Himmelbeet: Alles Paletti beim Gartencafé

Gartencafé (C)Himmelbeet Das ist das Ziel: alles ist so hergestellt, dass es unendlich oft wiederverwendet werden kann oder komplett kompostierbar ist. Die Kunst ist, dafür die richtigen Produkte und die passenden Materialien auszusuchen. Als das Team des Gemeinschaftsgartens „Himmelbeet“ eine Küche und ein größeres Café plante, sollte dieser natürliche Kreislauf angewandt werden. Die Wahl des Baumaterials fiel deshalb auf Europaletten und Stampflehm. Was daraus entstand, ist höchst ungewöhnlich…

Natürliche Materialien mitten in der Stadt

Gartencafé Bau (C) HimmelbeetDen Architekten Michael Kloos und Vinzenz Kanig des Moabiter Büros raumstar*architekten ist es mit dem Himmelbeet-Gartencafé gelungen, anhand eines neuartigen Verfahrens eine Art Fachwerkkonstruktion zu realisieren. In einen Holzständerbau wurden Europaletten (die im Garten auch schon unter den Hochbeeten zum Einsatz kommen) integriert und die Zwischenräume mit Lehm ausgefüllt. Das Ergebnis ist ein originelles Unikum, das sowohl durch seine Einfachheit als auch durch die immer noch erkennbaren Materialien besticht. Etwa 30 freiwillige Bauhelfer aus dem Himmelbeet-Projekt haben das Bauteam den ganzen Sommer über unterstützt.

Blick auf den Gemeinschaftsgarten

Küche Gartencafé (C) HimmelbeetDas Ergebnis ist ein ökologisches Workshop-Café mit Terrasse, in dem interkulturelle Kochkurse für Kinder und Erwachsene, gesunde Speisen und während der schönen Jahreszeit auch ein kühles Weddinger Feierabendbier angeboten werden. Auf der Terrasse können die Cafégäste und Himmelbeet-Besucher in der Saison in der Sonne sitzen und den Blick über das Grün des Gemeinschaftsgartens schweifen lassen.

Der Himmelbeet-Garten selbst ist ab 2. Mai 2015 Dienstag bis Sonntag von 12-19 Uhr geöffnet.

Alle Fotos: himmelbeet.com

 

 

6 comments

  1. Pingback: So wird die Saison im Himmelbeet | Weddingweiser
  2. Pingback: Himmlisch in den Gartenfrühling – am 9. April | Weddingweiser
  3. Pingback: Umweltpreis Mitte für Weddinger Projekte | Weddingweiser
  4. Pingback: Weddingweiser Wochenrückblick KW46 | Weddingweiser

Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne: