/////

Musik aus dem Wedding:
Was machen Lari und die Pausenmusik?

Ein musikalischer Abend am Strand des Plötzensees und ein neues Album. Neuigkeiten von der Kapelle Lari und die Pausenmusik.

Cover Ein fauler Kompromiss

“Lari und die Pau­sen­mu­sik” , unse­re Lie­der­ma­ching- Rock- Kapel­le aus‘m Wed­ding, orga­ni­siert mit befreun­de­ten Künstler:innen “Das gro­ße Plöt­zi­val” im Strand­bad Plöt­zen­see. Außer­dem ver­öf­fent­licht die Band ein neu­es Album namens “Ein fau­ler Kompromiss”. 

Das große Plötzival

Einen Abend im August lädt die Band ihre Freun­de “Lin­da und die lau­ten Bräu­te” (Gun­der­mann & Eige­ne) , Götz Wid­mann (Lie­der­ma­cher)  und “Zar­gen­bruch” (Folk-Beat) zu einem gemein­sa­men Kon­zert ein. Gerahmt von Fami­li­en­pro­gramm, und auf der Büh­ne und mit bes­ter Unter­stüt­zung des Prime­Time­Thea­ters hof­fen alle Betei­lig­ten auf einen gelun­ge­nen Abend auf Abstand, mit Anstand und Lust auf Live-Musik und einem Kon­zert open air am 8. August zwi­schen 15 und 22Uhr. Hier fin­det ihr Infos zur Ver­an­stal­tung.

Lari und die Pausenmusik – ein fauler Kompromiss

In Zei­ten von Pan­de­mie und sozia­ler Iso­la­ti­on, in einer Zeit von Abstand zwi­schen den Men­schen und einer sich wei­ter spal­ten­den Gesell­schaft, in einer Zeit wo Kitas und Schu­len geschlos­sen blei­ben, aber die deut­sche Auto­in­dus­trie wei­ter arbei­tet, als wäre nichts – in die­ser Zeit ver­öf­fent­li­chen „Lari und die Pau­sen­mu­sik“, das Kol­lek­tiv aus Ber­lin-Wed­ding rund um und mit Lari, ihre vier­te CD. Und liegt es nicht auf der Hand, sind wir nicht alle einem fau­len Kom­pro­miss zum Opfer gefallen?

Mit neu­en und expe­ri­men­tel­len Klän­gen lädt die Gang zum Inne­hal­ten und Schmun­zeln ein. Es geht um die wah­re Kraft von Lügen und um deren Not­wen­dig­keit. Es geht um Fern­weh, dem spie­ßi­gen Bedürf­nis in die ewi­gen Wei­ten unse­rer eige­nen Lee­re und Nutz­lo­sig­keit zu ent­flie­hen.
Hier begeg­nen sich All­tags­wahr­hei­ten und purer Idea­lis­mus, rin­gen um die Deu­tungs­ho­heit, um sich auf den fau­len Kom­pro­miss zu ver­stän­di­gen: es ist alles nicht so schön, wie es nie­mals war. In die­sem Sin­ne prä­sen­tie­ren Lari und die Pau­sen­mu­sik 10 Lie­der aus eige­ner Feder. Manch­mal opti­mis­tisch, wie das siche­re Mor­gen­rot nach jedem Schwarz einer Nacht. Manch­mal flüch­tend und schwär­mend vom ande­ren Ende der Welt, wo das Leben noch traum­gleich für uns eine Oase des Aus­stiegs bereit­hält. Auch eine Geschich­te über zwei Men­schen, die sich dem mör­de­ri­schen und fau­len Kom­pro­miss der NS-Dik­ta­tur wider­set­zen und zu Wider­stands­kämp­fe­rIn­nen wur­den, fin­det sich auf dem Album.

Im gewohn­ten Man­tel aus Rock ’n’ Roll und Lie­der­ma­che­rey, gepaart mit text­li­cher Raf­fi­nes­se zeigt die Kapel­le ein­drucks­voll, dass mit ihnen auch nach die­ser Pan­de­mie fel­sen­fest zu rech­nen ist. Mit ihrem neu­en Album in der Hand, geht es nun auf gro­ße Rei­se zu den Men­schen. Sie wol­len spie­len, sin­gen, lachen und sich begeg­nen – end­lich!
Live haben die Mit­glie­der von Lari und die Pau­sen­mu­sik schon lan­ge unter Beweis gestellt, wie­so sie ein gefrag­ter Act weit über den Wed­ding hin­aus gewor­den sind. Mit die­sem Album, auf­ge­nom­men und pro­du­ziert von Tobi Thie­le (RedHead­Mu­sic), schla­gen sie ein neu­es Kapi­tel auf, egal ob zu zweit als LudP-Duo, oder zusam­men mit Bass und Rhyth­mus auf den Büh­nen der bun­ten Repu­blik – ihr wer­det nicht an die­ser Band vor­bei kommen….!

Fra­gen und Ant­wor­ten, Kon­zert­ter­mi­ne und Co.

Unser Arti­kel über Lari und die Pausenmusik

weddingweiserredaktion

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.