Mastodon

Weddingwoche #1: Die Liste im Kopf

2. Januar 2013

Ab sofort gibt es auf dem Wed­ding­wei­ser eine wöchent­li­che Kolum­ne. Die­se erscheint auch sams­tags im Ber­li­ner Abend­blatt, Aus­ga­be Wed­ding. Den Anfang macht Ingo Schar­mann zum The­ma “Gute Vorsätze”…

Leopoldplatz im Winter, Statue, MarktMei­ne Lis­te mit Vor­sät­zen für 2013 wur­de am Neu­jahrs­mor­gen spon­tan um die Absichts­er­klä­rung ergänzt, nie wie­der Alko­hol zu trin­ken. Und auch die Ziga­ret­ten­in­dus­trie soll kei­nen müden Cent mehr an mir ver­die­nen. 2012 konn­te ich mich noch damit her­aus­re­den, die Welt wür­de ohne­hin im Dezem­ber unter­ge­hen. Wozu dann der Stress, mit dem Rau­chen auf­zu­hö­ren? Aber wenn sich die Welt wei­ter dreht, macht es durch­aus Sinn, sich wie­der Gedan­ken über Gesund­heit, Figur und Fit­ness zu machen. Da mei­ne Tage als rau­chen­de Couch-Kar­tof­fel end­gül­tig gezählt sein sol­len, rap­pe­le ich mich gleich an Neu­jahr zu einem Spa­zier­gang durch den Wed­ding auf.

Inzwi­schen kann ich mich auch wie­der durch die Stra­ßen bewe­gen ohne die stän­di­ge Furcht, jemand könn­te aus der Deckung sei­ner Bal­kon­brüs­tung einen Böl­ler vor mei­ne Füße wer­fen. Über­haupt scheint sich die Armee der Hob­by-Pyro­tech­ni­ker auf dem Rück­zug zu befin­den, denn in der Fer­ne zischt und kracht es nur noch gelegentlich.

Auf dem Leo­pold­platz blei­be ich im Nie­sel­re­gen vor einem gro­ßen Weih­nachts­baum ste­hen. Auf die bun­ten Ster­ne, die den Baum schmü­cken, haben Wed­din­ger Kin­der ihre Wün­sche für Weih­nach­ten geschrie­ben. Sie rei­chen von einer Bar­bie-Pup­pe bis hin zu einer klei­nen Schwes­ter. Schwer zu sagen, ob Amy die „gro­ße Ras­sel“ bekom­men hat, die sie sich gewünscht hat. Der Wunsch, „das Es kei­ne Men­chen mehr Gips, die Papie Auf den Boner wer­fen“ hat sich jeden­falls nicht erfüllt, denn über­all liegt Papier mit Auf­schrif­ten wie „Fire Fan­ta­sy“ oder „High Speed Bombs“ her­um. Dem Kind zulie­be beschlie­ße ich die Sache mit dem Papier auch auf mei­ne Lis­te zu neh­men und über­le­ge, wie nett es wäre, wenn man sei­ne Neu­jahrs­vor­sät­ze auch am Leo­pold­platz auf­hän­gen könn­te: „Ich wünsch mir, das es kei­ne Tage mehr Gips, wo ich gan­zen Tag auf Kausch rum­sitz. Und wenn, dann wenigs­tens nicht mit Kippe.“

Der Leo scheint mir jeden­falls ein bes­se­rer Ort für mei­ne Lis­te als ein Kopf, der sich gera­de erst von dem erholt, was nachts in ihn hin­ein­ge­schüt­tet wurde!

Ingo Schar­mann

Link zu einem Down­load der letz­ten Aus­ga­ben des Ber­li­ner Abendblatts

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

MastodonWeddingweiser auf Mastodon
@[email protected]

Wedding, der Newsletter. 1 x pro Woche



Unterstützen

nachoben

Auch interessant?