Café Klosterhof: Entspannen und Nachbarn treffen im Paul Gerhardt Stift

Paul Gerhardt Stift Klosterhof StadtteilzentrumEs ist nicht über­trie­ben, das Café Klos­ter­hof im Stadt­teil­zen­trum des Paul Ger­hardt Stifts in der Mül­ler­stra­ße 56–58 als grü­ne Ruhe­oa­se zu beschrei­ben. Das mag zunächst ver­wun­dern, denn Bewoh­nern des Afri­ka­ni­schen Vier­tels ist die Mül­ler­stra­ße als geschäf­ti­ge Ein­kaufs­stra­ße bekannt, doch biegt man in den Innen­hof des Stifts ein, ändert sich die Atmo­sphä­re schlag­ar­tig. Der Besu­cher betritt ein grü­nes Are­al, durch­zo­gen von alten neo­go­ti­schen Back­stein­häu­sern, das deut­lich ruhi­ger erscheint als die Hauptstraße.

Foto: J. Hahnke
Foto: J. Hahnke

Im Zen­trum des Gebäu­de­kom­ple­xes befin­det sich das Café Klos­ter­hof. Neben einem gro­ßen Innen­be­reich lädt beson­ders die son­ni­ge Hof­ter­ras­se die Gäs­te und Pati­en­ten zum Ver­wei­len ein. Somit hat sich das Café seit Febru­ar 2014 zu einem belieb­ten Stadt­teil­treff­punkt ent­wi­ckelt und lockt beson­ders Nach­barn oder Besu­cher des nahe­lie­gen­den Schil­ler­parks an. Die beson­ders herz­li­che und fami­liä­re Atmo­sphä­re ent­steht, da das Café von einer beson­de­ren Idee getra­gen wird, die sich Sozi­al­ar­bei­te­rin Dort­he Kre­ckel im Stadt­teil­zen­trum des Stifts gemein­sam mit ihrem Kol­le­gen Dani­el Roth vom Pro­gramm Teach First aus­ge­dacht hat. In Koope­ra­ti­on mit der Schu­le am Schil­ler­park erar­bei­te­ten sie ein inter­es­san­tes Kon­zept für das Stadt­teil­ca­fé. Die Schü­ler­fir­ma „Lecker Schme­cker Bäcker“ darf das Café fast allein orga­ni­sie­ren. So haben die Schü­ler im Alter zwi­schen 12 und 16 Jah­ren die Gele­gen­heit, Erfah­run­gen in allen gas­tro­no­mi­schen Berei­chen zu sam­meln. Sie ler­nen den bewuss­ten Umgang mit Lebens­mit­teln, indem Sie die Spei­sen selbst zube­rei­ten und sind auch für den Ein­kauf und die Abrech­nung zustän­dig. Außer­dem dür­fen Sie alle Tätig­kei­ten rund um den Ser­vice über­neh­men und haben bereits Erfah­rung in der Aus­rich­tung von Cate­rings gesam­melt, berich­tet Frau Kre­ckel stolz.

Ein Erlebnis für motivierte Schüler

Das Café über­zeugt mit ein­fa­chen, aber lecke­ren Spei­sen zu fai­ren Prei­sen. Es gibt täg­lich wech­seln­de Sup­pen, Wraps, beleg­te Bröt­chen und frisch geba­cke­ne Kuchen. Die­se gibt es ab 1,50 € und eine fri­sche Sup­pe liegt bei 3,00 €. Außer­dem im Ange­bot: Soft­drinks, Tees und ver­schie­de­ne Kaf­fee­sor­ten. Für die Schü­ler war es ein beson­de­res Erleb­nis, zum ers­ten Mal den Umgang mit einer pro­fes­sio­nel­len Espres­so­ma­schi­ne zu ler­nen, ver­rät Kre­ckel. Schnell wird dem Gast klar, dass die Jugend­li­chen bei ihrer Tätig­keit im Café viel Freu­de haben. Ein tol­ler Neben­ef­fekt: sie kön­nen sich vom ver­dien­ten Geld sogar Schul­aus­flü­ge zusammensparen.

Paul Gerhardt Stift Cafe2.jpg
Foto: J. Hahnke

Wer sich im Stadt­teil­ca­fé aus­rei­chend stärkt, der kann auf das wei­te­re viel­fäl­ti­ge Ange­bot des 138-jäh­ri­gen Stifts zurück­grei­fen. In den Gebäu­den des 20 000 qm gro­ßen Are­als befin­den sich meh­re­re Arzt­pra­xen, das Stadt­teil- und Fami­li­en­zen­trum mit Semi­nar­räu­men, Lehr­kü­che und Kin­der­bi­blio­thek sowie ein Pflegewohnheim.Ab Herbst 2014 ent­steht auch eine Kin­der­ta­ges­stät­te. Getra­gen von vie­len ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern arbei­tet das Stift an einem genera­tio­nen­über­grei­fen­den Netz­werk für den Stadt­teil, das als “Zukunfts­haus Wed­ding” sich allen Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­nern des Park­vier­tels öff­net. Das Café Klos­ter­hof leis­tet dazu einen beson­de­ren Beitrag.

Das Stift und sein Stadt­teil­zen­trum laden dar­über hin­aus regel­mä­ßig Bewoh­ne­rin­nen und Nach­barn zu viel­fäl­ti­gen Ver­an­stal­tun­gen ein. So zum Bei­spiel am 15. Juni zum Stadt­teil- und Fami­li­en­fest im Rah­men des Stifts­ju­bi­lä­ums. Hier gibt es beson­ders für die Klei­nen vie­le Attrak­tio­nen wie Spiel­stän­de, Zau­be­rer und Mitmachmusik.

Öff­nungs­zei­ten des Cafés
mon­tags bis don­ners­tags 10.00 ‑16.30 Uhr
Mül­ler­str. 56–58
13349 Berlin

http://www.evangelisches-johannesstift.de/paul-gerhardt-stift

Autor: Julia Hahnke


1 Kommentar
  1. das café klos­ter­hof exi­si­tert seit seit sep­tem­ber 2016 immer noch in Koope­ra­ti­on mit der Schu­le am Schil­ler­park, jedoch mit dem Jugend­hil­fe­trä­ger Zukunfts­bau. Neue Öff­nungs­zei­ten Mon­tag bis Don­ners­tag 10:00–16:30, bei wei­te­ren Fra­gen in die­sen Zei­ten anzutreffen!

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.