Çarik Kuruyemiş: Kerne und Knollen

Ein ech­ter Hin­gu­cker ist das, die­ses alt­mo­disch wir­ken­de, schön ein­ge­rich­te­te Geschäft, in dem Nüs­se und Ker­ne lose oder in klei­nen Tüten und Säcken ver­kauft wer­den! Unwill­kür­lich bleibt der eili­ge Pas­sant auf der Mül­ler­stra­ße für einen Moment vor dem “Carik Kuruy­e­miş” ste­hen, das über eine schö­ne Innen­ein­rich­tung aus in Holz ein­ge­fass­ten Vitri­nen ver­fügt. Zuerst kommt einem das Inté­ri­eur eines Tan­te-Emma-Ladens oder einer Kaf­fee­rös­te­rei in den Sinn. Das ist auch nicht ganz weit her­ge­holt, denn hier geht es eben­falls um’s Rös­ten: Nüs­se, Ker­ne und getrock­ne­te Früch­te, alles für den ori­en­ta­li­schen Geschmack zum Knab­bern zube­rei­tet. Die Rös­te­rei selbst befin­det sich zwar in Char­lot­ten­burg, aber ver­kauft wer­den die Lecke­rei­en in Neu­kölln und eben im Wed­ding. Im Laden an der Mül­ler­stra­ße fin­den Ken­ner auch tür­ki­sche Süßig­kei­ten in gro­ßer Auswahl.

Kumpir statt Döner

Carik Kuruyemis MüllerstrDoch hat die­ser Nuss­la­den noch ein zwei­tes Gesicht. Im schlauch­ar­ti­gen, hin­ter dem Ver­kaufs­be­reich ange­sie­del­ten hin­te­ren Teil befin­det sich ein klei­nes Restau­rant, in dem als wich­tigs­tes Gericht tür­ki­sche Back­kar­tof­feln, “Kum­pir”, ange­bo­ten wer­den. Die­se sät­ti­gen­den Knol­len wer­den mit den unter­schied­lichs­ten Top­pings wie Safran­sa­lat, Quark, Mais, Oli­ven und Cous­cous befüllt. Es gibt aber auch ande­re Spe­zia­li­tä­ten wie Man­tı-Teig­ta­schen, Börek und die tür­ki­sche Rühr­ei-Vari­an­te. Ein Para­dies für Vege­ta­ri­er! Das Ambi­en­te die­ses klei­nen Restau­rants ist eher dun­kel und gemüt­lich, nur der eben­falls sehr rus­ti­ka­le Ser­vice stößt man­chem Besu­cher unan­ge­nehm auf. Aber egal, der Laden ist eine ech­te kuli­na­ri­sche Berei­che­rung für den Wedding.

Mül­ler­stra­ße 39, nahe U‑Bhf See­stra­ße, 13353 Berlin

täg­lich geöff­net von 9.00 – 22.00 Uhr

Kum­pir gibt es eben­falls im Simit Evi, Mül­ler­str. 147


4 Kommentare
  1. für hygie­ne in toi­let­ten sorgt ihr nicht aber eure prei­se habt ihr deut­lich erhöht. aber eine gute küche erkennt man an der sau­be­ren toilette.mfg

  2. […] Carik Kuruy­e­mis, Mül­ler­str. 39 U Seestr. […]

  3. Ich habe vor mitt­ler­wei­le etwa drei Jah­ren mal eine Schach­tel Dat­tel­kon­fekt in dem Laden gekauft, die ich ver­schen­ken woll­te. Zuhau­se ist mir auf­ge­fal­len, dass sich eine “Flie­ge” in der ver­schlos­se­nen Packung befand, was doch etwas unape­tit­lich war. Habe die Dat­teln dann doch nicht ver­schenkt, sie lag noch kurz rum und dann habe ich sie ent­sorgt. Eini­ge Wochen spä­ter habe ich an mei­ner Küchen­de­cke klei­ne Würm­chen gefun­den, rich­tig eklig, und spä­ter dann auch sol­che “Flie­gen”, die sich als äus­serst hart­nä­cki­ge Lebens­mit­tel­mot­ten her­aus­ge­stellt haben.
    Fazit: Schaut ganz genau in die Ver­pa­ckung rein, wenn ihr was kauft! Und falls ihr irgend­wo was fin­det – schnell weg damit.
    Seit­her kau­fe ich da lei­der nichts mehr.

    1. ver­dammt noch­mal sorgt doch mal für sau­ber­keit in euren toi­let­ten!!! es ist wie­der­lich !!! wir wol­len da nicht mehr essen gehen!! danke

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.