Weddingmarkt: Stilvoll stöbern am Lagerfeuer

Weihnachtsmarkt mit Feuerschale - der weihnachtliche WeddingmarktAm 8. Dezem­ber und am 15. Dezem­ber gibt es vor der his­to­ri­schen Alten Naza­reth­kir­che hand­ge­mach­te Kunst, Design, Lager­feu­er und ein weih­nacht­li­ches Pro­gramm  – der Weih­nacht­li­che Wed­ding­markt. Jeweils von 13 bis 21 Uhr kön­nen Besu­cher an den bei­den Advents­sonn­ta­gen ganz beson­de­re Weih­nachts­ge­schen­ke fin­den. An bei­den Ter­mi­nen gibt es unter­schied­li­che Anbie­ter, sodass sich sogar zwei Besu­che lohnen. 

Gleich an zwei Sonntagen im Advent

Besucher Weihnachtlicher WeddingmarktAm 2. und 3. Advents­sonn­tag erstrahlt der Wed­ding­markt im win­ter­li­chen Glanz – am 8.12. und 15.12.2019 von 13–21 Uhr – mit­ten im Wed­ding auf dem Leo­pold­platz, vor der his­to­ri­schen Schin­kel-Kir­che (Alte Naza­reth­kir­che). Die­ses Jahr kön­nen ganz beson­de­re Geschen­ke unter den Weih­nachts­baum gelegt wer­den, denn der Besuch beim weih­nacht­li­chen Wed­ding­markt ver­spricht außer­ge­wöhn­li­che Kunst, Design und ech­te Hand­werks­lie­be. Vie­le Wed­din­ger Labels zei­gen drau­ßen auf dem Leo­pold­platz die hoch­wer­ti­ge Viel­falt des leben­di­gen Stadt­teils, wobei die Regio­na­li­tät beson­ders wich­tig ist und sich in Form von Por­zel­lan, Möbeln, feins­tem Likör und vie­lem mehr präsentiert

Die Besu­cher erwar­ten rund 80 Stän­de mit Design, Foto­gra­fie, Kera­mik, Illus­tra­tio­nen, Male­rei, Wohn­ac­ces­soires, Möbel, Schmuck, Mode, Spi­ri­tuo­sen, Tees und vie­les mehr. Ins­ge­samt wir­ken über 140 Aus­stel­ler an bei­den Ter­mi­nen mit, sodass der Besuch jedes­mal abwechs­lungs­reich und loh­nens­wert sein wird.

Zudem gibt es inter­na­tio­na­les Street­food: Von Schwei­zer Raclette, mexi­ka­ni­schen Tacos, afri­ka­ni­schen Reis­ge­rich­ten, über korea­ni­sche Kle­be­r­eis-Varia­tio­nen, zu ita­le­ni­schen Pan­zerot­ti und vega­nen Bur­gern sowie einem klas­si­schen Brat­wurst­stand ist alles für den anspruchs­vol­len Gau­men dabei. 

Glüh­wein und Lager­feu­er mit „Stock­brot-Sta­ti­on“ für die klei­nen Besu­cher tra­gen zur weih­nacht­li­chen Atmo­sphä­re bei. Das Gan­ze wird beglei­tet durch ein künst­le­ri­sches Neben­pro­gramm, das Musik und vie­le wei­te­re Über­ra­schun­gen umfasst.

Nur einen Steinwurf entfernt

In die­sem Jahr orga­ni­siert das Wed­ding­markt-Team, neben dem eige­nen weih­nacht­li­chen Wed­ding­markt ein wei­te­res Weih­nachts-Event namens „Nord­pol-Win­ter­dorf“ auf dem Gelän­de einer denk­mal­ge­schütz­ten ehe­ma­li­gen Spi­ri­tuo­sen-Fabrik in Rei­ni­cken­dorf, in unmit­trl­ba­rer Nach­bar­schaft zum Wed­ding. Es wird sich um eine Art Win­ter­dorf mit ganz viel Atmo­sphä­re, Lager­feu­er, Sitz­ge­le­gen­hei­ten, Kunst Work­shops, Chor­auf­trit­ten, Füh­run­gen, Kul­tur­pro­gramm etc. han­deln. Eine der­ar­ti­ge Ver­an­stal­tung ist ein­zig­ar­tig im Ber­li­ner Nor­den. Adres­se: Pro­vinz­str. 40–44, Ter­mi­ne: 6.–8.12,., 13.–15.12., 20.–22.12. Öff­nungs­zei­ten: Fr. 16–22, Sa/So 14–22 Uhr

Wed­ding­markt

So., 8. Dezem­ber und 15. Dezem­ber von 13 – 21 Uhr, Leopoldplatz

Mehr dazu unter www.wedding-markt.de.

Und was lohnt sich sonst noch in der Advents­zeit? Hier unse­re Tipps


Wichtige Ergänzung? Konstruktiver Kommentar? Gerne:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.