Schlagwörter: Wattstraße

Gewerbehof Wattstraße: Miete hoch, Betriebe raus!

Der Gewerbehof in der Wattstraße. Foto: Beate Heyne
Der Gewerbehof in der Wattstraße. Foto: Beate Heyne

Verdrängung wegen steigender Mieten betrifft nicht nur Wohnungsmieter. Während Förderprogramme die soziale Mischung im Brunnenviertel erhalten sollen, werden alteingesessene Gewerbemieter aus der Innenstadt verdrängt, zum Beispiel aus der Wattstraße. Weiterlesen

Ein bisschen günstig – Baustelle Wohnungsbau

An der Ecke Usedomer und Wattstraße hat der Bau eines Miethauses begonnen. Foto: Hensel
An der Ecke Usedomer und Wattstraße hat der Bau eines Miethauses begonnen. Foto: Hensel

In den Tageszeitungen steht: Die landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften bauen zu wenig preiswerte Wohnungen. Dabei werden gerade diese Unterkünfte in Berlin gebraucht. In der Usedomer Straße Ecke Wattstraße entstehen derzeit etwa 40 dieser heiß begehrten Wohnungen. Auf dem ehemaligen BVG-Betriebshof im Brunnenviertel sind in der vergangenen Woche die Bagger gekommen und haben damit begonnen, den Baugrund vorzubereiten.

Weiterlesen

Preiswert bauen im Brunnenviertel

degewo baut in der Wattstraße - Grafik: Planungsunterlage degewo
degewo baut in der Wattstraße – Grafik: Planungsunterlage degewo

Das landeseigene Wohnungsunternehmen degewo plant einen Neubau in der Usedomer Straße Ecke Wattstraße. 7.600 Quadratmeter Wohnfläche sollen ab 2016 gebaut werden. Um die Baukosten zu sparen, setzt die degewo auf eigene Architekten und auf eine kostengünstige Bauweise. Weiterlesen

Integrationspreis Mitte fürs Familienzentrum Wattstraße

selda_karacay
Selda Karacay leitet das Familienzentrum in der Wattstraße.

Der Integrationspreis Mitte geht in diesem Jahr nach Wedding und Moabit. Das Familienzentrum Wattstraße und das JugendtheaterBüro Berlin sind von der Bezirksverordnetenversammlung für ihre integrative Arbeit ausgezeichnet worden. Die Initiativen teilen sich das Preisgeld in Höhe von 2000 Euro. Der Preis wird seit 2003 jährlich an erfolgreiche Projekte und Initiativen zur Integration von Zuwanderern vergeben.

Weiterlesen

Warum sich das Erinnern lohnt

25JahreMauerfallAls ich auf der Redaktionssitzung des Weddingweisers vorschlug, zum 25. Jahrestag der Öffnung der Berliner Mauer eine Artikelserie zu starten, erntete ich zunächst gelangweilte Blicke. Es scheint nun mal zum guten Ton zu gehören, sich der Erinnerung anlässlich von Jahrestagen zu entziehen. Zu Unrecht… Weiterlesen