Chamälion Coffee: Einzigartiges in der Torfstraße

So viel Charakter wie dieses Café hat auch die Geschichte seiner Entstehung: In Portugal entdeckten Ariane und ihr Mann ein Chamäleon im Baum, zum Greifen nah, und filmten es. Ariane zeigt das Video gern, so sehr hat sie dieses Reptil fasziniert. Wieder in Berlin war das Logo für das Café gefunden, noch bevor es überhaupt den Laden gab. Aber nun ist das Café Chamälion bei uns im Wedding, in der Torfstraße entstanden.

Im Dschungel

„Ich bin im Wedding geboren“, erzählt die 53-Jährige. Sie lacht viel und gern, und ihr Enthusiasmus überträgt sich schnell auf die Gäste. Viele Jahre hat sie als freiberufliche Filmausstatterin gearbeitet, doch in ihrer jetzigen Lebensphase hat sie den Traum von einem Café verwirklicht. „Ich mag den Wedding, die Mischung aus jung und alt, aus Neu- und Altberlinern, den besser Betuchten und Normalverdienern. Ich fühle mich hier sehr wohl und freue mich ein Teil des Kiezes zu werden“, sagt sie. Und ihr Café zeichnet sich nicht durch DIY-Optik aus, sondern hat ein sehr spezielles, aufwändig gestaltetes Intérieur. Man sieht dem Café Arianes Sehnsucht nach den Tropen und auch ihre Reiselust an: Hinter dem Tresen und der Sitzecke befindet sich eine Retro-Fototapete, die eine Mischung aus gezeichnetem Dschungel und realistisch anmutenden Grünpflanzen darstellt. Die anderen Wände werden von einem Fries aus einer mehrfach grün lasierten Strukturtapete geziert. Über dem selbst gebauten Tresen hängt ein Leuchtglobus als Lampe, und die Tische und Stühle erinnern an eine Villa im Kolonialstil.

Großartig: Elluvallus!

„Was mir besonders wichtig ist: meine Gaggia-Kaffeemaschine und der gute Kaffee“, betont Ariane. Im Zeichen des sympathischen Maskottchens gibt es aber auch selbst gemachtes Bircher-Müsli, Chia-Pudding, Zimtrollen, frisch belegte Brote und Croissants, Joghurt mit selbstgemachtem Kompott und – das gibt es wirklich nur hier: Elluvallus, benannt nach dem benannt nach dem singalesischen Wort für vegetarisch. „Die habe ich nach einer Reise nach Sri Lanka erfunden“, erzählt Ariane. Es handelt sich um sehr schmackhafte Teigtaschen mit einer Füllung aus Kartoffel-Aubergine-Curry oder Paprika-Zucchini-Mozzarella, serviert mit einem Dip. Verschiedene Salate werden jeden Tag frisch zubereitet. Man kann die rein vegetarischen Speisen auch zum Mitnehmen kaufen, dann wird aber eine biologisch abbaubare PLA-Kunststoffverpackung verwendet.

Eine neue Facette im Sprengelkiez

Alles in diesem kleinen Café mit 18 Plätzen hat sich hier zueinander gefügt, sogar der (mit einem „i“ falsch geschriebene) Name „Chamälion“ passt sich in dieses kleine Kunstwerk ein. Die sehr lebendige Torfstraße ist mit diesem Café um eine Facette reicher. Und ein Chamäleon passt sich ja jeder Umgebung an.

Chamälion Coffee
Torfstr. 25
Mo-Fr 7.30 – 18.00 Uhr
Sa 8.30 – 16.00 Uhr

Tel. 01776034914

Bonuskarte für Kaffee, jeder zehnte Kaffee ist kostenlos

 

 


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.