Mastodon
////
Aktualisiert

Im Jahr 2022 fast überall:
Parkraumbewirtschaftung rückt näher

Rechtzeitig Online-Anträge für Anwohnervignetten stellen!

56

Im Brun­nen­vier­tel hat es schon ange­fan­gen. Hin­ter den Schei­ben­wi­schern vie­ler am Stra­ßen­rand par­ken­der Kraft­fahr­zeu­ge ste­cken klei­ne wei­ße Zet­tel mit dem Ber­li­ner Amts­sie­gel. Und an den Stra­ßen­rän­dern sind säu­len­för­mi­ge Auto­ma­ten mit Solar­pa­nee­len an ihrer Spit­ze aufgestellt. Seit dem ers­ten Dezem­ber ist das Brun­nen­vier­tel als “Zone 83” Teil der Ber­li­ner Park­raum­be­wirt­schaf­tung. “Zone 80” kommt als nächs­tes an die Rei­he. Zwi­schen dem Hum­boldt­hain, der Bad­stra­ße und der Rei­ni­cken­dor­fer Stra­ße wird das Par­ken ab dem 15. März zum Vor­recht der Anwohner.

Parkscheinautomaten im Brunnenviertel
Fotos: Hen­sel

Seit dem 1. Mai ist die “Zone 79” zwi­schen Reinickendorfer und Mül­lerstra­ße an der Rei­he und ab dem 15. August die “Zone 77” mit dem Brüs­se­ler und dem Spren­gel­kiez (aktua­li­siert, die Red.). Nörd­lich der See­stra­ße bleibt die “Zone 78” , das Parkviertel, noch bis zum 15. Dezem­ber von der Park­raum­be­wirt­schaf­tung ver­schont. Im Sol­di­ner Kiez geht es bereits am 1. Dezem­ber los. 

Wer in die­sen Gebie­ten wohnt und ein Auto besitzt, soll­te sich recht­zei­tig um eine Anwoh­ner­vi­gnet­te küm­mern. Die kann man online beim Bür­ger­amt anfor­dern. Sie kos­tet nur 20 Euro und 40 Cent und ist zwei Jah­re lang gül­tig. Ver­mut­lich wird sie dem­nächst deut­lich teu­rer, im Koali­ti­ons­ver­trag des neu­en Ber­li­ner Senats wur­de so etwas bereits angekündigt.


Mit der rich­ti­gen Vignet­te an der Wind­schutz­schei­be bleibt man in sei­ner Park­zo­ne von Buß­gel­dern ver­schont. Die kön­nen seit kur­zem emp­find­lich hoch sein: 55 Euro wer­den fäl­lig, wenn man ohne Berech­ti­gung auf rei­nen Anwoh­ner­park­plät­zen parkt. Davon bleibt man nur ganz zu Beginn ver­schont: Auf den klei­nen wei­ßen Zet­teln im Brun­nen­vier­tel sah der Bezirk Anfang Dezem­ber noch von der Ver­hän­gung von Buß­gel­dern ab.

Schild P-Zone

Der Bezirk for­dert die betrof­fe­nen Anwoh­ne­rin­nen und Anwoh­ner auf, ihre Anträ­ge recht­zei­tig zu stel­len und zwar, wenn es geht, mög­lichst online und sie dann auch online zu bezah­len. Auf den Imfor­ma­ti­ons­fly­ern ist die jewei­li­ge E‑Mail-Adres­se zu Online-Antrag­stel­lung vermerkt. Dabei wird emp­foh­len, einen Aus­druck der Zusammenfassung am Ende des Online-Antrags zu machen. Dieser gilt bis zum Erhalt der Vignet­te als pro­vi­so­ri­scher Nachweis für das Ord­nungs­amt. Hin­ter der Wind­schutz­schei­be müs­sen dazu Kfz-Kenn­zei­chen, Zahl­be­trag und Rechnungsnummer erkenn­bar sein.

