/////

a.p.: Die besondere Buchhandlung

In der Lindower Straße 20 zwischen dem S-Bahnhof Wedding und dem Nettelbeckplatz hat die Buchhandlung „a.p.“ ihr Zuhause gefunden

2
Buchhandlung a.p.: Foto von Jelena Luise.
Buch­hand­lung a.p.: Foto von Jele­na Luise.

In die­ser klei­nen, mini­ma­lis­tisch ein­ge­rich­te­ten Buch­hand­lung kön­nen Kunst­in­ter­es­sier­te eine hand­ver­le­se­ne Aus­wahl an Künst­le­rin­nen- bzw. Künst­ler­bü­chern sowie Bücher zur Kunst­herorie, Lite­ra­tur und Poe­sie erwerben. 

Die Bücher ste­hen zum Teil mit dem Buch­co­ver nach vor­ne in den Rega­len, so dass das jewei­li­ge kunst­voll gestal­te­te Cover ins Auge springt. Die Bücher sol­len Luft zum Atmen haben. Das Ange­bot reicht von zeit­ge­nös­si­schen bis zu klas­si­schen Büchern.


Ein gemüt­li­ches Sofa steht zusam­men mit Ses­seln um einen Glas­tisch und lädt ein, Bücher vor Kauf­ent­schluss anzu­schau­en. Vor­wie­gend wer­den Exem­pla­re aus klei­nen Ver­lags­häu­sern in den Spra­chen Eng­lisch und Deutsch angeboten.

Eli­jah Jack­son betreut die Buch­hand­lung und weiß zu jedem der Bücher Geschich­ten zu erzäh­len. Manch­mal vom Ver­lag oder von der Künst­le­rin bzw. dem Künst­ler oder von der Ent­ste­hung des Buches. Eli­jah ist in Los Ange­les gebo­ren und stu­dier­te in New York. 2016 kam er im Rah­men eines stu­den­ti­schen Aus­tausch­pro­gramms nach Ber­lin und ver­lieb­te sich in die­se Stadt, spe­zi­ell in den Wed­ding. So ent­schloss er sich, nach sei­nem Stu­di­um 2018 nach Ber­lin zurückzukommen.

Eli­jah hält ein klei­nes Buch mit dem Titel Modern Ani­mal: A Cycle of Lec­tures on the Modern Lives of Ani­mals von Yev­ge­nia Belo­ru­sets, eine ukrai­ni­sche Schrift­stel­le­rin und Foto­künst­le­rin, in den Hän­den. Die Lek­tü­re hat die pas­sen­de Grö­ße für die Hosen­ta­sche. Man­che der Bücher sind schon vom Anblick Kunst­wer­ke, so auch das in Pack­pa­pier gewi­ckel­te Buch mit der Auf­schrift „Many thanks for your sup­port“. In einer klei­nen Vitri­ne wer­den Design-Objek­te ange­bo­ten, es lohnt sich danach zu fragen.

Die Sze­ne-Buch­hand­lung hat einen denk­bar schlech­ten Eröff­nungs­zeit­punkt gewählt. Gera­de noch im Okto­ber 2020 vor dem gro­ßen Coro­na Lock­down öff­ne­te das Geschäft sei­ne Türen. So ist es nicht ver­wun­der­lich, dass es erst seit dem Som­mer 2021 fes­te Öff­nungs­zei­ten gibt. Seit August 2020 fin­den regel­mä­ßig Ver­an­stal­tun­gen statt, die kos­ten­frei besucht wer­den kön­nen. Infor­ma­tio­nen über die aktu­el­len Ver­an­stal­tun­gen kön­nen unter dem Link https://www.a‑p.berlin/blogs/events auf­ge­ru­fen werden.

Buchhandlung a.p.: Foto von Jelena Luise.
Buch­hand­lung a.p.: Foto von Jele­na Luise.

„a.p.“ ist eine mehr­spra­chi­ge Buch­hand­lung mit einer Aus­rich­tung auf Kunst, die in Kol­la­bo­ra­ti­on mit Callie’s Resi­den­cy gegrün­det wur­de. Die­se Resi­den­cy wird The­ma eines wei­te­ren Arti­kels des Wed­ding­wei­sers im Juli sein.

Buch­hand­lung „a.p“
Lin­dower Stra­ße 20
13347 Ber­lin
T: 0151 412 19222, [email protected]
https://www.a‑p.berlin

Mon­tag
Geschlos­sen
Diens­tag
12:00 – 19:00
Mitt­woch
12:00 – 19:00
Don­ners­tag
12:00 – 19:00
Frei­tag
12:00 – 19:00
Sams­tag
12:00 – 19:00
Sonn­tag
Geschlos­sen

Susanne Haun

Susanne Haun studierte Kunstgeschichte und Philosophie an der Freien Universität Berlin. Seit 2002 ist sie als Bildende Künstlerin und Autorin in Berlin aktiv.
Von 1993-2005 arbeitete sie als Systemanalytikerin und Entwicklerin für verschiedene ARD Sendeanstalten.

Als Autorin veröffentlicht sie seit März 2009 täglich Beiträge zur eigenen Kunst und Kunstgeschichte in ihrem Blog www.susannehaun.com und interagiert dort sowie auf weiteren Social Media Plattformen mit über 12.000 Follower. Zudem unterhält Susanne Haun einen Kunstsalon in ihrem Atelier. Hier werden regelmäßig aktuelle Themen zur Kunst von geladenen Gästen referiert und diskutiert.

2 Comments

    • Ja, lie­ber Rolf, so ist es. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall. Dane­ben ist ein klei­nes Kaf­fee, dass ich auch mal aus­pro­bie­ren möch­te. Viel­leicht eine Gele­gen­heit zum Treffen.
      Lie­be Grü­ße von Susanne

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.