Mastodon

Deutsch-französischer Tag im Centre Français:
Übers Gärtnern in Berlin und Paris

20. Dezember 2023

Mit der Premiere des Dokumentarfilms „Gemeinschaftsgärten in Paris und Berlin: zwei Perspektiven – gleiche Konflikte?“ wird im Centre Français de Berlin (CFB) am 22. Januar der Deutsch-Französischen Tag begannen. Wer sich den Film im City Kino Wedding der Müllerstraße 74 ansehen möchte, der kann ab sofort (kostenlose) Karten reservieren.

Gemeinschaftgärtner:innen aus Berlin und aus Paris auf dem Flakturm im Humboldthain. Foto: Centre Francais
Gemeinschaftgärtner:innen aus Berlin und aus Paris auf dem Flakturm im Humboldthain. Foto: Centre Francais

Die Filmpremiere

Der Film über die Gemeinschaftsgärten in der deutschen und der französischen Hauptstadt ist bei einem binationalen Austauschprojekt entstanden (Bienvenue – in unseren Gärten!). Französische Gärtner waren 2022 zum Erfahrungsaustausch in Berlin, Berliner – und vor allem Weddinger – Gärtnerinnen und Gärtner reisten zum Gegenbesuch nach Paris. Die Aufenthalte wurden von der Dokumentarfilmerin und Ethnologin Violeta Ramirez begleitet. Bei dem Austauschprojekt wurde deutlich, dass die Gemeinschaftsgärten in Paris und Berlin um die Jahrtausendwende entstanden und ihre Zahl seither stetig steigt. Obwohl sich die beiden Hauptstädte aufgrund ihrer Geschichte, Entwicklung und Struktur stark unterscheiden, weisen sie beim urbanen Gärtnern auch viele Gemeinsamkeiten auf. Das wurde in dem Austauschprojekt beleuchtet und im Dokumentarfilm festgehalten.

Die Filmvorführung beginnt am 22. Januar um 19 Uhr, ab 20 Uhr ist eine Podiumsdiskussion geplant, anschließend gibt es einen Empfang. Der Eintritt ist frei, die Plätze aber begrenzt. Tickets können kostenfrei online reserviert werden (Tickets bei Eventbrite). Die Veranstaltung findet als Kooperation des Vereins Graine de Jardins und dem CFB statt. Unterstützt wird sie von der Humboldt-Universität zu Berlin (Edible Cities Network), der Europäische Kommission, dem Deutsch-Französischer Bürgerfonds, dem Centre Français de Berlin, der anstiftung und der Workstation.

Ein Plakat am Gemeinschaftsgarten "Rote Bete" am Centre Francais. Foto: Hensel
Ein Plakat am Gemeinschaftsgarten "Rote Bete" am Centre Francais. Foto: Hensel

Deutsch-Französische Woche

Der Deutsch-Französische Tag wurde 2003 zum 40. Jahrestag des Elysée-Vertrags geschaffen. Er findet immer am 22. Januar statt und soll an die deutsch-französische Freundschaft erinnern. Anlässlich dieses Tage veranstaltet das Centre Français de Berlin vom 22. bis 27. Januar eine Deutsch-Französische Woche, in deren Rahmen auch die Filmpremiere stattfindet.

Bereits am 19. Januar ist ein feierliches Eröffnungskonzert mit dem Weddinger Singer-Songwriter Lukas Meister geplant. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, Karten können online reserviert werden. Nach der Premiere des Dokumentarfilms „Gemeinschaftsgärten in Paris und Berlin: zwei Perspektiven – gleiche Konflikte?“ am 22. Januar folgt am 24. Januar zwischen 9.30 und 12.30 Uhr ein Filmvormittag für Schülerinnen und Schüler. Interessierte Schulklassen können per E-Mail ([email protected]) weitere Informationen erhalten und sich anmelden. Für den 26. Januar, 19 bis 21 Uhr, ist eine Paneldiskussion geplant, die sich mit der Einführung von Umweltgesetzen und der Anerkennung von Ökoziden beschäftigt. Dabei sollen Perspektiven aus Deutschland und Frankreich zur Sprache kommen. Zu Gast ist dabei die französische Juristin und Politikerin Corinne Lepage.

Mehr zur Deutsch-Französischen Woche steht auf der Webseite www.centre-francais.de. Bei Fragen können sich Interessenten per E-Mail an [email protected] wenden.

Gesprächsrunde im Gemeinschaftsgarten Rote Beete an der Müllerstraße. Foto: Centre Francais
Gesprächsrunde im Rahmen des Gartenaustauschs im Gemeinschaftsgarten Rote Beete an der Müllerstraße. Foto: Centre Francais

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Jeden zweiten Sonntag gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil. Die gelernte Journalistin schreibt für den Blog gern aktuelle Texte - am liebsten zu den Themen Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat Dominique es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

MastodonWeddingweiser auf Mastodon
@[email protected]

Wedding, der Newsletter. 1 x pro Woche



Unterstützen

nachoben

Auch interessant?