Anne Lakeberg lädt ein: 5 Jahre City Kino Wedding

Das City Kino Wedding. feiert 5. Geburtstag Foto: City Kino

10.09.2019 Am 14. September feiert das City Kino Wedding seinen 5. Geburtstag. Als Weddinger Institution zeigt das Kino an diesem Tag um 20 Uhr einen Film, der vom Titel her einfach naheliegend ist: Wedding. Mit dem jungen Heino Ferch! Regisseur Heiko Schier und Produzent Joachim von Vietinghoff werden über die Dreharbeiten im Jahr 1989 erzählen. Um 17 Uhr können Filmplakate ersteigert werden. Und es gibt Party bis spät in die Nacht. Im Interview mit dem Weddingweiser blickt Macherin Anne Lakeberg auf fünf Jahre City Kino Wedding zurück:

Paul Bokowski, der Autor, der seine Gedichte versteckt

Cover des Buches „Nehmen Sie meine Hand da weg“. Grafik: Goldmann Verlag

Paul Bokowski ist ein vielbeschäftigter Autor. Dennoch ist es dem Weddingweiser exklusiv gelungen, ihm ein Interview abzuluchsen. Könnte sein, er war gerade auf dem Weg zum Bücherladen Belle-Et-Triste, um nachzusehen, ob schon jemand sein neues Buch „Bitte nehmen Sie meine Hand da weg“ gekauft hat. Das neue Standardwerk ist ja ganz neu auf dem Markt und braucht noch hin und wieder Zuneigung. Könnte sein, dass er uns auf die Fragen, die wir ihm zurufen konnten, eiligen Schrittes Antworten zurückgab. Könnte aber auch ein klassisches Frage-Anwort-Spiel sein:

Interview: Vorkaufsrecht nach Münchner Vorbild

Amma65
Geht es nach den Grünen, dann soll der Bezirk künftig beim Vorkauf dem Münchner Modell folgen. Foto: Toni Karge

Die Grünen in Mitte wollen Mietern beistehen und fordern deshalb beim Vorkaufsrecht und speziell bei der Abwendungsvereinbarung einen energischer verhandelnden Bezirk (Was ist eine Abwendungsvereinbarung?) Sie verlangen in einem Antrag, dass Mitte dem Münchner Modell folgt. Frank Bertermann (Grüne) erklärt im Interview, worum es geht. (#WohnenImWedding)

Europawahl: Kommt die Demokratie in Bewegung?

Dorothee Vogt, Demokratie in Bewegung
Dorothee Vogt aus Hamburg beim Gründungsparteitag 2017 in Berlin. Foto: Andi Weiland/DiB

Nichts weniger als ein „Update für die Demokratie“ will die junge Partei Demokratie in Bewegung.  In einem Co-Working-Büro im Brunnenviertel  hat Demokratie in Bewegung eine von mehreren offiziellen Adressen. Anlass für ein paar Fragen an die neue Partei, die bei der Europawahl im Frühjahr 2019 antreten will.

Wie fühlt sich das Regieren an, Eva Högl?

Reichstag
Am 18. März startete die dritte Bundesregierung unter Angela Merkel. Foto: Andrei Schnell

Vor rund 100 Tagen, am 14. März, war es soweit: Die Regierung Merkel Teil drei trat ihr Amt an. Ein Anlass, um mit der im Wedding, Moabit und Mitte gewählten Abgeordneten Eva Högl von der SPD zu sprechen. Wie geht es ihrer Partei in der Regierung so, wie fühlt es sich für sie an, beinahe Ministerin geworden zu sein, wie hören ihr „die da oben“ zu und welche Weddinger Bar kann sie empfehlen. Hier das Interview mit Eva Högl.

Bundestagswahl 2017: Im Gespräch mit Frank Henkel

Frank Henkel
Frank Henkel nach dem Interview im Deichgraf im April 2017. Foto: Andrei Schnell

Frank Henkel, Direktkandidat für die CDU, war noch vor einem halben Jahr das Gesicht der Berliner CDU. Im Vorgespräch mit dem Weddingweiser will der ehemalige Senator und ehemalige  Bürgermeister als Stehaufmännchen rüberkommen. Dabei ist zu spüren: Frank Henkel ist durch und durch Berliner und mit festen Blick auf die Berliner Politik rechnet er vor, dass er in vier Jahren erst 58 Jahre jung sein wird. Hofft er auf eine politische Rückkehr in Berlin? Auch in diesem Interview, um das der Weddingweiser wegen der Bundestagswahl bat, löst sich Henkel nicht völlig von der Berliner Landespolitik. (Hier zu den Interviews mit Özcan Mutlu von den Grünen vom 22. März, mit Eva Högl von der SPD am 3. April und Stephan Rauhut von den Linken am 8. Mai.)

Bundestagswahl 2017: Im Gespräch mit Stephan Rauhut

Steve Rauhut
Steve Rauhut tritt für die Linke als Direktkandidat an. Foto: Andrei Schnell

Interview Stephan Rauhut beginnt das Gespräch ohne Einstieg, ohne erklärende Worte, umgehend nach dem „Guten Tag“. So als habe Zeit zu verlieren. Bundestagswahl als hektische Angelegenheit. Und er redet schnell. Der Weddingweiser ist nicht ganz so schnell. Das Interview mit dem Politiker der Linken wurde bereits vor den Osterferien am 31. März geführt. Der Gemeinsinn-Unternehmer Rauhut präsentierte sich an diesem Tag dem Weddingweiser als Macher, der anpackt. (Hier zu den Interviews mit Özcan Mutlu von den Grünen vom 22. März und mit Eva Högl von der SPD am 3. April.)

Gustav-Falke-Grundschule: Mit Kindern lernen und lachen

Stephanie Aschenbrandt (links) und Gabriele Wangerin aus der Gustav-Falke-Grundschule. Foto: Esser
Stephanie Aschenbrandt (links) und Gabriele Wangerin aus der Gustav-Falke-Grundschule. Foto: Esser

Bildung Eine der Grundschulen im Brunnenviertel ist die Gustav-Falke-Grundschule, eine gebundene Ganztagsschule. Kinder, die eingeschult werden, kommen in jahrgangsübergreifende Klassen. Die 1/2 b ist eine dieser Anfangsklassen. Hier lernen Erstklässler, die „Minis“, gemeinsam mit den „Maxis“ aus der zweiten Klasse. Klassenlehrerin Stephanie Aschenbrandt und Klassenerzieherin Gabriele Wangerin erzählen über sich, „ihre Kinder“ und warum sie das Ganztagskonzept schätzen.