/

GESCHLOSSEN: “ZIZIs Kaffee”

6
ZIZIs Kaffee von außen, Foto: Lena Meyer
ZIZIs Kaf­fee von außen, Foto: Lena Meyer

Neu­er­dings leuch­tet zwi­schen den grau­en Häu­ser­fron­ten der Gro­nin­ger Stra­ße eine rosa Blü­te: ZIZIs Kaf­fee streckt sich seit Juli 2015 der Wed­din­ger Son­ne ent­ge­gen. Was euch hier erwar­tet, ist alles ande­re als ein kon­ven­tio­nel­les Café.

Nicht „nur“ ein Café

Das Ziel des Team aus Zizi, Lukas und Kili­an war es, ihre eige­ne Inter­pre­ta­ti­on des her­kömm­li­chen Cafés vor­zu­le­gen und eini­ge Sachen anders zu machen. Viel­leicht wird man einen Moment ver­wun­dert sein, wenn man mit klas­si­schen Erwar­tun­gen hier­her­kommt. Mit­tags ein Stück Kuchen mit  Cap­puc­ci­no, als Tages­ge­richt  „irgend­was mit Soße und Bei­la­ge“, Fei­er­abend um sechs – Fehl­an­zei­ge. Drei Din­ge, mit denen euch  ZIZIs Kaf­fee über­ra­schen wird: Die Geträn­ke, das Essen, die Atmosphäre.

DAS Getränk

Foto: Lena Meyer
Foto: Lena Meyer

Auf ihren Kaf­fee sind die Betrei­ber so stolz, dass er einen Platz im Namen gefun­den hat – ZIZIs Kaf­fee eben. Ich hal­te es mit Sting, der einst sang: „I don’t drink cof­fee I take tea, my dear.“ Das Lob­lied auf das schwar­ze Gebräu über­las­se ich also ande­ren, nur so viel sei erwähnt: Die Boh­nen stam­men von den Five Roas­ters , die sich nur weni­ge Meter vom Café ent­fernt gegen­über den Osram­hö­fen befin­den – hyper­lo­kal. Von die­sen Exper­ten hat sich das Team auch die Geheim­nis­se guten Kaf­fees abge­schaut. Wer auf den Geschmack kommt, darf sei­ne Tas­se umsonst auf­fül­len lassen.

Erfrischende Mixturen, erfrischend anders

Mein Glas las­se ich mit ande­ren haus­ge­mach­ten Spe­zia­li­tä­ten fül­len. Mona­te­lang hat Zizi am per­fek­ten Rezept für ihre eige­ne Mate getüf­telt und an der opti­ma­len Zusam­men­stel­lung ihrer Tee­mi­schun­gen gefeilt, dazu beson­de­re Limo und infu­sio­nier­tes Was­ser kre­iert. Was es hier gibt, gibt es nir­gend­wo sonst. Zu all den klei­nen Schät­zen im Menü kann Kili­an mir die Geschich­te dahin­ter erzäh­len. So sind zum Bei­spiel vie­le der Spei­sen davon inspi­riert, dass die Wur­zeln von Zizis Fami­lie in Bei­rut lie­gen. Auf der Kar­te fin­det man tra­di­tio­nel­le liba­ne­si­sche Gerich­te in neu inter­pre­tier­ter Form.

Ich will noch nicht gehen

Wenn ande­re Cafés schlie­ßen, blät­tert man in ZIZIs Kaf­fee ein­fach die Kar­te um und fin­det auf der Rück­sei­te raf­fi­nier­te Drinks, mit denen man die  Abend­stun­den bis Mit­ter­nacht genie­ßen kann. Mit  flot­ter Musik herrscht dann eine ganz ande­re Stim­mung im Laden.

