Der Wedding vor 5 Jahren


(c) Daniel Gollasch

Die Zeit vergeht wie im Flug, und der Wedding ändert sich ganz rasant. Das merkt man nicht nur an neuen Cafés oder Luxuswohnungen. Manchmal reicht es auch, sich nur fünf Jahre alte Texte durchzulesen.

Hier erfahrt ihr, welche Themen uns vor fünf Jahren auf dem Weddingweiser beschäftigt haben. Und manchmal erkennt man daran, wie sich die Zeiten auch in unserem Lieblingsstadtteil geändert haben….

September 2013:

ArirangSpätsommer im Wedding 2013. Auch damals gab es immer was zu berichten aus Berlins spannendstem Stadtteil.

Die wenigsten landen freiwillig und bewusst im Wedding. Daher wollten wir damals von unseren Lesern wissen: Warum wohnt ihr im Wedding?

Und was wurde daraus?  Die Wohnungsnot ist so groß geworden, dass man über eine Wohnung im ehemals so verschmähten Wedding froh sein kann!

Teilen macht Spaß! Dieser Trend wurde vor fünf Jahren auch bei uns entdeckt. Bücherboxen, Tauschregale und dergleichen mehr veranlassten uns zu einem Artikel.

Und was wurde daraus? Teilen macht immer noch Spaß!

Ein koreanisches Restaurant, sehr schlicht und an Nordkorea erinnernd, in der Seestraße? Das gab es einmal und wir haben uns dort hingesetzt.

Und was wurde daraus? In dem Laden befindet sich heute die Bar Nussbreite.

 

Und, wie hat sich euer Wedding verändert? Schreibt uns gerne eine Mail.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.