Mastodon

Was in der nächsten Zeit ansteht:
Bald ist Frauentag 2023 – eine Vorschau

Zum diesjährigen Equal Pay Day am 7. März und Weltfrauentag am 8. März im Wedding
27. Februar 2023
Equal Pay Day am 7. März 2023 – Foto © Rena­te Straetling

Auch in die­sem Jahr lie­gen der Equal Pay Day und der Frau­en­tag dicht bei­ein­an­der. Wäh­rend der Frau­en­tag in Ber­lin mitt­ler­wei­le seit 2019 ein Fei­er­tag ist (er wird seit über 110 Jah­ren von den Frau­en der Welt gefei­ert), steckt hin­ter dem Equal Pay Day eine Berech­nung der sta­tis­ti­schen Ent­gelt­dif­fe­renz zwi­schen Män­nern und Frau­en. Auch dies­mal rück­te die­ser Tag wie­der auf den 7. März, da die Lohn­kluft wei­ter­hin 18 % beträgt. Was machen die Wed­din­ge­rin­nen an die­sem Tag? Was wird von den Frau­en im Stadt­teil ange­bo­ten zum Mitmachen?

Die Stadt­teil­or­ga­ni­sie­rung „Hän­de weg vom Wed­ding!“ bie­tet am Frei­tag, den 3. März ab 18 bis 20:30 Uhr eine Ver­an­stal­tung zum The­ma Die Armuts­ren­te ist sicher! im Kiez­haus Agnes Rein­hold (Afri­ka­ni­sche Stra­ße 74, Bus 221, U Reh­ber­ge) an. Dies ist als locke­re Gesprächs­run­de (mit mir) zum The­ma geplant.

Am Sonn­tag, den 5. März bege­ben sich die Sozi­al­ar­bei­te­rIn­nen aus dem Soli­treff Sozia­le Arbeit auf die femi­nis­ti­sche Kiez-Demo der Grup­pe Ella Tre­be und hal­ten dort einen Redebeitrag.

Und das “Offe­ne Femi­nis­ti­sche Netz­werk Wed­ding” trifft sich am 8. März um 11 Uhr am S+U Wed­ding, um von dort gemein­sam zur Kund­ge­bung des Bünd­nis­ses “Revo­lu­tio­nä­rer Frau­en­streik; von dort geht es wei­ter zur “Inter­na­tio­na­list Femi­nist Alli­ance Demo”, zu der in die­sem Jahr kei­ne Män­ner zuge­las­sen sind.

Am 8. März wird “Hän­de weg vom Wed­ding” zur Gewerk­schafts-Demo “Femi­nis­tisch – Soli­da­risch – Gewerk­schaft­lich!” am Inva­li­den­park prä­sent sein, zu erken­nen am Trans­pa­rent “Sozia­le Arbeit in der Offen­si­ve”. Die Demo dort beginnt um 13 Uhr und endet mit einer Abschluss­kund­ge­bung am Bebelplatz.

Das silent green prä­sen­tiert Chan­tal Aker­mans Meis­ter­werk Jean­ne Diel­man:
Jean­ne Diel­man, 23, quai du com­mer­ce, 1080 Bruxelles

Ein Film von Chan­tal Aker­man, BE, 1975, 202’OmU (Fran­zö­sisch mit deut­schen Unter­ti­teln)
Mitt­woch, 8. März, 19 Uhr, Kup­pel­hal­le. Ein­tritt frei / Um Anmel­dung wird gebeten

Die ASF-Frau­en bei der SPD im Wed­ding wer­den am Sonn­tag, den 5. März einen par­tei-offe­nen Tag um 10 Uhr in der AWO-Frei­zeit­stät­te anbie­ten, The­ma Frau­en­rech­te in Afgha­ni­stan (Kon­takt [email protected]).

Wei­ter­hin bie­tet auch die Nach­bar­schafts­eta­ge der Fabrik Oslo­er Stra­ße am 7. März abends im Rah­men der Ver­an­stal­tungs­rei­he „Kochen und Kul­tur“ an. Gemein­sam mit Nachbar*innen wird gekocht, geges­sen, neben der musi­ka­li­sche Dar­bie­tung von Johan­na Palie­ge (Akkor­de­on, Gitar­re und Gesang) und Jana Gru­bert (Gitar­re, Gesang). Das gemein­sa­me Kochen beginnt um ca. 17.30 Uhr, das Essen um ca. 18.30 Uhr zusam­men und ab etwa 19.00 Uhr beginnt das Kon­zert. Die Ver­an­stal­tung und auch das Essen sind kostenfrei.

