Kolumne: Warum Wedding keine Werbekampagne braucht

6
Kreativ sind wir sowieso
Krea­tiv sind wir sowieso

Tief im Wes­ten, also in Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf, haben sie sich eine lus­ti­ge Kam­pa­gne aus­ge­dacht. “Crea­ti­ve World” heißt die vom Finanz­ka­pi­tal gespon­ser­te Inter­net­sei­te nebst Hoch­glanz­bro­schü­re. Damit soll noch mehr krea­ti­ves Jung­volk und zah­lungs­kräf­ti­ge Kund­schaft in den Bezirk gelockt wer­den. Was das mit dem Wed­ding zu tun hat? Eigent­lich gar nichts und doch sehr viel. Stel­len wir uns mal vor, in Wed­ding ange­sie­del­te Fir­men, das ewig klam­me Bezirks­amt und eine cle­ve­re Wer­be­agen­tur wür­den auf die Idee kom­men, die Vor­zü­ge unse­res Stadt­teils in aller­höchs­ten und quietsch­bun­ten Far­ben zu lob­prei­sen: das vie­le Grün, die tol­len Ver­kehrs­an­bin­dun­gen, die preis­wer­ten Miet­woh­nun­gen, die vie­len Kunst- und Kul­tur­schaf­fen­den und Manu­fak­tu­ren, die uri­gen Knei­pen, klei­nen Cafés und die tol­len Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten. Für jun­ge und krea­ti­ve Men­schen aus aller Welt wür­de der Wed­ding zum Pil­ger­ort. Sie wür­den dafür sor­gen, dass noch mehr Gale­rien und Cafés eröff­nen, wür­den in Muße­stun­den unse­re Parks bevöl­kern, S‑Bahnen und Bus­se wären noch vol­ler und frei­er Wohn­raum noch knapper.

Glück­li­cher­wei­se geht die­ser Kam­pa­gnen-Kelch an Wed­ding vor­über. Eines aller­dings steht fest: Der Wed­ding wird auch ohne Wer­bung längst entdeckt!

Autor: Ulf Teichert

6 Comments

      • ja, dann ver­ste­he ich die stoß­rich­tung des tex­tes nicht…
        zum einen gibt es die­se kam­pa­gnen ja (mül­ler­str.) und da-
        neben ver­stün­de ich nicht, war­um der wed­ding ein dezidierter
        anzie­hungs­punkt für jun­ge und krea­ti­ve wer­den und keine
        bun­te melan­ge blei­ben soll­te. is das nur in mei­nem kopf
        so wirr? ich habe den ein­druck das der klar beleg­te verdrängungs-
        mecha­nis­mus hier noch immer negiert oder igno­riert wird.
        es ist ja nicht so, dass der wed­ding jetzt den kras­sen leerstand
        bzgl miet­woh­nun­gen hät­te oder dass die mie­ten nich stei­gen würden…
        ich glau­be, ich raffs ein­fach nicht.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.