Autor: Chris­tof Schaf­fel­der

Video-Infor­ma­ti­ons­abend für die neu­en Park­zo­nen am 12.10.2022 um 18 Uhr: Dabei kann man unter fol­gen­dem Link teil­neh­men: https://meet.goto.com/915258157

Wei­te­re Park­zo­nen: Bel­ler­mann­kiez: 1.10.22, Park­vier­tel 15.12.22 und Sol­di­ner Kiez 1.12.22

Mehr Infos

Gastautor

Als offene Plattform veröffentlichen wir gerne auch Texte, die Gastautorinnen und -autoren für uns verfasst haben.

56 Comments

  1. Ist da einer nei­disch das jemand ein Wohn­mo­bil hat und war­um soll­te er es nicht ins öffent­li­che Stra­ßen­land stel­len, gehört ja wohl nicht nur Rad­fah­rer oder E – Bike­fah­rer. Außer­dem hat par­ken für 2,- € die Stun­de ja wohl nichts mit leis­ten zu tun son­dern hoch­ge­rech­net aufs Jahr exor­bi­tant Höhe Kos­ten. Des­halb fragt er ja auch nach der Park­raum­be­wi­trt­schaf­tungs­pla­ket­te für Anwohner.

    • Ich hab nicht von der Park­ge­bühr geschrie­ben ‚son­dern Auto­steu­ern und Ver­si­che­rung ‚ich muß auch zuge­ben das ich kei­ne Ahnung habe was das aus­macht und ja irgend­wie ist da schon wer etwas neidisch 🤣

  2. Moin­sen,
    Viel­leicht kann man mir hier helfen?

    Vom Bür­ger­amt bekommt man ja nicht­mal ne Ant­wort auf eine email!!!

    Ich habe ver­sucht mich durch die Beam­ten Anga­ben durch­zu­wursch­teln, habe aber kei­ne Ant­wort gefunden.

    Par­zo­ne 82 Gesundbrunnen 

    Mei­ne Freun­din kommt mich fast nur am Wochen­en­de besu­chen, sie ist nicht bei mir poli­zei­lich gemel­det, wir haben jeder einen eige­nen Haushalt.

    Sie in Wei­ßen­see, und ich im Wed­ding / Mitte.

    Ich sel­ber habe kein Auto mehr, aber mei­ne Freun­din kommt mit ihrem Wagen.

    Wie bekom­me ich für ihr Auto eine Vignette?

    Dan­ke im voraus
    Thomas

    • Hal­lo Tho­mas, ich glau­be, Du kannst ein­fach einen Anwoh­ner­park­aus­weis für das Auto bean­tra­gen. Aller­dings nur, wenn auf das Auto nicht schon eine ande­re Pla­ket­te aus einer ande­ren Park­zo­ne hat. Ich glau­be, auf dem For­mu­lar muss der Fahr­zeug­hal­ter dann zustim­men. Recht­lich ist es dann qua­si so als wür­dest Du das Auto eines ande­ren mit Ein­ver­ständ­nis nut­zen. Du musst nicht der Eigen­tü­mer sein.

      Ant­wort ohne Gewähr. Viel­leicht ant­wor­tet das Bezirks­amt ja auch noch. Ansons­ten gibt es am 12. Okto­ber um 18 Uhr einen Video-Infor­ma­ti­ons­abend des Bezirks­amts zu den bei­den neu­en geplan­ten Park­zo­nen im Afrik­an­si­chen Vier­tel und im Sol­di­ner Kiez. Das kannst Du die Fra­ge viel­leicht auch stel­len. Die Teil­nah­me ist über den Link https://meet.goto.com/915258157 möglich.
      Vie­le Grü­ße: Dominique

  3. Viel­leicht kann mir jemand sagen, ob den Bewoh­ner­aus­weis bean­tra­gen kann, wenn ich qua­si eine Num­mer wei­ter lebe? Die Gren­ze geht über Otawistr./Afrikanische Str. Ich woh­ne an der Ecke von den bei­den Stra­ßen, aber genau an der, wo die Zone endet. Ich par­ke immer an der Ota­wi­st­ra­ße, da ich zwei Kin­der habe und unger­ne die Afri­ka­ni­sche Str. mit zwei klei­nen Kin­dern überquere. 

