Träger gesucht: “Vielfalt gemeinsam feiern”

Im Quar­tiers­ma­nage­ment­ge­biet Pankstra­ße leben ca. 16.000 Men­schen, dabei besteht eine sehr gro­ße kul­tu­rel­le Viel­falt, auch hin­sicht­lich des Alters und der Lebens­si­tua­ti­on. Für ein fried­li­ches und auf­ge­schlos­se­nes Mit­ein­an­der der viel­fäl­ti­gen Kul­tu­ren ist es wich­tig, Anläs­se für den Kon­takt und Aus­tausch zu schaf­fen um die eige­ne Kul­tur und die des Nach­barn als Wert zu ver­ste­hen, die Beson­der­hei­ten der eige­nen und ande­rer Kul­tu­ren wahr­zu­neh­men und ein­an­der mit Respekt zu behan­deln. Gleich­zei­tig ist es wich­tig, dass die Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner selbst aktiv wer­den, um die Iden­ti­fi­ka­ti­on und Ver­ant­wor­tungs­be­reit­schaft für die eige­ne Nach­bar­schaft zu stärken.

Ecke Prinz-Eugen- /AdolfstraßeÜber das Pro­jekt sol­len Nach­bar­schaf­ten im QM-Gebiet Pankstra­ße akti­viert, über indi­vi­du­el­le Aktio­nen die viel­fäl­ti­gen Kul­tu­ren sicht­bar gemacht und nach­bar­schaft­li­che Kom­mu­ni­ka­ti­ons­netz­wer­ke gestärkt wer­den. Die Aktio­nen sol­len unter einem über­grei­fen­den the­ma­ti­schen Zusam­men­hang statt­fin­den und unter dem Mot­to Viel­falt – Tole­ranz – Mit­ein­an­der ste­hen, dabei sol­len Anläs­se für den inter­kul­tu­rel­len Aus­tausch geschaf­fen wer­den, um Vor­ur­tei­le abzu­bau­en. Die Aktio­nen sol­len der Stär­kung loka­ler Nach­bar­schaf­ten die­nen und eine Mög­lich­keit für Nach­barn dar­stel­len, ein­an­der ken­nen zu ler­nen, sich aus­zu­tau­schen und die Bezie­hun­gen unter­ein­an­der zu stärken.

Die Aktio­nen sol­len gemein­sam mit Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­nern geplant und durch­ge­führt wer­den. Sie sol­len moti­viert wer­den, die Aktio­nen über das Pro­jek­ten­de hin­aus eigen­stän­dig fortzuführen.

Die Bewer­bungs­frist für die­ses inter­es­san­te Pro­jekt ist bis zum 22. Sep­tem­ber 2014 ver­län­gert wor­den. Mehr Infor­ma­tio­nen gibt es auf der Web­site des QM Pankstraße.

Quel­le. QM Pankstraße

Gastautor

Als offene Plattform veröffentlichen wir gerne auch Texte, die Gastautorinnen und -autoren für uns verfasst haben.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.