Wedding kurz & knapp

Wedding kurz & knappDass der Wedding cool ist, wissen die Weddinger. Nun haben sie mal wieder eine Bestätigung bekommen – vom TimeOut-Magazin in Großbritannien. Genau, das sind die, die den Wedding im vergangenen Jahr zum viertcoolsten Kiez der Welt (!) gekürt hatten. Schmunzeln, Kopfschütteln und vor Stolz geschwellte Brüste waren nach dieser Boulevardmeldung im Stadtteil zu verzeichnen. Nun gab es ein neues Ranking, und wieder ist der Wedding dabei…

Doch das ist natürlich bei Weitem nicht alles, was seit unseren letzten Meldungen vor zwei Wochen geschehen ist. Hier kommt der Nachrichtenüberblick mit vielen ernsten und unterhaltenden Neuigkeiten.

#savehumbi- Rettet den Humboldthain Club im Wedding

Tischtennis im Humboldthain ClubAuf Instagram oder ähnlichen Plattformen sieht man derzeit oft Statements wie zum Beispiel: „Lange Nächte, gute Drinks, Freunde, Tanzen … ich will den Club zurück“  oder „wer vermisst es auch, früh morgens nach Hause zu kommen, verschwitzt, aber glücklich?“ Corona ist ein harter Brocken für viele Geschäfte. Darunter leiden nicht nur die Inhaber, sondern auch viele Partygänger. Was wäre, wenn es doch einen Club gäbe, der lange Nächte und Spaß bringt? Wir stellen euch den Humboldthain Club vor.

Das Wichtigste der Woche im Wedding

In der Nacht vom Sonntag auf Montag kam aus dem  Virchowklinikum die Meldung, dass der erste Patient, der in Berlin durch eine Routineuntersuchung positiv auf das Virus getestet wurde, in der dortigen Isolierstation untergebracht wurde. Die Rettungsstelle der Inneren Medizin war deswegen 24 Stunden lahmgelegt, die Mitarbeiter der betroffenen Schicht bleiben nun erst einmal zu Hause. Nun wurde auf dem Gelände des Klinikums ein eigenes Untersuchungsgebäude für Corona-Verdachtsfälle ausgewiesen, um den restlichen Betrieb nicht zu beeinträchtigen. Ansonsten haben wir ja auf dem Blog schon gesagt: Wedding, bleib gelassen wie immer!

Wo ist die geologische Wand aus dem Humboldthain?

geologische Wand im botanischen Volkspark Pankow
Die geologische Wand aus dem Humboldthain – im botanischen Volkspark Pankow. Foto: Hensel

Wer von der geologischen Wand im Wedding gehört hat und sie sehen will, der wird lange suchen müssen. Aus dem Volkspark Humboldthain, wo sie einst errichtet wurde, ist sie bereits 1914 weggezogen. Heute residiert sie im Botanischen Volkspark Blankenfelde in Pankow. Dort kann man sie zu den Parköffnungszeiten besuchen und etwas über die Erdgeschichte Mitteleuropas lernen.

Das müsst ihr zur S-Bahn-Sperrung wissen

Bauarbeiten auf einer Schiene
S-Bahn-Bauarbeiten. Foto: Andrei Schnell

Für S-Bahn-Fahrgäste kommt es dicke: Zwischen Schönhauser Allee und Greifswalder Straße werden die Gleise ausgetauscht. Das bedeutet umfangreiche Einschränkungen für die Dauer von sechs Wochen, die sich auch auf Gesundbrunnen und Bornholmer Straße auswirken. Es gibt einen Ersatzverkehr mit Bussen. Trotzdem dürfte sich für die meisten, die sonst am Bahnhof Wedding und in Gesundbrunnen in Richtung Osten zusteigen, eine weiträumige Umfahrung der Baustelle lohnen.