    Ich befürch­te auch, dass die benach­bar­ten Stra­ßen sich schnell mit den Autos von unan­ge­mel­de­ten Bewoh­nern fül­len werden…

  4. Hal­lo, ich bin ein Stu­dent in der BHT, und ich habe eine Wohn­mo­bil wo ich es immer in lim­bur­ger Stra­ße abge­stellt habe, da dass ich die teue­re Mie­te nicht leis­ten kann, mei­ne Fra­ge ist: kann man eine Park Aus­weis bean­tra­gen? Oder was von Mög­lich­keit man hat?
    Danke

    • Es ist wahr­schein­lich am bes­ten, das Wohn­mo­bil in einem Gebiet zu par­ken, wo es kei­ne Park­raum­be­wirt­schaf­tung gibt. Im Afri­ka­ni­schen Vier­tel, im Eng­li­schen Vier­tel oder in Rei­ni­cken­dorf zum Beispiel.

    • Mie­te kannst du dir nicht leis­ten aber ein Wohn­mo­bil ? Wovon bezahlst du bit­te dafür die Steu­ern und die Ver­si­che­rung? Ich kann mir sowas nicht leis­ten obwohl ich arbei­ten gehe

  5. Was ich nicht ver­ste­he ist: War­um unter­neh­men wir alle nichts dage­gen und schau­en ein­fach zu als ob wir einen Film gucken? In Frank­reich gehen Leu­te mit gel­ben Wes­ten auf die Stra­ße und zei­gen das SIE DAS VOLK SIND!!! Mehr Mut, mehr Moti­va­ti­on und mehr Enga­ge­ment, Bitte!

    • Ich bin das Volk! Alles soll blei­ben wie es ist!
      Ich will kei­nen ÖPNV aus­ge­baut haben. Ich will kei­ne geschütz­ten Rad­strei­fen. Ich will kei­ne sau­be­re Luft. Ich will wei­ter fos­si­le Roh­stof­fe ver­bren­nen und CO2 aus­sto­ßen. Ich möch­te unse­re Wohn­ge­bie­te immer wei­ter mit Autos voll­ge­stellt haben. Autos sol­len mich umge­ben, dann füh­len ich mich wohl.
      Es soll sich bit­te nichts ändern!
      Dafür enga­gie­re ich mich mutig und moti­viert !1elf!!

  6. Also, das ist nun wirk­lich kei­ne “Abzo­cke”:
    Die Vignet­te kos­tet für zwei Jah­re und ca. 10 Qua­drat­me­ter Park­platz 20,40 €.
    Das ist ein Qua­drat­me­ter­preis von 0,09 € im Monat.
    (20,40 € / 24 Mona­te / 10 qm = 0,085 €)

    Wo gibt es noch so güns­ti­ge Mieten?

    (Abge­se­hen davon wird jedes Auto von der Gesell­schaft mit ca. 5.000 € pro Jahr sub­ven­tio­niert – auch von Fuß­gän­gern und Fahrradfahrern:
    “Vie­le kön­nen sich ihr Auto nur leis­ten, weil die Gesell­schaft die Kos­ten für Gesund­heits- und Umwelt­schä­den trägt – mit rund 5.000 Euro pro Jahr. ”
    https://www.zeit.de/mobilitaet/2022–01/soziale-kosten-strassenverkehr-auto-studie)

    • Super dann aber sofort die Steu­er fürs KFZ und Co abschaf­fen und jeg­li­che vor­han­de­ne Grü­nen Steu­er im Sprit Preis Abschaffen!
      Was zah­len eigent­lich die­se Las­ten­rad Spin­ner, für die Nut­zung öffent­li­cher Stra­ßen und Plätze??

      • Ich woh­ne in der Bri­en­zer Str. und wür­de mich freu­en, wenn Park­raum­be­wirt­schaf­tung kom­men wür­de. Wir haben das Schwimm­bad in der Ungarnstr./Ecke See­str. Obwohl ja die Stras­sen­bahn gleich in der Nähe ist, kom­men alle mit dem Auto udn wenn man von der Arbeit kommt, weiss man nicht wo man das eige­ne Auto las­sen soll.

  7. Vor zwei Jah­ren hat man auf dem Bal­kon gestan­den und den sys­tem­re­le­van­ten Mit­ar­bei­ten­den von Poli­zei, Feu­er­wehr, Ver­käu­fe­rIn­nen uns ganz beson­ders auch den Pfle­gen­den in Kran­ken­häu­sern und Alten­hei­men applaudiert.
    Jetzt wird denen von der Poli­tik eine Park­zo­ne um ihre Arbeits­stät­te erlas­sen. Beson­ders die Park­zo­ne 77 um die Cha­ri­té Cam­pus Virch­ow tut vie­len der dort Beschäf­tig­ten rich­tig weh. Ins­be­son­de­re, wenn sie einen lan­gen Anfahrts­weg haben oder sich durch die Nut­zung des ÖPNV oder des Fahr­ra­des eine unzu­mut­ba­re Ver­län­ge­rung der An- und Abfahrt ergibt. Sämt­li­che bis­her gestell­ten Anträ­ge auf eine ‑kos­ten­pflich­ti­ge- Son­der­ge­neh­mi­gung in die­sem Bereich sind bis­her nega­tiv beschie­den wor­den, obwohl die zustän­di­gen Senats­ver­wal­tun­gen in einer Pres­se­er­klä­rung genau die­se Mög­lich­keit für Schicht­dienst­leis­ten­de ange­kün­digt hatten.

    An die Ver­ant­wort­li­chen kann man daher nur appel­lie­ren: Klatscht nicht nur schein­hei­lig in die Hän­de, son­dern spukt rein und macht was für die, die schon so viel für die Gemein­schaft getan haben.
    Ansons­ten droht gera­de in die­sem Bereich die NÄCHSTE Kündigungswelle !

    • Ich kann Caro­la nur bei­pflich­ten, bin betrof­fen und muss mir über­le­gen ob ich den Arbeit­ge­ber wech­seln wer­de. Die­ser küm­mert sich über­haupt nicht dar­um und hat sei­ne Mit­ar­bei­ter nicht mal dar­über früh­zei­tig infor­miert, trau­rig. Das macht den Arbeit­ge­ber noch unattraktiv!

    • Und wenn man beach­tet das rund um die Cha­ri­té kein Wohn­ge­biet, Ein­kaufs­zen­trum oder Aus­flugs­ziel gibt, muss man/Frau sich hin­ter­fra­gen wozu das Gan­ze?, um die gezahl­ten Prä­mi­en auf Umwe­gen zurück zu bekom­men?. Ich woh­ne in Buc­kow, fah­re zum Früh­dienst 25 min, mit den ÖPNV brau­che ich 60 min, nach dem Spät­dienst wäre ich so erst zu 0:00 Uhr zu Hau­se, vor­aus­ge­setzt man ver­passt nicht den Bus ;).

      • Ich habe mit euch kein Mit­leid. Es gibt durch­aus ein Wohn­ge­biet. ab 10 Uhr sind alle Park­plät­ze im Spren­gel­kiez durch Stu­den­ten und Virch­ow Mit­ar­bei­ter belegt. Parkt doch im eige­nen Park­haus oder fahr mit der BVG.

    • Ich kann Dein Dilem­ma nach­voll­zie­hen, ande­rer­seits sind wir Anwoh­ner in der Feh­mar­ner Str. am Cam­pus Virch­ow so froh, mit vol­len Ein­kaufs­ta­schen auch mal einen Park­platz zu bekom­men. Ich hab in der Pfle­ge­ein­rich­tung in Ber­lin Mit­te auch kei­ne Park­mög­lich­keit und muss BVG fah­ren. Es geht uns allen ähnlich.

      • Ich kann das nicht nach­voll­zie­hen beim Virch­ow gibt es ein gro­ßes Park­haus wo auch der Hub­schrau­ber immer auf dem Dach lan­det . Es kann nicht sein das wir in der Feh­mar­ner Str. nicht Par­ken kön­nen weil ihr unser Park­plät­ze blo­ckiert .Direkt vorm Virch­ow gibt es eine U‑Bahn und die Stra­ßen­bahn ist an der See­str. und die fährt auch nach Buch und wenn die Fahr­zeit zu lan­ge ist nehmt ein schö­nes Buch mit und ein Becher Kaffee .

  8. Da man Rad­fahr­we­ge gut aus baut den Auto­fah­rern viel Platz weg nimmt so soll­ten Rad­fah­rer auch her­an gezo­gen wer­den. Als ers­tes eine Haft­pflicht für jeden Rad­fah­rer, dann Kenn­zei­chen wie beim Auto damit der oder die ange­fah­ren die Übel­tä­ter erken­nen kön­nen anhand der Nummer.

    • Das sehe ich genau­so , es kann nicht sein das die Afri­ka­ni­schestr. Nur noch eine Fahr­spur wegen der armen Rad­fah­rer hat . Ich fah­re zwar kein Auto aber dafür einen E‑Roller und bezahl auch mei­ne Ver­si­che­rung dafür . Ich benutz natür­lich auch die Stra­ße und es wür­de mir nicht im Traum ein­fal­len auf dem Geh­weg zu fah­ren ‚für mich ist es auch gefähr­lich auf der Stra­ße und muß Tag täg­lich erle­ben das ich rechts über­holt wer­de und nur weil es auf der Afri­ka­ni­schen Stra­ße nur noch eine Fahr­bahn gibt , wo ist der Sinn?

  9. Also für mich ist die Park­raum­be­wirt­schaf­tung eine rei­ne abzo­cke des staates.
    Wer Park­raum­be­wirt­scha­tung soll­te von den Kfz steu­ern abge­zo­gen werden.

    Wei­ter was musws ich zah­len wenn ich eine Gara­ge besitze?

    • Du musst nur zah­len, wenn Du Dein Auto im öffent­li­chen Raum abstel­len willst. Wenn es dort nicht steht und statt­des­sen in einer Gara­ge, dann musst Du nicht zahlen.

  10. Hal­lo ab wann geht das denn im Spren­gel­kiez los mit der Park­raum­be­wirt­schaf­tung los ?Und wie sieht es aus mit den gan­zen Anhän­gern in der­Feh­mar­ner Str. müs­sen die dann dann weg ? Und müs­sen die Motor­rä­der auch eine Pla­ket­te haben wenn sie auf dem Bür­ger­steig stehen ?
    Danke

    • Die Park­raum­be­wirt­schaf­tung im Spren­gel­kiez ist ab 15. August geplant. Wer parkt, muss dann zah­len. Das gilt auch für Anhän­ger. Zur Motor­rad-Fra­ge: Motor­rä­der müs­sen genau­so wie Autos eine Pla­ket­te oder einen Park­schein haben. Das Par­ken auf dem Geh­weg ist, glau­be ich, eigent­lich nicht erlaubt. Es wird meist nur tole­riert. Da bin ich aber kein Exper­te. Grü­ße: Dominique

    • Es geht alles in eine Rich­tung: der ein­fa­che Bür­ger soll pri­vat kein Auto mehr fah­ren (…), wenn wir dann alle beim Leih­au­to ange­kom­men sind und unser Geld end­lich digi­tal vor­liegt und zen­tral gesteu­ert wird, gibt es kei­ne Aus­nah­me mehr für nie­mand und Lebens­freu­de nur noch im Netz ;-€

    • Hal­lo ‚wie soll es Funk­tio­nie­ren wenn ich im 2 Zonen Bereich Wohn sprich in der See­str. auf der einen oder ande­ren Sei­te eigent­lich mein Bereich ist Muss ich dann für 2 Zonen die Vignet­te kau­fen? Spren­gel­kiez Afri­ka­ni­scher Vir­tel und des wei­te­ren ‚wenn für uns Anwoh­ner sich die Park­si­tua­ti­on ver­bes­sert bin ich ger­ne auch bereit für die Vignet­te zu bezah­len, aber ganz ehr­lich glau­be ich dass es er zur Ver­bes­se­rung nicht bei­trägt. Aber eine Erhö­hung fin­de ich nicht mehr für hin­nehm­bar weil vie­le mit dem Auto zur Arbeit fah­ren ‚dafür schon ordent­lich Zah­len müs­sen und es lang­sam reicht den wir Gehen nicht zur Arbeit unm nur Mobil zu sein und kommt jetzt nicht ” dann fahr doch BVG” 2 Stun­den Fahr­zeit mit Övi gegen 40 Min. Auto ist schon ein Unter­schied und wenn dann auch noch der Buss ver­passt wird sind gleich noch ne Stun­de mehr ! Bit­te erst über­le­gen dann Handeln!!!

  11. Ich fin­de das ist nur eine rei­ne Abzo­cke ‚denn wo kann man mehr abkas­sie­ren als beim Auto­fah­rer ‚aber Haupt­sa­che die Rad­fah­rer kön­nen die Fuß­gän­ger schön umlüm­meln und immer schon auf dem Geh­weg fah­ren sowie jede Ampel bei rot mit­neh­men . Die wer­den so rich­tig schön unter­stützt .Und was ist mit dem Poli­ti­kern ?Die brau­chen bestimmt nix zu zahlen .
    Super bin begeistert

    • Die Stra­fen für Rad­fah­rer, die auf dem Geh­weg fah­ren, rote Ampeln miss­ach­ten etc. sind kürz­lich erst erhöht wor­den. Inso­fern wer­den die auch abge­zockt, wenn sie erwischt wer­den. 😉 Zum “umlüm­meln” möch­te ich noch ergän­zen, dass auch Fuß­gän­ger manch­mal Feh­ler machen, so wie Rad­fah­rer. Die wich­tigs­te Regel im Stra­ßen­ver­kehr ist die der gegen­sei­ti­gen Rück­sicht­nah­me. Aber es stimmt, Rad­ler hal­ten sich manch­mal nicht an die Regeln. Da ist sicher­lich noch ein Lern­pro­zess nötig. Zum Glück ist es meist nur Ärger, der ent­steht, wenn Rad­ler und Fuß­gän­ger unglück­lich auf­ein­an­der tref­fen. Tref­fen Autos und Rad­ler oder Autos und Fuß­gän­ger unglück­lich auf­ein­an­der, kann es schnell Tote geben.

      • Kann die­sen Kom­men­tar nicht bestä­ti­gen. Gegen­sei­ti­ge Rück­sicht­nah­me als Fuß­gän­ger auf einem Bür­ger­steig muss ich für einen E Rol­ler Fah­rer oder Rad­fah­rer nicht gewähr­leis­ten! Sol­che Fehl­ver­hal­ten wer­den nicht geahn­det bzw ver­folgt, selbst wenn das Ord­nungs­amt dane­ben steht. Von solch Gefähr­ten ange­fah­ren zu wer­den, kann auch zu schwers­ten Ver­let­zun­gen füh­ren und am Ende ist man als Geschä­dig­ter der Leid­tra­gen­de. Ich for­de­re Haft­pflicht sowie Kenn­zei­chen­pflicht für Rad­fah­rer! Kann nicht sein das der Rad­fah­rer immer hoch gelobt und geschützt wird!

        • Fak­ten aus der Unfallstatistik:

          Fuß­gän­ger haben 17% Ihrer Ver­kehrs­un­fäl­le mit Rad­fah­rern (1 von 5) und 76% ihrer Ver­kehrs­un­fäl­le mit Kraft­fah­rern (4 von 5).

          Die Unfäl­le zwi­schen Kraft­fah­rern und Fuß­gän­gern sind zu etwa 50% durch Fuß­gän­ger ver­ur­sacht (jeder 2.). Auch Unfäl­le zwi­schen Rad­fah­rern und Fuß­gän­gern sind zu etwa 50% von Fuß­gän­gern ver­ur­sacht (eben­falls jeder 2.).

          Rad­fah­rer auf Geh­we­gen ver­ur­sa­chen 3% der Fuß­gän­ger­un­fäl­le (jeder 33.) und für 1% der Fuß­gän­ger­un­fäl­le sind Rad­fah­rer im Bereich von Hal­te­stel­len des ÖPNV ver­ant­wort­lich (jeder 100.).

          Rad­fah­rer ver­ur­sa­chen ins­ge­samt 8% der Unfäl­le von Fuß­gän­gern und stel­len damit kei­ne Haupt­ur­sa­che von Fuß­gän­ger­un­fäl­len dar.

          Quel­len:
          – Stra­ßen­ver­kehrs­un­fäl­le in Ber­lin, Amt für Sta­tis­tik Ber­lin Bran­den­burg, Dezem­ber 2016
          – Ver­kehrs­si­cher­heits­la­ge 2016 Ber­lin, Zah­len – Daten – Fak­ten, Poli­zei Ber­lin, 2016
          – Son­der­un­ter­su­chung “Rad­fah­rer­ver­kehrs­un­fäl­le” in Ber­lin, Poli­zei Ber­lin, 2015 (2016 erscheint erst im Som­mer 2017)
          – Abend­schau des rbb Ber­lin, 22.10.2010
          – Pres­se­mit­tei­lung # 3563 vom 09.11.2010 und # 4012 vom 01.11.2011, Poli­zei Berlin
          – Son­der­un­ter­su­chung “Fuß­gän­ger­ver­kehrs­un­fäl­le” in Ber­lin, Poli­zei Ber­lin 2010 und 2013

          • Hal­lo,
            Also die Quel­len sind Grob­sta­tis­ti­ken und kei­ne tat­säch­li­chen Zahlen.
            Dun­kel­zif­fern nicht mit aufgelistet.
            Aus­ser­dem sind die Quel­len alle von Ihnen von vor 2016!
            Da war die Welt noch eini­ger­ma­ßen in Ordnung.
            E Rol­ler sowie Rad­fah­rer benut­zen immer mehr den Gehweg!
            Wenn ich tag­täg­lich eine Zäh­lung vor­neh­men wür­de, wür­de ein ein­sei­ti­ges Blatt nicht mehr ausreichen.
            Also bit­te Tat­sa­chen vor­le­gen, kei­ne Mythen. 

            Dan­ke

  12. Hal­lo Herr Hensel,
    ich arbei­te im Wed­ding und muss auch künf­tig dort im Bereich des Virch­ow Kli­ni­kums par­ken. Da ich als Schicht­ar­bei­ter gel­te möch­te ich gern einen ent­spre­chen­den Antrag stel­len. Ab wann genau wird den der besag­te Bereich zur Park­raum­be­wirt­schaf­tungs­zo­ne? Lie­be Grüße

  13. Wenn der Sol­di­ner Kiez in Okto­ber eben­falls bewirt­schaf­tet wird. Heißt es dann, dass der Rit­ter­land­weg davon ver­schont bleibt? Den es ist jetzt schon sehr schwie­rig einen Park­platz zu bekom­men, auf­grund der vie­len Mecha­ni­ker und Autohändler.
    Wie kann man da vor­ge­hen wenn man einen Antrag auf Park­raum­be­wirt­schaf­tung stel­len möchte?
    Lie­be Grüße

    • Hi, was in Rei­ni­cken­dorf ist, wis­sen wir als Wed­ding­wei­ser nicht so wirk­lich. Die Park­zo­nen wer­den von den Bezir­ken ein­ge­rich­tet. Wann wo Park­zo­nen ein­ge­rich­tet wer­den, wird in der Pra­xis von den Bezirks­äm­tern ent­schie­den. Geht es um Rei­ni­cken­dorf, müss­test Du Dich ans dor­ti­ge Bezirks­amt wen­den – oder an die zustän­di­gen Politiker:innen. Vie­le Grüße!

      • Ja Gott sei Dank sit­zen in Rei­ni­cken­dorf nicht so vie­le Grü­nen-Poli­ti­ker die der arbei­ten­den Bevöl­ke­rung noch mehr das Geld aus den Taschen zie­hen bit­te lie­be CDU & AFD Poli­ti­ker bleibt stand­haft und zieht bei dem gan­zen Irr­sinn nicht mit sonst ver­liert ihr noch mehr Wäh­ler und bit­te kei­ne Park­raum­be­wirt­schaf­tung im Rit­ter­land­weg Danke

  14. Hal­lo Leute,

    weiß jemand wie ich einen Park­aus­weis für eine Zone (Bsp.: Zone 77) bean­tra­ge, wenn die­se noch nicht aktiv ist? Der Online-Ser­vice erkennt weder die Adres­se noch gibt es einen Info-Fly­er für die neue Zone.

    • Das soll­te auch für bereits geplan­te Zonen gehen. Im Brun­nen­vier­tel ging das zumin­dest und Brunnenplatz/Hochstraße auch. Ver­mut­lich muss die Zone aber erst ange­kün­digt wor­den sein, also auf der Sei­te http://www.parken-in-mitte.de auf­ge­führt sein. Man soll­te den Aus­weis sogar drin­gend VOR Akti­vie­rung der Park­zo­ne bean­tra­gen, denn die Bear­bei­tung dau­ert etwas. Ein­fach das Online-For­mu­lar mal ausprobieren.

  15. Lie­be Weddingweiser,
    Ihr seit wie immer SUPERINFORMIERT !!
    Dan­ke­dan­ke­dan­ke für die Auf- und Erklä­rung (zu der die Ver­ur­sa­cher: öff. Ver­walt. nicht [wha­te­ver] sind), was die im Kiez auf­ge­tauch­ten rosa Spray-Mar­kie­run­gen/­Num­mern be-deu-ten – wuß­te kee­ner, egal wel­che nächst­bes­te ansprech­bar schei­nen­de Per­son (vul­go: Ecken­ste­her) ich ooch ansprach.

    • Ver­wal­tung ist hier­ar­chisch orga­ni­siert. Man muss mög­lichst weit oben fra­gen. Die Leu­te, die in den Kiezen arbei­ten, wis­sen das meist nicht so genau. Aber dan­ke für die Blu­men. Ver­wal­tung ist ein wenig lang­sam, im Ver­gleich dazu wir­ken wir schnell 😉

  16. Hal­lo Leute,

    wisst Ihr wie es mit der Park­raum­be­wirt­schaf­tung in der Bri­en­zer Str, (Mit­te) aus­sieht. Auf der ande­ren Sei­te ist Reinickendorf.

    Mit freund­li­chen Grüßen

    • Für das Gebiet öst­lich des Schil­ler­parks und nörd­lich der See­stra­ße ist kei­ne Park­raum­be­wirt­schaf­tung geplant.

      • Mei­ne Fra­ge ist. Kann man eine Vignet­te bean­tra­gen wenn man in einer der Zonen arbei­tet und auf einen Park­platz ange­wie­sen ist?
        Lie­be Grüße

        • Nein, das geht nicht bezieh­nungs­wei­se nur, wenn Du zu sehr frü­hen Zei­ten zur Arbeit fah­ren musst (vor 6 Uhr Beginn oder so ähn­lich). Die Aus­nah­men müss­test Du bit­te mal auf der Web­sei­te des Bezirks nach­se­hen: http://www.parken-in-mitte.de

          Man kann aber manch­mal einen pri­va­ten Park­platz mie­ten. Man­che Ver­mie­ter bie­ten das an, im Brun­nen­vier­tel gibt es zum Bei­spiel ein Park­haus beim Obi, wo man Plät­ze mie­ten kann.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.