Weddingwoche #4: Hopfen und Malz noch nicht verloren

Die Wed­ding­wo­che ist eine wöchent­li­che Kolum­ne über aktu­el­le Ereig­nis­se in unse­rem Stadt­teil. Die­se erscheint auch sams­tags im Ber­li­ner Abend­blatt, Aus­ga­be Wedding.

Die Bier­kul­tur im Wed­ding hat­te in letz­ter Zeit schwer zu lei­den. Los ging’s mit dem Mas­sen­ster­ben der guten alten Schul­ti-Eck­knei­pen. Sie muss­ten Nagel­stu­di­os, Fahr­schu­len und Spiel­hal­len Platz machen. Das Pil­sa­tor für 60 Cent beim Spät­kauf war eine schlech­te Alter­na­ti­ve. Zwar war es kon­kur­renz­los im Preis, aber nicht gera­de ein För­der­mit­tel für gesel­li­ge Run­den. Ein­zig das Eschen­bräu im Spren­gel­kiez stach posi­tiv her­aus aus die­ser Bier-Tris­tesse. Nun wol­len ein paar Jungs im Wed­ding dem Gers­ten­saft zu fri­scher Ehre ver­hel­fen, wie auch schon an die­ser Stel­le berich­tet. Hin­ter Beer4Wedding ste­hen drei Stu­den­ten der Braue­rei- und Geträn­ke­tech­no­lo­gie an der TU Ber­lin. Tech­nisch sind sie also gut beschla­gen. Mit ihren unge­wöhn­li­chen Bier-Krea­tio­nen wol­len sie neue, indi­vi­du­el­le Wege gehen und damit geschmack­lich ein neu­es Zeit­al­ter ein­läu­ten, fern­ab von bier­erns­ter Tra­di­ti­ons­pfle­ge. Die ers­te Krea­ti­on, das Wed­ding Pale Ale, ist ein stark gehopf­tes Bier eng­li­scher Tra­di­ti­on, ver­fei­nert mit Reis. Für das neu­es­te Pro­jekt, ein Bier mit zar­ter Aus­tern-Note, haben sie gera­de einen Preis beim Ham­bur­ger Bier­wett­be­werb gewon­nen. Im fre­chen Wer­be­spruch „Ich habe immer gesagt: Sozia­lis­mus, das heißt Aus­tern für alle“ schwingt viel Bedeu­tung mit: Der Rote Wed­ding, die fran­zö­si­sche Prä­gung des Vier­tels samt Vor­lie­be für exqui­si­tes Mee­res­ge­tier und nicht zuletzt der Ruf der neu­en Krea­tiv­sze­ne nach außer­ge­wöhn­li­chen Schöp­fun­gen. Glo­bal den­ken, lokal brau­en wol­len die Bier-Enthu­si­as­ten und so bau­en sie den Hop­fen für ihren Gers­ten­saft auch gleich selbst auf dem Bal­kon an. Es bleibt ihnen zu wün­schen, dass sie Start­hel­fer einer neu­en Bier­kul­tur wer­den. Schon der Gesel­lig­keit zuliebe.

Autor: Mar­cus Bauer

http://www.abendblatt-berlin.de/no_cache/ausgaben/?tx_pdfarchiv_pi1[disId]=21

Wer mehr über Beer4Wedding erfah­ren will, wird hier fündig.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.