Kolumne: Warum Wedding keine Werbekampagne braucht

6
Kreativ sind wir sowieso
Krea­tiv sind wir sowieso

Tief im Wes­ten, also in Char­lot­ten­burg-Wil­mers­dorf, haben sie sich eine lus­ti­ge Kam­pa­gne aus­ge­dacht. “Crea­ti­ve World” heißt die vom Finanz­ka­pi­tal gespon­ser­te Inter­net­sei­te nebst Hoch­glanz­bro­schü­re. Damit soll noch mehr krea­ti­ves Jung­volk und zah­lungs­kräf­ti­ge Kund­schaft in den Bezirk gelockt wer­den. Was das mit dem Wed­ding zu tun hat? Eigent­lich gar nichts und doch sehr viel. Stel­len wir uns mal vor, in Wed­ding ange­sie­del­te Fir­men, das ewig klam­me Bezirks­amt und eine cle­ve­re Wer­be­agen­tur wür­den auf die Idee kom­men, die Vor­zü­ge unse­res Stadt­teils in aller­höchs­ten und quietsch­bun­ten Far­ben zu lob­prei­sen: das vie­le Grün, die tol­len Ver­kehrs­an­bin­dun­gen, die preis­wer­ten Miet­woh­nun­gen, die vie­len Kunst- und Kul­tur­schaf­fen­den und Manu­fak­tu­ren, die uri­gen Knei­pen, klei­nen Cafés und die tol­len Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten. Für jun­ge und krea­ti­ve Men­schen aus aller Welt wür­de der Wed­ding zum Pil­ger­ort. Sie wür­den dafür sor­gen, dass noch mehr Gale­rien und Cafés eröff­nen, wür­den in Muße­stun­den unse­re Parks bevöl­kern, S‑Bahnen und Bus­se wären noch vol­ler und frei­er Wohn­raum noch knapper.

Glück­li­cher­wei­se geht die­ser Kam­pa­gnen-Kelch an Wed­ding vor­über. Eines aller­dings steht fest: Der Wed­ding wird auch ohne Wer­bung längst entdeckt!

Autor: Ulf Teichert

Gastautor

Als offene Plattform veröffentlichen wir gerne auch Texte, die Gastautorinnen und -autoren für uns verfasst haben.

6 Comments

      • ja, dann ver­ste­he ich die stoß­rich­tung des tex­tes nicht…
        zum einen gibt es die­se kam­pa­gnen ja (mül­ler­str.) und da-
        neben ver­stün­de ich nicht, war­um der wed­ding ein dezidierter
        anzie­hungs­punkt für jun­ge und krea­ti­ve wer­den und keine
        bun­te melan­ge blei­ben soll­te. is das nur in mei­nem kopf
        so wirr? ich habe den ein­druck das der klar beleg­te verdrängungs-
        mecha­nis­mus hier noch immer negiert oder igno­riert wird.
        es ist ja nicht so, dass der wed­ding jetzt den kras­sen leerstand
        bzgl miet­woh­nun­gen hät­te oder dass die mie­ten nich stei­gen würden…
        ich glau­be, ich raffs ein­fach nicht.

Schreibe einen Kommentar zu ariane Antworten abbrechen

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.