Cozymazu: Feinster Ooloong-Tee im Einklang mit taiwanesischer Küche

Der Sprengelkiez ist für seine vielen asiatischen Restaurants bekannt, aber ein Juwel sticht besonders heraus – das Cozymazu. Auch wenn das kleine Teehaus mit dem vielleicht feinsten Ooloong-Tee der Stadt, in hochwertiger Keramik, aufwartet, steht die angebotene traditionelle, zum Teil neu interpretierte, taiwanesische Küche dem in nichts nach.

Ein dauerhaftes Gebäude für das Café Leo

Café Leo

Planer, Politiker und Anwohner sind sich einig: der provisorische Imbisswagen Café Leo hat das Herz des Weddings, den Leopoldplatz, mit seinem alkoholfreien Angebot insgesamt bereichert. Jetzt eröffnet das Café – mit dem bisherigen Betreiber Hüseyin Ünlu – als dauerhaftes, wenn auch ziemlich kleines Gebäude am Platzrand.

„Kandil-Bei Mama“ – Gäste willkommen

Ehepaar Akil Falafel Imbiss Bei Mama
Das Ehepaar Akil in Aktion

Manchmal braucht es kein großes Restaurant mit einer aufwendig gestalteten Einrichtung. Ein Wohlfühlfaktor kann auch durch eine freundliche und aufmerksame Bedienung und vor allem durch Essen, das geschmacklich überzeugt, entstehen. Im „Kandil-Bei Mama“ in der Weddinger Triftstraße trifft genau das zu.

GESCHLOSSEN: „Hubert“: Klein und fein in der Tegeler

Café Hubert WeinkarteDie Betreiber des Cafés in der Tegeler Straße haben viel Herzblut und viel Energie investiert, damit der vordere Gastraum möglichst viel Patina ausstrahlt. Er ist auf eine angenehme Art rustikal, mit viel altem Holz, Fensterrahmen, an denen noch der Griff befestigt ist und vielen pfiffigen Details, wie ein gläserner Schaukasten im Tresen….

 

 

 

GESCHLOSSEN Kiki Sol – Café

Viele kennen noch das KikiSol als kulturelle Oase in der Lindower Straße. Eingeklemmt zwischen dem Abschleppdienst, dem türkischen Fischhändler und dem Nettelbeckplatz hatte sich der Künstler- und Studententreff vor allem durch seine Konzerte etabliert. Im vergangenen Frühjahr zog die ungewöhnliche Bar um in die Reinickendorfer Straße 106, während die alten Räumlichkeiten als Vereinslokal genutzt wurden. Doch jetzt eröffnet dort das KikiSol-Café – sozusagen die Schwester der KikiSol-Bar….

GESCHLOSSEN: „Gilmore’s“: Bequem Kaffee und Kuchen genießen

GIlmores AußenterrasseEin gemütliches Café mit nettem Ambiente im nordwestlichen Wedding? Ja,
 so etwas gibt es! Und für den Weddingweiser wurde es auch höchste Zeit, über diese Oase im Englischen Viertel zu berichten….

Seit  Jahren existiert bereits das
 Gilmore’s, und mittlerweile scheint sich der schnuckelige Laden
 herumgesprochen zu haben. Kein Wunder, ist er doch eine sehr angenehme
 Abwechslung vom Billigbäcker- und Kaschemmeneinerlei in dieser Gegend.

 Egal ob man zum wirklich guten Kaffee- und Teeangebot nun den 
selbstgemachten Kuchen verspeist oder die kleinen herzhaften Snacks -
 wobei die Inhaberin Sandra Fabian immer auf qualitativ hochwertige und
 gesunde Zutaten achtet – egal ob man sich im urgemütlich, mit viel Liebe
 eingerichteten vorderen Raum in die bequemen Sessel kuschelt, sich mit 
dem Nachwuchs im hinteren „Spielzimmer“ amüsiert oder sich vor dem Café
 die Sonne auf den Pelz scheinen lässt – im Gilmore’s fühlt man sich wohl
 und willkommen.

 Neben dem „Standardprogramm“ hat das Gilmores auch etwas ausgefallenere
 Getränke und immer wieder kleine Leckerlis wie Pralinen oder Schoki im
Angebot.

Was den Namen angeht, wurde die Inhaberin übrigens von der Serie „Gilmore
 Girls“ – und der großen Kaffeeleidenschaft der Protagonistinnen -
 inspiriert, und zu besonderen Anlässen werden auch ein paar Folgen der
 beliebten Serie abgespielt.

Autor: Stef, stefblog.de

Website

Gilmore’s Café Bar


Müllerstraße 70 b


U6 Rehberge
 Ausgang Liverpooler Straße


13349 Berlin



Sa + So 14 – 19 Uhr

schließt Mitte Februar 2016