Gay Brunch – und alle sind fröhlich

ZIZIs KAFFEE BrunchJeden Sonn­tag gibt es den Gay Brunch. Statt Buf­fet bekommt man hier drei Gän­ge ser­viert, alles vege­ta­risch und auf Wunsch vegan. Aber war­um heißt es Gay Brunch? Das Team ver­folgt ein  durch­gän­gi­ges Kon­zept. Lukas und Kili­an bie­ten in der Moritz Bar  mon­tags Gay Wed­ding an und das Moritz am Park ver­an­stal­tet mitt­wochs Gay Tonic. Darf ich da auch hin­ge­hen, wenn ich gar nicht schwul oder les­bisch bin? Ja natür­lich, wer die Atmo­sphä­re in den Loka­li­tä­ten mag und ein biss­chen Offen­heit mit­bringt ist herz­lich ein­ge­la­den.  Wer vor­her skep­tisch die Augen­braue hoch­ge­zo­gen hat ange­sichts eine Gay Par­ty, der wird hin­ter­her über­rascht sein. Hm, war ja gar nicht komisch. So wol­len Zizi, Kili­an und Lukas Nor­ma­li­tät rein­brin­gen in den all­täg­li­chen Umgang mit Homo­se­xua­li­tät. Es ist dem Team wich­tig, die­sen Akzent zu set­zen. Mit einer Gay Par­ty macht man es im Wed­ding sicher nicht jedem recht und auf eini­ge Gäs­te muss man wohl ver­zich­ten. Übrig bleibt eine Kund­schaft, die gene­rell sehr tole­rant ist. In eine sol­chen Umge­bung macht die Arbeit den drei­en gleich noch mehr Spaß.

Schöne Aussichten

Auch nach zwei Wochen Betrieb ist das ZIZIs Kaf­fee noch lan­ge nicht fer­tig. Es ent­fal­tet erst nach und nach sei­ne Blü­ten­blät­ter. Immer spru­deln neue Ideen, was man noch ver­än­dern und bes­ser machen könn­te. Jetzt haben die drei die Öff­nungs­zei­ten nach vor­ne ver­län­gert und bie­ten ab 11 Uhr bereits Mit­tags­tisch an. Und sie tüf­teln schon an an der nächs­ten Ver­si­on der Kar­te, mit noch mehr Fein­hei­ten und Überraschungen.
Auf Wed­din­ger Asphalt sprie­ßen doch gar schö­ne Pflänzchen.

Text: Sig­run Wetzel
Bil­der: Lena Mey­er /  ZIZIs KAFFEE

Foto: Lena Meyer 


SUR
Gro­nin­ger Str. 7, 13347 Berlin-Wedding
0178 8955385
Website

Gastautor

Als offene Plattform veröffentlichen wir gerne auch Texte, die Gastautorinnen und -autoren für uns verfasst haben.

6 Comments

  1. Ich fand das Cafe durch Zufall – und fand alle sehr nett und die Spei­sen waren auch inter­es­sant. Aber ehr­lich, der Kaf­fee hat mir woan­ders schon bes­ser geschmeckt, ich mag lie­ber den Maschi­nen­kaf­fee. Aber sonst, wirk­lich nett und inter­es­sant, fast so wie vor 30 Jah­ren in Schö­ne­berg ; Bis bald!

  2. Der Kaf­fee im Zizis ist groß­ar­tig (von Fly­ing Roas­ters), die Spei­sen inter­es­sant, wie auch das gesam­te Kon­zept. Und Zizi ist sehr, sehr nett. Kann ich nur emp­feh­len, da mal vorbeizugehen.

  3. Wir waren ges­tern zum ers­ten Mal bei Zizi und kom­men auf jeden Fall wie­der. Die Spei­sen und Geträn­ke­aus­wahl ist toll, das Café ist sehr nett ein­ge­rich­tet, der Außen­be­reich ist top. Die Betrei­ber sind char­mant und run­den das Gesamt­bild ab. Das Café fügt sich super in das bestehen­de Ange­bot im Kiez – es kopiert und dop­pelt nichts son­dern ergänzt mit unge­wöhn­li­chen Köst­lich­kei­ten und super Öffnungszeiten.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.