am 21.9. 9h15 an. Im Anschluss kommt es dann zum Kra­cher zwi­schen den All Blacks und Süd­afri­ka ab 11h45. Am 12.10. spie­len les Bleus gegen Eng­land. Ein­tritt frei! Ein paar Natio­nal­spie­ler aus Ber­lin sind mit dabei und Ralf Iwan vom Ber­li­ner Rug­by­ver­band prä­sen­tiert sein Buch.

Ihr wollt frü­her infor­miert wer­den und Frei­kar­ten, Gut­schei­ne oder Ver­zehr­bons gewin­nen? Dann mel­det euch an für unse­ren News­let­ter am Donnerstag!

Täg­lich eine Mel­dung aufs Smart­pho­ne bekom­men die Abon­nen­ten unse­res Chan­nels auf dem Mes­sen­ger-Dienst Tele­gram. Abon­niert auch ihr den Kanal unter http://t.me/weddingweiser

Zuga­be: Der Gue­ril­la-Zebra­strei­fen vom Wedding

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

2 Comments

  1. Bei dem 1. Abschnitt der in die Direk­ti­on 1 wech­selt han­delt es nicht um den Abschnitt 35 son­dern um den Abschnitt 36 in der Pankstr. 29.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.