Señorita Ploff: Churros gegen den Blues

Wenn Julio an Ber­lin etwas nicht mag, dann ist es die Käl­te. Für jeman­den, der aus einer Küs­ten­stadt in Ecua­dor stammt, ist der Win­ter in unse­ren Brei­ten ein ech­tes Pro­blem. Doch es gibt Abhil­fe: die fri­schen Chur­ros in sei­nem neu­en Café Seño­ri­ta Ploff, dazu ein Heißgetränk.

Iberisches Café in Gesundbrunnen

War das Café an der Ecke Euler- und Jüli­cher Stra­ße bis­her unter dem Namen Miss Ploff bekannt, hat das schö­ne Eck­lo­kal jetzt einen ein­deu­tig spa­nisch-süd­ame­ri­ka­ni­schen Touch. Betrei­ber Julio Pati­ño bringt schon von Haus aus Kennt­nis­se von süßen Lecke­rei­en mit, besitzt sei­ne Fami­lie doch eine Kuchen­bä­cke­rei in Gua­ya­quil. Die Chur­ros sind ein typi­scher Imbiss für zwi­schen­durch; Chur­rosstän­de gehö­ren in spa­nisch­spra­chi­gen Län­dern zum Stra­ßen­bild. Ursprüng­lich in der Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Film­bran­che tätig, ist der 33-Jäh­ri­ge jetzt sei­ner Beru­fung gefolgt und wur­de zum Café­be­trei­ber. Dabei bringt Julio die ibe­ri­sche Küche in den Wed­ding: „Wir stel­len hier spa­ni­sche Tor­til­las aus Eiern, das Fett­ge­bäck Chur­ros und selbst­ver­ständ­lich auch die gewohn­ten Kuchen her“, erklärt er.

Allein die Chur­ros sind schon eine extra Anrei­se wert: Es gibt sie im Drei­er- oder im Fün­fer­pack, und sie wer­den mit selbst her­ge­stell­ter Dul­ce de Leche bestri­chen. Wer mag, kann auch noch Nutel­la dazu­be­kom­men. „Wir haben 2019 ange­fan­gen, mit einer Chur­ros-Pres­se unter einem Zelt auf Märk­ten und Fes­ti­vals zu ste­hen“, erzählt Julio. Im eige­nen Café kann er jetzt natür­lich noch viel mehr aus­pro­bie­ren, wie zum Bei­spiel die Her­stel­lung von Kür­bissaft für Pump­kin Spi­ce Lat­te. Bald könn­te es auch das ein­zi­ge ecua­do­ria­ni­sche Brun­ch­an­ge­bot der Stadt geben – mit Koch­ba­na­nen­ge­rich­ten wie Pat­a­co­nes, Bolon de ver­de, Pan de que­so. Vie­les vegan oder vege­ta­risch und ganz in der Tra­di­ti­on Südamerikas.

Ehemalige Apotheke

All­zu viel ändern woll­te Julio in sei­nem Café nicht. Noch immer beein­dru­cken die wei­ßen Rega­le der frü­he­re Apo­the­ke, nur sind jetzt eini­ge Vin­ta­ge-Sitz­mö­bel dazu­ge­kom­men. Den alten Namen Miss Ploff woll­te er eben­falls nicht ganz ver­schwin­den las­sen, nun heißt es eben Seño­ri­ta Ploff, mit ein­deu­tig spa­ni­schem Ein­schlag. Hier lässt es sich aus­hal­ten, und mit Chur­ros erst recht!

Senori­ta Ploff, Eulerstr.9 A, Ecke Jüli­cher Str, Gesundbrunnen

täg­lich außer Diens­tag; der­zeit Mo, Mi-Do 12–18, Fr-So 10–18 Uhr

Fotos: Andaras Hahn, @siehsmal

 


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.