/

Erika-Heß-Eisstadion:
Auf die Kufen Wedding!

Ein winterlicher Spaß für Groß und Klein

1

Das Mit­füh­ren gro­ßer Taschen wird mit einem schril­len Tril­ler aus der Pfei­fe des Chefs vom Dienst bestraft. Sicher ist sicher. Nie­mand soll auf­grund von Über­ge­päck auf der Eis­flä­che stür­zen oder ande­re Eis­läu­fer zu Fall brin­gen. Sicher ist sicher. Da hät­te bestimmt auch die „Mut­ter des Wed­ding“ genann­te Namens­pa­tro­nin zuge­stimmt. Im 1967 erbau­ten und 1987 nach der ehe­ma­li­gen Bezirks­bür­ger­meis­te­rin Eri­ka Heß benann­ten Anla­ge wird nicht eines Taschen-Ungleich­ge­wich­tes wegen gestrau­chelt und auf dem Hosen­bo­den umher­ge­rutscht! Im Eri­ka-Heß-Eis­sta­di­on in der Mül­ler­stra­ße haben unzäh­li­ge Wed­din­ger das siche­re Lau­fen auf zwei Kufen erlernt. Und auf der Eis­flä­che ist in die­ser wie in jeder Sai­son jede Men­ge los.

hess1
Foto: Hen­sel

Die Eis­lauf­sai­son auf der Frei­luft­flä­che beginnt in die­sem Jahr am 1.11. und endet im März 2022. In die­ser Zeit ist hier in der Wed­din­ger Mül­ler­stra­ße unab­hän­gig von der Wet­ter­vor­her­sa­ge immer Win­ter und fast immer Eis­lauf­zeit. Die Eis­lauf­bahn ist stets gut besucht, am Ein­gang ste­hen die Wed­din­ger Schlan­ge. Immer einer hal­be Stun­de vor der Lauf­zeit beginnt der Ein­lass. Auf dem Eis: vie­le Jugend­li­che, Fami­li­en, Anfän­ger und geüb­te Eis­läu­fer. Hier ist Alt und Jung auf den Bei­nen, mit selbst gestrick­ten Pudel­müt­zen, dicken Jacken und war­men Woll­schals. Selbst die Kleins­ten fin­den hier genug Platz für ers­te Lauf­ver­su­che. Dazwi­schen dre­hen die Pro­fis, natür­lich rück­wärts, ihre Run­den – ganz cool im kur­zen T‑Shirt und ganz ohne Müt­ze oder Schal.

hess3
Foto: Hen­sel

Für 3,30 Euro* (Kin­der: 1,60* Euro) kön­nen alle, die die Sta­di­on­ord­nung ach­ten, auf der Eis­flä­che zur Musik im Oval schlit­tern. Mitt­woch bis Sams­tag gibt es Spät­lauf­zei­ten bis 21.30 / 22.30 Uhr. 

Wer kei­ne eige­nen Kufen griff­be­reit hat, kann Schlitt­schu­he aus­lei­hen. Die eige­nen Schlitt­schu­he wer­den auf Wunsch geschlif­fen. Einen klei­nen Imbiss­stand gibt es auch. Was es nicht gibt, sind Schrän­ke zum Ein­schlie­ßen der Stra­ßen­schu­he. Oder der nicht mit­zu­füh­ren­den gro­ßen Taschen. Wie im Thea­ter gibt es aber eine rich­ti­ge Gar­de­ro­be mit Gar­de­ro­bie­re. Pro Per­son muss man für die­sen Ser­vice in der Win­ter­zeit 1 Euro bezah­len. Dafür muss man wirk­lich kei­nen Anpfiff riskieren.

Die Eislaufzeiten in der Saison ab 1.11.2021

sie­he Web­site

Lauf­zei­ten nur für Erwach­se­ne in der Hal­le (in den Ber­li­ner Feri­en dür­fen auch Kin­der mit­lau­fen): Mo-Fr 12–14 Uhr

Am 24. 12. (Hei­lig­abend) und Sil­vers­ter geschlossen.

Eri­ka-Heß-Eis­sta­di­on, Mül­ler­stra­ße 185, U Rei­ni­cken­dor­fer Stra­ße, Tele­fon (030) 2 00 94 55 55

Text und Fotos: Domi­ni­que Hensel

hess4
Foto: Hen­sel
hess2
Foto: Hen­sel

Dominique Hensel

Dominique Hensel lebt und schreibt im Wedding. Jeden zweiten Sonntag gibt sie hier den Newsüberblick für den Stadtteil. Die gelernte Journalistin ist außerdem Teil unseres Instagram-Teams und schreibt für den Blog gern aktuelle Text - gern zu den Themen Stadtgärten, Kultur, Nachbarschaft und Soziales. Hyperlokal hat Dominique es auf jeden Fall am liebsten und beim Weddingweiser ist sie fast schon immer.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.