Musikinseln an der Panke

Und zum Dritten: Der Musikalische PankeParcour. Grafik art.e.m.
Und zum Dritten: Der Musikalische Panke Parcour. Grafik: art.e.m.

Manche Daten im Kalender sind magnetisch. Zum Beispiel Samstag, der 10. September. An diesem Tag findet einfach alles statt, was Kultur heißt: Das 2 Tage Wedding Kulturfestival, das Wiesenburg-Festival, der Tag des offenen Denkmals und last but not least der Panke Parcours. Um den geht es hier.

Der Musikalische Panke Parcours im Soldiner Kiez findet in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Er beginnt um 14.30 Uhr am Panke-Haus an der Panke/Ecke Soldiner Straße. Das Prinzip: An der Panke entlang bummeln und sich auf den Musikinseln überraschen lassen. Die Musikinseln sind zwischen am Panke-Ufer zwischen Soldiner Straße und Badstraße aufgebaut. Für eine Stunde reicht der Parcours darüber hinaus, wenn in den Uferstudios ab 17.30 Uhr Tanz im Hof ist. Alle Open Air-Konzerte sind dann um 19 Uhr zuende. Um 20.30 Uhr beginnt die After-Show-Party mit Konzert und Open Stage im Saal der P58 in der Prinzenallee 58.

parcours_lageplan
Aus dem Programmheft: Lageplan der Musikinseln an der Panke.

Das Konzept des Panke Parcours, das vom KiezKlang-Team organisiert wird, sieht verschiedene Inseln am Flussufer vor: Musikinseln und Inseln mit Ausstellungen, Infos und Aktionen. Mit kleiner Musikanlage oder ohne treten auf den Inseln verschiedene Musiker auf. Die Musik reicht von Oriental bis Latin, von Rock bis Klassik, von Gospel bis DJ-Musik. Auch eine Oriental Lounge wird aufgebaut. Hier serviert das Projekt Cooking for Peace günstige orientalische Leckereien.

Mit wenigen Schritten kann sich der Besucher am Samstag auf den beiden Uferseiten der Panke zwischen Soldiner Straße und Badstraße per Fuß durch verschiedene Musikstile scrollen. Zwischendurch wird es Performances und Clowns geben, sind Spiel- und Malstationen sowie Chill-Zonen eingerichtet. Anliegende Locations wie die PA58, die Bibliothek am Luisenbad, die Uferstudios oder die Bar Wilma haben geöffnet und sind teilweise selbst Konzert Locations.

Zwei Besucher haben bereits verbindlich zugesagt. Das sind Stadtrat Carsten Spallek (CDU) und Stadträtin Sabine Weißler (Grüne). Sie werden den Parcours eröffnen.

LINKS
Der Panke Parcour auf Facebook und auf der Webseite KiezKlang.
Bericht auf dem Weddingweiser über den zweiten Panke Parcour im Artikel Easy Feelin‘ beim Panke-Parcour vom September 2015.

Text: Dominique Hensel, Andrei Schnell. Fotos: Andrei Schnell, Grafik: art.e.m

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: