Weddingmelder-Wochenschau #18/17

© Mar­cel Nakoinz

Obwohl in der Max­stra­ße spä­ter ein Auto in Flam­men auf­geht, blieb es wäh­rend der anti­ka­pi­ta­lis­ti­schen Demo am Tag vor dem 1. Mai fried­lich. Andern­orts hat­te man da weni­ger Glück.

Falls ihr raus­ge­hen möch­tet: heu­te ist wie­der Markt­tag: der Wed­ding­markt kommt zurück! Aber Ach­tung, er hat einen neu­en Stand­ort. Außer­dem sind vie­le Hin­ter­hö­fe auch zum Floh­markt geöff­net. Was sich sonst noch unter und auf dem Asphalt des Wed­dings zuge­tra­gen hat, das gibt’s wie immer in unse­rem Wochen­mel­der, also der Wed­ding-Schau, der Wed­ding­mel­der-Wochen­schau. Jetzt aber…

Was unterstützt werden sollte

Im Febru­ar erschien im Spren­gel­kiez ein kun­ter­bunt illus­trier­tes Maga­zin, das kos­ten­lo­se SPRENGELFANZINE. Das kam so gut an, dass ein Teil der Anwoh­ner auf Initia­ti­ve unse­res leben­den Kul­tur­denk­mals im Spren­gel­kiez – Ernst Voß- nun damit begon­nen haben, Geld für eine zwei­te Aus­ga­be zu sam­meln. Wer im Kiez lebt, kann auch BEI ERNST in der Spren­gel­stra­ße 15 in bar spen­den. Um die­ses schö­ne Anlie­gen zu beglei­ten und zu unter­stüt­zen, wur­de ein Crowd­fun­ding­auf­ruf ein­ge­rich­tet. Es soll genü­gend Geld zusam­men kom­men, um sowohl die Druck­kos­ten und wenigs­tens auch ein­mal den teil­neh­men­den Künst­lern ein klei­nes Hono­rar zur Aner­ken­nung zah­len zu können.

Fuß­ball­schu­le oder Him­mel­beet, oder bei­des auf ein­mal, mit dem Gemein­schafts­gar­ten auf dem Dach? Dar­aus wird wohl nichts, denn die Eini­gung des Bezirks­amts mit dem Pro­jekt Aman­dla und dem Him­mel­beet ergab, dass der Gar­ten auf den Leo­pold­platz umzie­hen soll. 2019 wird sich das Urban Gar­de­ning-Pro­jekt dann wohl an der Schul­stra­ße 118 befinden.

Was im Wedding los ist

Im City Kino Wed­ding über­trägt das Team des Cent­re fran­cais die Wahl­sen­dun­gen des fran­zö­si­schen Fern­se­hens live auf den gro­ßen Bild­schirm. Wer der fran­zö­si­schen Spra­che mäch­tig ist, soll­te sich die­sen auf­re­gen­den Moment nicht ent­ge­hen las­sen. Los geht es heu­te um 19 Uhr.

Nach dem Stadt­spa­zier­gang im April geht es nun mit einem Work­shop zum „Ver­kehrs- und Frei­raum­kon­zept Neben­stra­ßen“ wei­ter. Zie­le des Kon­zepts sind die Ver­bes­se­rung von Wege­ver­bin­dun­gen, ins­be­son­de­re für den Fuß- und Rad­ver­kehr sowie die Ver­bes­se­rung von Frei­raum­ver­bin­dun­gen im Gebiet rund um den Brüs­se­ler Kiez. Bei dem Work­shop sol­len auf Basis der gemein­sam iden­ti­fi­zier­ten Män­gel und Pro­ble­me Lösungs­an­sät­ze ent­wi­ckelt und dis­ku­tiert wer­den. Der Work­shop fin­det am Diens­tag, den 9. Mai von 18:00 – 21:00 Uhr in der 1. Eta­ge des CiT­Ti­POiNT, Mül­ler­stra­ße 141 statt. 

Unter dem Mot­to „Nehmt Platz – Akti­on 2017“ lädt das Quar­tiers­ma­nage­ment Pankstra­ße  am Sams­tag, den 13. Mai von 14- 18 Uhr alle Nach­barn und Akteu­re aus dem Kiez sowie alle Inter­es­sier­ten auf den Vor­platz (Prinz-Eugen-Stra­ße 1, 13347 Ber­lin) ein, um bei Musik von der Kul­tur- und Kon­zert­rei­he „unver­blümt“  Pro­jek­te und Bil­dungs­part­ner aus dem Quar­tier ken­nen­zu­ler­nen. Mit dabei sind bei­spiels­wei­se die Bau­fach­frau­en mit ihrem Pro­jekt „Auf die Plät­ze, fer­tig, los!“ und die Bür­ger­re­dak­ti­on mit ihrer Kiez­zeit­schrift „Pan­ker 65“.

Ein städ­te­bau­li­cher Rund­gang beginnt am Sams­tag, den 13. Mai um 11:00 Uhr am S-/U‑­Bahn­hof Wed­ding. Treff­punkt ist der Bereich vor den S‑Bahn Bögen in der Lin­dower Stra­ße. Ziel ist ca. 13:00 Uhr die Kita Edin­bur­ger Stra­ße. Eine Anmel­dung ist nicht notwendig.

So sind die Weddinger halt

Schau an

S-Bahn am Bahnhof Wollankstraße. Foto: Sallmann
S‑Bahn am Bahn­hof Wollank­stra­ße. Foto: Sallmann

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.