Müll vermeiden. Müll richtig entsorgen

Eine gelbe große MülltonneDie Ankündigung, die Glastonnen von den Berliner Hinterhöfen abzuziehen und durch die wenigen „Iglus“ auf den Straßen zu ersetzen, hat auch viele Weddinger erschrocken. Sowieso scheinen wir Deutschen zwischenzeitlich von den „Weltmeistern im Mülltrennen“ zu Plastikmüll-Junkies mutiert zu sein. Daher fragen sich immer mehr Menschen: Wie können wir weniger Müll entstehen lassen und wie wird er eigentlich richtig getrennt?

Kommentar zur Lebensmittelverschwendung

Meinung Es war einer dieser Abende, an denen alles mit einem unverfänglichen Gespräch zwischen Fremden begann und mit einer leeren Weinflasche endete. Irgendwann drehte sich das Gespräch um die Verschmutzung der Meere, Klimawandel und das eigene Konsumverhalten. Hitzig wurden Maßnahmen debattiert, für die jedoch immer ein Gegenargument in irgendeinem Teil der Wertschöpfungskette lauerte. Fast zynisch schauten wir alle auf die leere Flasche Wein, bis sich eine der Beteiligten verabschiedete: „Das, was momentan passiert, ist schrecklich, aber was kann ich tun?“

Mit einer App Weddinger Lebensmittel retten

Jährlich werden mehr als ein Drittel aller produzierten Lebensmittel weltweit weggeworfen. Die App Too Good To Go versucht dem entgegenzuwirken, indem Betriebe überschüssiges Essen kurz vor Ladenschluss zu einem günstigeren Preis anbieten. Besonders Cafés, Supermärkte und Bäckereien im Wedding stehen nun im Fokus des Managements. Bereits 17 Betriebe – darunter Cafés, Ketten und Caterer – haben ein Profil in der App. 

Weddingmelder-Wochenschau #50/17

Die letzte Wochenschau in diesem Jahr bietet noch einmal das Themenspektrum auf, das den Wedding ausmacht. Wettermäßig ist es natürlich im Dezember kalt. Nicht eiskalt, aber kalt genug, um zu frieren. Vor allem, wenn wie in der Stralsunder Straße die Heizungen wochenlang ausfallen. Die Weddinger Mieter müssen ja schon so einiges hinnehmen, aber eben doch nicht alles, wie ein Urteil des Bundesgerichtshofs ergab. Und was ist sonst so los? Es steht in der Wochenschau.

Repair-Café: Altes nicht gleich wegwerfen

Eine Kleidertauschaktion der Weddingwandler

Repair-Cafés liegen im Trend. Auch im Wedding will man einen Ort schaffen, an dem Bastler anderen Menschen helfen, kaputte Sachen wieder zum Leben zu erwecken. Jeder kennt es: Man braucht es nicht mehr, aber es ist noch zu gut für den Abfall. Also weg damit!? Aber wohin? Oder kann es weitergenutzt und repariert werden?