Besuch: Easy Feelin‘ beim Panke-Parcours

Panke-Parcour auf der Bühne vor dem Wilma - Foto: Andrei Schnell
Panke-Parcour auf der Bühne vor dem Wilma – Foto: Andrei Schnell

Fans sagen, der Panke-Parcours sei eine kleine Weddinger Fête de la musique. Auch bei abgekühlterer Betrachtung ist das Musikfest ein wichtiges Kiezevent. In diesem Jahr zog der Parcours rund 1000 Besucher an, die mit 13 verschiedenen Musikstilen die Septembersonne genossen. Vom Start vor dem jugendlichen Wilma an der Luisenbibliothek bis zum Familienförderzentrum Panke-Haus am nördlichen Ende der Strecke ließ sich am 12. September Kiezklang auf tausend Metern rechts und links der Panke erleben.

Musik kostenfrei und unter freiem Himmel – Anlass genug, dass sich viele Weddinger an diesem Nachmittag am Flüsschen Panke trafen. Die einen hörten Musik mit Freunden von ganz nah an einer der 13 Bühnen, die anderen zogen sich zu zweit auf die Mini-Aue der Panke zurück und ließen die Musik im Hintergrund spielen.

Panke-Parcour auf dem Hof PA 58 - Foto: Andrei Schnell
Panke-Parcour auf dem Hof PA 58 – Foto: Andrei Schnell

Auf die meisten Zuschauer blickten die Musiker von der improvisierten Bühne vor der Bar Wilma an der Badstraßenbrücke. Mit Musik und Bar und (noch) verbotenem Rauchkraut ging es an dieser ersten Station des Musikrundgangs entspannt zu.

Gleich nebenan auf einer großen Wiese glich die Stimmung einem türkischen Grillfest. Essen und Getränke gab es reichlich und wer kam, der gehörte zur Familie.

Für Tiefenentspannung sorgte die Station am Hinterausgang des PA58. Mit selbstgenähten Tipi und Berlins einziger Spielerin der afrikanischen Harfe fand sich der Besucher in einer komplett anderen und eigenen Welt wieder.

Eine der 13 Bühnen - Foto: Andrei Schnell
Eine der 13 Bühnen – Foto: Andrei Schnell

Besonderheit des zweiten Panke-Parcours war in diesem Jahr, dass sich auch Flüchtlinge als Musiker beteiligten, die im Wedding untergebracht sind. Sie bekamen eine eigene Bühne.

Kurz vor der Soldiner Straße hatte das Quartiersmanagement Soldiner Straße, das den Panke-Parcours finanziert hat, einen Stand aufgebaut. Organisiert wurde das Fest von Birgit Bogner und Stefan Höppe, die unter dem Label KiezKlang lokale Musiker zusammenbringen.

Unter den Gästen des diesjährigen Parcours war auch Christian Hanke (der bei dieser Gelegenheit zugibt, den Weddingweiser als inoffzielles Informationsorgan zu nutzen). Er besuchte den Panke-Parcours offiziell als Bezirksbürgermeister und wollte damit den Panke-Parcours unterstützen. Ein drittes Musikfest im nächsten Jahr fände auch er wunderbar.

Bürgermeister Hanke findet den Panke-Parcour gut - Foto: Andrei Schnell
Bürgermeister Hanke findet den Panke-Parcour gut – Foto: Andrei Schnell

LINKS
Panke-Parcours

Text und Fotos: Andrei Schnell

3 comments

  1. Pingback: Interview: Was ist das “2 Tage Wedding Festival”? | Weddingweiser
  2. Herr Bielig - Der Laden

    Herr Bielig – Der Laden Soldinerstr.32 , 13359 Berlin
    Achtung, Achtung sehr wichtig, bitte vollständig lesen.
    Liebe Freunde, Kundinnen und Kunden von Herr Bielig – Der Laden,
    wir laden Sie herzlich zum gemeinsamen gemütlichen Zusammensitzen bei leckeren Speisen ein!
    Die Veranstaltungen beginnen 18 Uhr und dauern drei Stunden. Pro Person kostet das Essen 15.50 Euro.
    Zusätzlich bieten wir ihnen Rot- und Weißwein oder Weißbier sowie nichtalkoholische Getränke an.
    Alle Gerichte werden selbstverständlich ofenfrisch serviert.
    Herbstliches am Freitag, den 09. 10. 2015
    Rinderroulade mit Apfelrotkohl und Thüringer Kartoffelklößen.
    Robustes am Freitag, den 16. 10. 2015:
    großes Schnitzel mit buntem Gemüse und Bratkartoffeln.
    Berlin und Bayern am Freitag, den 23. 10. 2015:
    ofenfrische Grillhaxe mit Sauerkraut und Brezel.
    Festliche Vorfreude am Freitag, den 30. 10. 2015:
    Entenkeule mit Rotkohl und Thüringer Kartoffelklößen.
    Wir bitten um zahlreiche persönliche Vorbestellungen und freuen uns auf unsere Gäste.
    Pro Person werden 10 Euro Anzahlung zur Verrechnung bei ihrer Reservierung erhoben.

  3. Pingback: Beim musikalischen Panke-Parcours | Soldiner

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: