Schlagwörter: Grünflächenamt

Finger weg von unseren Baumscheiben!

Baumscheibe Bepflanzung
Eine Baumscheibe: angemeldet oder nicht?

Der Umgang des Bezirks Mitte mit von Bürgern eigeninitiativ bepflanzten Baumscheiben ist berlinweit ziemlich einmalig: Die Bepflanzungen und Zäune werden kurzerhand entfernt, weil sie eine Unfallgefahr für Fußgänger darstellen können. Mit diesem juristisch nachvollziehbaren, aber wenig bürgerfreundlichen Verfahren ist die Stadtteilvertretung Müllerstraße nicht einverstanden und hat sich mit einem offenen Brief an die zuständige Stadträtin Sabine Weißler (Grüne) gewandt. Weiterlesen

Eine Rarität: Sekt aus dem Humboldthain

Horst Riewendt bei der Weinlese. Er hat den Weinberg im Humbolthain als Revierleiter anlegen lassen. Foto: Hensel
Horst Riewendt bei der Weinlese. Er hat den Weinberg im Humbolthain als Revierleiter anlegen lassen. Foto: Hensel

Seit 1987 gibt es im Humboldthain einen Weinberg. Er liegt etwas versteckt auf Flächen des Grünflächenamtes an der Wiesenstraße. Aus den Trauben wird der Humboldthainer Hauptstadtsekt gewonnen. Am Mittwoch (5.10.) hat die diesjährige Weinlese stattgefunden. Wie in den vorangegangenen Jahren wurden wieder 400 Kilogramm Trauben geerntet. Daraus können etwa 200 Flaschen Hauptstadtsekt gewonnen werden. Versektet werden sie seit jeher in Achkarren im Kaiserstuhl.

Weiterlesen