„Pamfilya“: Selbsternannte Döner-Experten

Pamfilya

Wenn es um Berlins Fast-Food Nummer Eins, den Döner Kebap, geht, werden ansonsten friedfertige Mitmenschen schnell dogmatisch. Dieser Döner, und nur dieser, darf es sein. Das Pamfilya, schon seit 1996 an dieser Stelle, gibt in Sachen Döner den Takt am Leopoldplatz und an der Luxemburger Straße an. Geschäftsführer F. Arslan schreibt auf seiner Website, dass der Drehspieß hier eine ganz besondere Rolle spielt: „Für unseren Döner verwende ich, als einer der Ersten und in Anlehnung an das Original, reines Fleisch, das in dünnen Scheiben zuerst mariniert, dann in konischer Form aufeinander geschichtet wird. Dabei fiel die Wahl bewusst auf das magere Kalbfleisch, das sowohl mit den Beilagen, Saucen und den verschiedenen Brotarten harmonisiert.“

Na, da ist es dann wohl kein Wunder, dass das Pamfilya bei vielen Grillfans eine ganz besondere Stellung einnimmt – vom „besten Döner Berlins“ wird bisweilen gesprochen. Auch muss man sagen, dass sich das Ambiente des Restaurants, das sich eben nicht als Imbiss begreift und sehr viele kalte und warme türkische (Grill)Spezialitäten anbietet, wohltuend von so mancher Döner-Verkaufsstelle im Wedding abhebt. Das macht sich auch beim Preis bemerkbar. Ob er es wert ist, muss am Ende natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

Luxemburger Str. 1

http://www.pamfilya-restaurant.de/

 

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: