BERLIN is not BREGENZ im Strandbad Plötzensee

Bild: Peter van Heesen
Bild: Peter van Heesen

In einer Zeit, in der Großveranstaltungen im Rahmen der Coronamaßnahmen erst einmal ausfallen müssen, verwandelt „BERLIN is not BREGENZ“ das Strandbad Plötzensee in eine Kulisse. Neben „Lohengrin vs. Tristan & Isolde“ locken Musik und Theater. Unterstützt wird gleichzeitig auch noch ein guter Zweck.

Am 21. und 22. August bieten zehn Institutionen und Gruppen unter der künstlerischen Leitung von glanz&krawall den Besuchern jeweils von 15/17 Uhr – 22 Uhr ein vielfältiges Programm mit Workshops, Musik und Film. Um 19:30 Uhr beginnt im Strandbad Plötzensee an beiden Tagen das Herzstück des Festivals: Lohengrin vs. Tristan und Isolde.

2019 starteten die Initiatoren mit „BERLIN is not BAYREUTH“ einen Gegenentwurf zum klassischen Festspielbetrieb. Damals mit über 1.000 Besuchern auf dem Gelände der B.L.O.-Ateliers. Die beteiligten Künstler richten sich explizit auch an jene, die noch nie ein Opernhaus von innen gesehen haben.

Bild: Peter van Heesen
Bild: Peter van Heesen

Im diesjährigen Ausnahmezustand möchte „BERLIN is not BREGENZ“ im Strandbad Plötzensee den Gründungsgedanken der größten Seefestspiele der Welt (die Bregenzer Dramaturgie von 1946) freilegen. Das Konzept des Volkstheaters soll bei uns im Wedding neu aufleben.

„Plötze statt Bodensee, Tretboot-Armada statt 300 Tonnen Stahlbeton-Bühne, Pommes statt Lachs sowie ein Handtuch- und Liegestuhl-Teppich für 500 Besuchende statt 7.000-Zuschauer-Tribüne“ – das ist die Devise.

Zudem wird der gemeinnützige Verein Seebrücke Berlin, der sich in der Seenotrettung von Geflüchteten engagiert und diesjähriger Kooperationspartner ist, am Samstagnachmittag Workshops zum Thema „Flucht und Migration“ anbieten.

Das Tagesticket kostet pro Tag 12€, das Festivalticket für beide Tage kostet 18 €. Wenn möglich, freuen sich die Initiatoren zudem über eine zusätzliche Spende an Seebrücke Berlin. Mit dem Ticket können Besucher von „BERLIN is not BREGENZ“ den ganzen Tag (ab 9h) im Strandbad verbringen; Einlassschluss ist 19h. Tickets gibt es direkt unter https://www.berlinisnotbregenz.de/

Das Programm von „BERLIN is not BREGENZ“ gibt es hier.


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.