Berliner Weiße-Gipfel im Wedding

Pro­duk­te der Wed­din­ger Braue­rin Ulri­ke Genz

Das Wochen­en­de 31.Mai/1. Juni steht im Zei­chen der Ber­li­ner Wei­ße. Die­se einst so typi­sche Bier­sor­te ist in ihrer Rein­form heu­te kaum noch bekannt. Ein Sym­po­si­um und ein Tas­ting im Wed­ding sol­len das ändern. 

Brauerinnen und Brauer kennenlernen

Beim Sym­po­si­um am Frei­tag, 31. Mai , fin­den in der Ber­li­ner Ver­suchs- und Lehr­an­stalt für Braue­rei (VLB) Vor­trä­ge und Tas­tings statt, die sich an ein inter­na­tio­na­les Fach­pu­bli­kum rich­ten. Hier geht es um die Zukunft der Ber­li­ner Wei­ße als Bier­stil und die typi­schen Brett­ano­my­ces-Hefen, die das Bier so beson­ders machen. Beim publi­kum­sof­fe­nen Fes­ti­val am Sams­tag 1. Juni im Silent Green Kul­tur­quar­tier laden 25 Braue­rei­en zum Infor­mie­ren, Ver­kos­ten und Genie­ßen ein. Auf dem Pro­gramm ste­hen Tas­tings und Pai­ring mit bekann­ten Brau­er und Braue­rin­nen, Som­me­liè­ren und Sommeliers.

Zusätz­lich zum Tages­ti­cket kön­nen ein­zel­ne Tickets für Vor­trä­ge und Tas­tings aus dem Pro­gramm online hin­zu­ge­bucht oder vor Ort erwor­ben werden.

Berliner Weiße – Vorträge und Tastings

Flüg­ge und Orca: Ein Gespräch über das Brau­en mit wil­den Hefen, die Freu­de am hand­werk­lich krea­ti­ven Brauen
Beginn: 13.45 Uhr, Kubus Raum B

Cihan Cağlar prä­sen­tiert die Favo­ri­ten­bie­re „Wild und sau­er“ der Ber­li­ner Bar „Bie­re­rei“
Beginn: 14.30 Uhr, Kubus Raum A

Joe Stan­ge: Ter­ro­ir in Bel­gi­en erschmecken
Beginn: 14.45 Uhr, Kubus Raum B

Michè­le Hengst (Ber­li­ner Berg): Ber­li­ner Wei­ße – so schmeckt der Som­mer in der Haupt­stadt. Neue/alte Trink- und Spei­se­kul­tur rund um die Ber­li­ner Weiße
Beginn: 15.30 Uhr, Kubus Raum A

Wil­helm Schopp­mei­er: His­to­ri­sche Malze
Beginn: 15.45 Uhr, Kubus Raum B

Franz Pozelt: Brot­zeit – wil­de Bie­re zu Brot, Käse und Wurst von hand­werk­lich arbei­ten­den Bäcker*innen, Käser*innen und Metzger*innen aus dem Münsterland
Beginn: 16.30 Uhr, Kubus Raum A

Cris­tal Peck (Ber­li­ner Berg): Mei­ne Metho­den, eine Ber­li­ner Wei­ße zu brau­en. Mit Kostproben
Beginn: 16.45 Uhr, Kubus Raum B

Syl­via Kopp stellt Bie­re der Braue­rei Scratch aus Illi­nois vor, die u.a. mit Hick­ory­holz, Laven­del und Wachol­der gebraut sind
Beginn: 17.30 Uhr, Kubus Raum A

Ulri­ke Genz (Braue­rei Schnee­eu­le, aus dem Wed­ding): Vin­ta­ge Ber­li­ner Wei­ße. Prä­sen­ta­ti­on geal­ter­ter Biere
Beginn: 17.45 Uhr, Kubus Raum B

Jace Mar­ti: Inno­va­ti­on durch Tra­di­ti­on: Ber­li­ner Wei­ße bei der August Schell Brewing Com­pa­ny weiterdenken
Beginn: 17.30 Uhr, Kubus Raum A

Bene­dikt Koch: Geschich­te der Ber­li­ner Wei­ße. Von den Huge­not­ten zum VEB Getränkekombinat
Beginn: 18.45 Uhr, Kubus Raum B

Kostenpunkt

Flasche und Glas mit Berliner WeißeGanz preis­wert ist das alles nicht: Das Tages­ti­cket für das Fes­ti­val am 1. Juni kos­tet 35 Euro, umfasst dafür 10 Bier-Kost­pro­ben der teil­neh­men­den Braue­rei­en u.a.m. Es gibt auch ein Basis­ti­cket für 10 Euro.

Sams­tag, 1. Juni , 12.30–21 Uhr
Ber­li­ner-Wei­ße-Gip­fel

Silent Green Kul­tur­quar­tier, Gericht­str. 35, 13347 Berlin

Die ehrenamtliche Redaktion besteht aus mehreren Mitgliedern. Wir als Weddingerinnen oder Weddinger schreiben für unseren Kiez.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.