„Wilma“: Bar mit Enten-Charme

Foto: Ashley JonesZwischen Badstraße und Luisenbad-Bibliothek, versteckt hinter halbhohen, mit Graffiti bemalten Mauern hat sich eine kleine Bar ihr kuscheliges Nest gebaut: Die Wilma bietet von Dienstag- bis Samstagabend einen Ort zum Einkehren und Wohlfühlen.

Seit einigen Monaten ziert das charmante Portrait einer japanischen Laufente die Außenfassade des schmalen, zweistöckigen Hauses, das man erst auf den zweiten Blick erspäht. Zwischen unverputzten Wänden mit Backstein-Flair, lässt man sich im schummrigen Schein der Kronleuchter auf Sessel oder Sofa nieder. Akustik-Musik liefert regelmäßig den passenden Soundtrack; an den Wänden sorgen wechselnde Ausstellungen für visuelle Schmankerl. Die Wilma ist Bar und Galerie in einem und bietet Platz für Nachwuchskünstlerinnen und -künstler, Comedy- und Bourlesk-Shows, Lesungen und Filmabende.

„So vielseitig wie der Wedding, so ist auch die Bar.“

Wilma Bar 2So beschreibt Aaron die Wilma, die er zusammen mit Oli betreibt. Vor gut einem Jahr begannen die beiden das Gebäude, das zuvor einen Pizzalieferservice beherbergte, in eine schmucke Bar zu verwandeln.  Ein halbes Jahr intensives Handwerken, viel Schweiß und neun Tonnen Schutt später wurden die ersten Getränke über den Tresen gereicht. Beim Ausbau der Bar setzten Aaron und Oli auf Nachhaltigkeit. Von der Theke bis zum Beistelltisch ist alles aus gebrauchtem Material hergestellt – upcycling at it’s best!
Während sich heute durstige Nachtschwärmer an der Bar tummeln, standen hier Ende des 18. Jahrhunderts Pferde an ihrer Tränke. Diese brachten das Heilwasser des Luisenbads mit Kutschen in die Stadt. Ein Überbleibsel aus vergangenen Tagen ist die denkmalgeschützte Treppe, deren Steigungsgrad sich proportional zum Alkoholpegel verhält.

„Die Wilma ist ein Projekt, was nie fertig ist und auch nie fertig wird“

Wilma Bar 3

Das Online-Magazin thrillst.com wählte die Wilma 2014 unter die 10 besten neuen Berliner Bars. Doch die Ente bleibt bescheiden, macht sich nichts aus solchen Rankings und versucht nicht auf irgendeine krampfige Art „hip“ zu sein. Die Bar ist stilvoll und schlicht zugleich, angenehm unaufgeregt und genau der richtige Ort für wohliges Beisammensein in Wohnzimmeratmosphäre – was Wilma mehr?

WILMA, Badstr. 38/39 Ecke Travemünder Straße, Gesundbrunnen, montags bis samstags ab 19.00 Uhr

Autor: Viola Schmidt, Redakteurin bei Wedding FM

Fotos: Ashley Jones, ashley-jones.de

3 comments

  1. Pingback: “Per Anhalter durch die Barlaxis”: Gleich mehrere Bars auf einmal! | Weddingweiser
  2. Pingback: Besuch: Easy Feelin beim Panke-Parcours | Weddingweiser

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: