Menschen helfen Menschen: Lebensmittel für Bedürftige

MHNEssen1Der Ver­ein Men­schen hel­fen Men­schen in und um Ber­lin e.V. aus dem Sol­di­ner Kiez unter­stützt Ein­zel­per­so­nen und Fami­li­en mit gerin­gem Ein­kom­men mit Lebens­mit­teln, aber auch mit Din­gen des täg­li­chen Bedarfs. Gegen eine gerin­ge Gebühr kann sich jeder, der nach­weis­lich unter der Armuts­gren­ze lebt (Leis­tungs­be­zie­her, Rent­ner, Stu­den­ten, aber auch Selbst­stän­di­ge), für einen klei­nen Betrag Lebens­mit­tel abholen.

Die Kun­den der Lebens­mit­tel­aus­ga­be bekom­men von Super­märk­ten gespen­de­te Back­wa­ren, Obst und Gemü­se, manch­mal auch Joghurt, Käse und Wurst – je nach­dem, was gespen­det wur­de. Eine Obst- und Gemü­se­tü­te wird für 1,50 Euro abge­ge­ben. Bedürf­ti­ge kön­nen sich ein Mal wöchent­lich Lebens­mit­tel abholen.

Vie­le Fami­li­en kom­men zur Lebensmittelausgabe

MHNEssen2Mon­tag und Diens­tag ist in der Aus­ga­be­stel­le in der Wollank­stra­ße 58–60 Aus­ga­be­tag. Ab 9 Uhr wer­den Abhol­num­mern ver­ge­ben. Die Mit­ar­bei­ter des Ver­eins packen die Lebens­mit­tel­tü­ten, die dann zwi­schen 13 und 15.30 Uhr abge­holt wer­den kön­nen. Es kom­men bis zu 60 Per­so­nen pro Tag. Die Lebens­mit­tel­aus­ga­be ist der größ­te Bereich in der Ver­eins­ar­beit. Etwa 2000 Kun­den, über­wie­gend Fami­li­en, nut­zen die­ses Ange­bot jeden Monat. Neben den Aus­ga­be­stel­len im Sol­di­ner Kiez betreibt der Ver­ein noch drei wei­te­re: in Hohen­schön­hau­sen, in Rei­ni­cken­dorf-Ost und Marzahn-Hellersdorf.

Ver­ein bie­tet noch vie­le wei­te­re Hil­fen an

Dar­über hin­aus hel­fen die Mit­ar­bei­ter beim Aus­fül­len von Anträ­gen, unter­stütz­ten bei Gän­gen zu Ämtern und Behör­den. Sie ver­an­stal­ten Fei­ern für Kin­der und Senio­ren, unter­stüt­zen Schul­an­fän­ger. Die fünf so genann­ten Map­pi-Sta­tio­nen ver­sor­gen ein­kom­mens­schwa­che Fami­li­en von Schul­kin­dern in vier Ber­li­ner Bezir­ken mit Schul­ma­te­ri­al. Außer­dem unter­stützt der Ver­ein Flücht­lin­ge aus Krisengebieten.

Der Ver­eins­vor­sit­zen­de Horst Schmie­le und sein Team sind seit vie­len Jah­ren bekannt für die enga­gier­ten Hilfs­an­ge­bo­te im Kiez. Der ber­lin­weit akti­ve Ver­ein fei­er­te gera­de zehn­jäh­ri­ges Bestehen. Die Men­schen im Kiez, aber auch aus ande­ren Stadt­tei­len sind dank­bar für die Unter­stüt­zungs­an­ge­bo­te. Der Ver­ein wird von ande­ren Ver­ei­nen sowie von der regio­na­len und über­re­gio­na­len Poli­tik unter­stützt. Dabei erhält Men­schen hel­fen Men­schen in und um Ber­lin e.V. kei­ne öffent­li­chen Mit­tel und ist des­halb dank­bar für jede Spende.

Men­schen hel­fen Men­schen in und um Ber­lin e.v., Wollank­stra­ße 58–60, Tele­fon: (030) 35 12 39 10, E‑Mail-Kon­takt: buero@mhm-berlin.de, Web: http://www.mhm-berlin.de

Der Text ist im Kiez­ma­ga­zin “Sol­di­ner” im März 2015 erschie­nen. Der Wed­ding­wei­ser koope­riert mit dem Pro­jekt und über­nimmt aus­ge­wähl­te Bei­trä­ge. Redak­ti­ons­blog: www.dersoldiner.wordpress.com 
Text: Tilo Kemp­fer, Fotos: Ben­ja­min Renter


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.