Der Wedding vor 5 Jahren


(c) Daniel Gollasch

Die Zeit vergeht wie im Flug, und der Wedding ändert sich ganz rasant. Das merkt man nicht nur an neuen Cafés oder Luxuswohnungen. Manchmal reicht es auch, sich nur fünf Jahre alte Texte durchzulesen.

Hier erfahrt ihr, welche Themen uns vor fünf Jahren auf dem Weddingweiser beschäftigt haben. Und manchmal erkennt man daran, wie sich die Zeiten auch in unserem Lieblingsstadtteil geändert haben….

August 2013:

Sommerloch im Wedding? Undenkbar! Auch schon vor fünf Jahren gab es immer was zu berichten aus Berlins spannendstem Stadtteil.

2013 ging es los, dass sogar im Wedding Wohnungen knapp wurden. Erstaunt stellten wir fest: Es geht nicht mehr darum, etwas traumhaft Schönes zu finden. Stattdessen wäre es schon ein Traum, überhaupt noch eine Wohnung zu bekommen.

Und was wurde daraus?  Das, was wir vor fünf Jahren gelernt haben, ist noch um einiges schlimmer geworden…

 

Ach, dieser wunderschöne Laden ist längst wieder Geschichte: Wir haben uns den legendären Eisenwarenladen Mehler an der Otawistraße angesehen.

Und was wurde daraus? Inzwischen hat dieses Geschäft geschlossen. An seiner Stelle befinden sich die Büros eines Pflegedienstes.

 

Im August 2013 hatten drei Planungsbüros ihre Konzepte für die Umgestaltung des Zeppelinplatzes vorgestellt.

Und was wurde daraus? Aus dem in die Jahre gekommenen und verwilderten Park ist ein aufgeräumter Platz mit unterschiedlichsten Funktionen geworden. Kinder, Jugendliche und Sportbegeisterte kommen jetzt auf ihre Kosten.

 

 


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.