Offener Empfang am Bahnhof Gesundbrunnen

gesundbrunnen-bahnhof-auc39fen.jpgZugegeben: Von einem Empfangsgebäude oder gar einer Halle kann man am Bahnhof Gesundbrunnen nicht wirklich sprechen. Die Sparversion, die dort in den letzten Monaten nachträglich hochgezogen wurde, besteht eigentlich nur aus einem wuchtigen Dach mit Lichtdurchlässen, sowie einigen großzügig verglasten “Einkaufsinseln”. Hier ziehen in diesen Tagen die ersten Mieter ein.

Inzwischen soll auch das Umsteigen wieder unproblematischer sein, nachdem die Zugänge zum Vorplatz über den Querbahnsteig wieder geöffnet und die Aufzüge wieder in Betrieb genommen wurden.

„Burgersinn“ im Baudenkmal

Seit letztem Sommer werden die Weddinger an einem Kiosk der West-Berliner Wirtschaftswunderjahre an der Kreuzung Müller- und Seestraße mit dem Nationalgericht der Amerikaner – dem Hamburger – versorgt. Dabei verdankt das Schnellrestaurant mit dem Namen »Rebel Room« (der Weddingweiser hat darüber schon berichtet) seine Existenz dem Berliner »Toilettenkönig« Hans Wall und dem zwischen ihm und dem Land Berlin abgeschlossenen Toilettenvertrag.