Offener Empfang am Bahnhof Gesundbrunnen

gesundbrunnen-bahnhof-auc39fen.jpgZuge­ge­ben: Von einem Emp­fangs­ge­bäu­de oder gar einer Hal­le kann man am Bahn­hof Gesund­brun­nen nicht wirk­lich spre­chen. Die Spar­ver­si­on, die dort in den letz­ten Mona­ten nach­träg­lich hoch­ge­zo­gen wur­de, besteht eigent­lich nur aus einem wuch­ti­gen Dach mit Licht­durch­läs­sen, sowie eini­gen groß­zü­gig ver­glas­ten “Ein­kaufs­in­seln”. Hier zie­hen in die­sen Tagen die ers­ten Mie­ter ein.

Inzwi­schen soll auch das Umstei­gen wie­der unpro­ble­ma­ti­scher sein, nach­dem die Zugän­ge zum Vor­platz über den Quer­bahn­steig wie­der geöff­net und die Auf­zü­ge wie­der in Betrieb genom­men wurden.

Vor­teil­haft ist nun alle­mal die Mög­lich­keit, tro­cke­nen Fußes umstei­gen und auf dem Weg noch Fahr­kar­ten und Rei­se­pro­vi­ant bekom­men zu kön­nen. Ob das Ange­bot aus­reicht, um den Bahn­hof nach­träg­lich in die Lis­te der von der bahn­ei­ge­nen Wer­be­ge­mein­schaft spe­zi­ell ver­mark­te­ten “Ein­kaufs­bahn­hö­fe” aufzunehmen?

Wenigstens die Apotheke trägt den Namen "Nordkreuz"....
Wenigs­tens die Apo­the­ke trägt den Namen “Nord­kreuz”.…

Rei­se­zen­trum, Apo­the­ke und WC gehö­ren hier sicher zu den sinn­vol­len Ein­rich­tun­gen (wenn­gleich eine Ein­heit­lich­keit der WC-Betrei­ber an den gro­ßen Bahn­hö­fen wün­schens­wert wäre, um wenigs­tens über­all von dem Wert­mar­ken-Sys­tem pro­fi­tie­ren zu kön­nen), mehr als Rei­se­be­darf wird hier aber nicht ange­bo­ten. Dadurch sind die Geschäf­te für klei­ne Besor­gun­gen immer­hin auch sonn­tags geöff­net, was vor allem Men­schen im Kiez freu­en wird. Ansons­ten bleibt der Bahn­hof aber wohl der zugi­ge Un-Ort ohne Auf­ent­halts­qua­li­tät, der es schon immer war. Hof­fen wir zumin­dest, dass das Mot­to “Offen für alles” nicht kon­se­quent mit “Nicht ganz dicht” fort­ge­setzt wird, so wie man es von ande­ren Sta­tio­nen kennt.

 

Ein Gast­bei­trag des Blogs “Haupt­stadt­bahn­hö­fe”. Text und zwei Fotos mit freund­li­cher Geneh­mi­gung des Autors veröffentlicht.

Nach­trag Mit­te April 2015: inzwi­schen wur­den das Rei­se- und das Kun­den­zen­trum der Deut­schen Bahn und der S‑Bahn Ber­lin GmbH eröff­net sowie auch die ers­ten Geschäf­te. Öff­nungs­zei­ten des Rei­se­zen­trums: mon­tags bis frei­tags von 8 bis 20 Uhr, sams­tags und sonn­tags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18.30 Uhr geöff­net. S‑Bahn-Kun­den­zen­trum mon­tags bis frei­tags sogar von 6 bis 21 Uhr und am Wochen­en­de durch­ge­hend von 9 bis 18.30 Uhr

 

Gastautor

Als offene Plattform veröffentlichen wir gerne auch Texte, die Gastautorinnen und -autoren für uns verfasst haben.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.