Hin­ge­wie­sen sei auch auf 3. März, an dem der Inter­na­tio­na­len Welt­frau­en­ge­bets­tag welt­weit (immer am ers­ten Frei­tag im März) statt­fin­det und dies­mal von Tai­wan gestal­tet wird.

Janai­nas e.V. ver­an­stal­tet zusam­men mit Initia­ti­ven aus dem Brun­nen­vier­tel einen inter­na­tio­na­len Frau­en­tag am 8. März im Olof-Pal­me-Zen­trum (Dem­mi­ner Str. 28). Aus die­sem Grund hat Janai­nas einen kom­plet­ten Tag (von 10 bis 21 Uhr) für Frau­en pro­gram­miert – die Gele­gen­heit, zu reflek­tie­ren, zu ler­nen und auch zu sin­gen, zu tan­zen, Künst­le­rin­nen zu wür­di­gen. Die Spen­den, die an die­sem Tag an Janai­nas gehen, wer­den für Aktio­nen und Pro­jek­te für Migran­tin­nen in Ber­lin verwendet. 

Nun wird für vie­le Frau­en der Frau­en­tag, so bie­tet es berlin.de unter der Rubrik Frau­en­tag 2023 an, auch ein Tag der Kul­tur­events wer­den. Etli­che wer­den auch nach Pots­dam, ins Nach­bar­bun­des­land fah­ren, um sich einen schö­nen Shop­ping- oder Muse­ums­tag zu machen.

Aber, lie­be Frau­en, bedenkt, was das Gute-Lau­ne-Shop­ping angeht, wie knapp oder zu nied­rig spä­ter die eige­ne per­sön­li­che Alters­ren­te – ein star­ker Trend geht in Rich­tung Alters­ar­mut und Grund­si­che­rung im Alter - aus­fal­len kann, wenn nicht für ange­mes­se­nen Min­dest­lohn, bes­se­re Gehäl­ter und Ent­gelt­ge­rech­tig­keit gesorgt wer­den wird!

____________________________________________________

Fotos sofern nicht anders ange­ge­ben: Wikipedia

Text © Rena­te Straetling

LINKS

https://www.kiezhaus.org/calendar/austausch_altersarmut01/

https://www.anarchistischefoderation.de/ein-abschied-und-ein-neuanfang-zur-organisierung-der-kiezkommune-wedding-und-der-gruppe-ella-trebe-mit-dem-bund-der-kommunistinnen/

https://de.wikipedia.org/wiki/Internationaler_Frauentag

https://bb.verdi.de/frauen-und-gruppen/frauen/++co++d700c57c-b294-11ed-881a-001a4a160119

https://bb.verdi.de/service/veranstaltungen/++co++a5dfc1a8-9d74-11ed-936e-001a4a160116

https://www.berlin.de/kultur-und-tickets/tipps/5641896–1678259-veranstaltungen-am-frauentag.html

Renate Straetling

Ich lebe seit dem Jahr 2007 in Berlin-Wedding, genauer gesagt im Brüsseler Kiez - und ich bin begeistert davon. Wir haben es bunt ohne Überspanntheit.
Jg. 1955, aufgewachsen in Hessen. Seit dem Jahr 1973 zum Studium an der FU Berlin bin ich in dieser damals noch grauen und zerschossenen Stadt. Mittlerweile: Sozialforschung, Projekte. Seit 2011 auch Selfpublisherin bei www.epubli.de mit etwa 55 Titeln. Ich verfasse Anthologien, Haiku, Lesegschichten, Kindersachbücher und neuerdings einen ökologisch orientierten Jugend-SciFi (für Kids 11+) "2236 - ein road trip in einer etwas entfernteren Zukunft" (Verlagshaus Schlosser, 28.11.22).-
Ich habe noch viel vor!
www.renatestraetling.wordpress.com

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

MastodonWeddingweiser auf Mastodon
@[email protected]

Wedding, der Newsletter. 1 x pro Woche



Unterstützen

nachoben

Auch interessant?