Eulerstraße: Flanieren im Gesundbrunnen

Panorama der Eulerstraße Ecke Kleverstraße Gesundbrunnen – S. Orsenne

Prenzlauer Berg und Wedding gelten als zwei Welten, die kaum etwas gemeinsam haben. Und doch ist der Unterschied an einigen Stellen gar nicht so groß. Ein Beispiel dafür ist die Eulerstraße, die ganz anders daherkommt als das gängige Wedding-Klischee.

Was als Erstes an dieser nur 300 Meter langen ruhigen Straße auffällt, ist die Häufung von Kindergärten. Und tatsächlich: Für viele Eltern aus dem Prenzlauer Berg, die in ihrem Wohnbezirk keinen Kitaplatz bekommen haben, ist die Eulerstraße ein einigermaßen akzeptabler „Ausweichstandort“. Bei Kerstin Janssen war das nicht der Fall. Sie fand im Kiez eine schöne Wohnung und sah keinen Grund, als sie Kinder bekam, wegzuziehen. Später richtete sich die Designerin auch mit ihrem eigenen Laden Gemischtwaren ein, von dem sie ihr Taschenlabel TITA BERLIN in die ganze Welt vertreibt. „Als wir anfingen, waren wir ganz alleine, mittlerweile gibt es zwei Cafés und diverse Designer, die hier ihre Werkstätten haben“, erzählt Kerstin Janssen.

Kreativmeile neben der Ausgehmeile

Hier scheint also eine ganz besondere Atmosphäre für Kreative zu herrschen. Mit Round not Square gibt es beispielsweise einen Verlag, der Bücher auf Papierrollen herstellt. Und die berühmte YouTuberin Mademoiselle Opossum betreibt in der Nummer 2 einen Laden für (vorzugsweise rosa) Klamotten und Accessoires im japanischen Manga-Style.

Was sich bisher nicht geändert hat, ist die Ruhe in dieser Gegend. Von der nahen Osloer Straße und Bornholmer Straße bekommt man ebenso wenig mit wie von der quirligen Badstraße, auch wenn beide Verkehrsadern sehr nahe liegen. In der Mitte der Eulerstraße liegt statt dessen ein riesiger Spielplatz, und in der parallel verlaufenden Grüntaler Straße gibt es ebenfalls so viele Spielmöglichkeiten wie nirgendwo sonst im Wedding. Kein Wunder, dass es in dieser Straße mit ihren schönen Altbauten für Familien schwer geworden ist, eine bezahlbare Wohnung zu finden.

An Kuchen kein Mangel

Für die Versorgung des Kiezes mit gutem Kaffee, Bagels, Snacks und vor allem Kuchen ist das Miss Ploff zuständig. An der Ecke zur Jülicher Straße hat die Griechin Eleni einen Treffpunkt für den ganzen Kiez etabliert.

Etwas ganz Besonderes ist auch Dilekerei – benannt nach ihrer Besitzerin Dilek. Sie produziert Torten und Kuchen, die Spaziergänger nur am Wochenende in dem nostalgisch anmutenden Café probieren können. Und wer in der Eulerstraße nichts findet, muss nur in die Parallelstraße gehen: die Grüntaler Straße hat sich inzwischen zu einer Ausgehmeile entwickelt.

Die Eulersche Zahl: 2,71828 18284…

dilekerei in der Eulerstraße Gesundbrunnen – S. Orsenne

Für Mathematiker ist es das kein Geheimnis, doch im Wedding weiß wohl kaum jemand, dass die Straße nach dem Schweizer Wissenschaftler Leonhard Euler benannt ist. Nach ihm ist die wichtige mathematische Konstante, die Eulersche Zahl, benannt. Ob für Analysis-Experten oder Mathemuffel: die Eulerstraße lohnt sich auf jeden Fall für eine Entdeckungstour. Für Kerstin Janssen ist und bleibt ihre Straße etwas ganz Besonderes: „Irgendwie ist die Euler so herrlich zwischen den Welten. Die Badstraße ist ja ganz nah und dann ist man wieder so richtig schön drin im Wedding.“

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: